Allgemeines, News

airberlin und JetBlue verkünden Partnerschaft in den USA


Es war schon abzusehen und spekuliert wurde seit längerem. Heute gaben airberlin und JetBlue eine weitreichende Partnerschaft und eine Codesharevereinbarung bekannt. Damit bekommt airberlin in den USA Zugang zu 31 neuen Zielen und baut damit seinen Stand als Netzwerkcarrier aus. Zudem dürfte es damit leichter sein, neue Kunden in den USA zu gewinnen, doch der Reihe nach.

airberlin und JetBlue verkünden Partnerschaft in den USA – Codeshare, was ist das?

Mit einem in codeshare durchgeführten Flug kann eine Fluggesellschaft (hier airberlin) einen Flug an ein Ziel anbieten, welche diese selbst nicht direkt anfliegt. Der Flug trägt aber dennoch eine airberlin Flugnummer. So lassen sich zukünftig zum Beispiel Flüge nach Atlanta buchen. Der erste Teil der Verbindung, Deutschland – Boston zum Beispiel, wird dabei von airberlin selbst durchgeführt, der zweite Teil vom neuen Codesharepartner JetBlue. Vergleichbar ist es heute mit Flügen nach Asien. Diese lassen sich heute bei airberlin buchen, nach dem Zwischenstop in Abu Dhabi geht es aber mit dem dortigen Codesharepartner Etihad weiter.

airberlin und JetBlue verkünden Partnerschaft in den USA – START am 12. September 2017

Bereits vor einigen Tagen hat airberlin eine gravierende Änderung bekannt gegeben, den Umzug in das Terminal 7 in Berlin, also der Auszug bei airberlin und der Einzug bei British Airways, JetBlue und Alaska Airlines.

Vorteile ergeben sich für die Passagiere in der neuen Zusammenarbeit nicht nur durch die neuen Reiseziele. Auch

  • durchgechecktes Gepäck für die Reise
  • gegenseitige Nutzung von Lounges und Vielfliegervorteilen und
  • (GEPLANT) die Zusammenarbeit bei den Vielfliegerprogrammen (So können topbonus Kunden auch auf JetBlue Flügen Meilen sammeln und anders herum)

ist geplant und wird das Reisen weiter vereinfachen. airberlin fliegt heute zweimal täglich von Düsseldorf und einmal täglich aus Berlin nach New York JFK, welches zugleich der größte Umsteigeflughafen wird. Allein aus New York JFK sind 21 neue Ziele zu erreichen.

  • Bermuda
  • Bridgetown
  • Boston
  • Buffalo
  • Charleston
  • Fort Lauderdale
  • Los Angeles
  • Orlando
  • West Palm Beach
  • Portland, Rochester
  • Fort Myers
  • Santo Domingo
  • San Francisco
  • San Juan
  • Santiago
  • Syracuse
  • Jacksonville
  • Raleigh/Durham
  • Tampa

Neue Codeshare Verminungen mit JetBlue für airberlin Passagiere ab New York JFK

Ab Boston, welches airberlin ex Düsseldorf täglich anfliegt, sind weitere 14 Ziele mit JetBlue im neuen Codeshare zu erreichen.

  • Atlanta
  • Buffalo
  • Baltimore
  • Washington (National)
  • Denver
  • Newark
  • Fort Lauderdale
  • New York (JFK)
  • Los Angeles
  • New York (La Guardia)
  • Orlando
  • Philadelphia
  • Raleigh/Durham
  • San Francisco

Neue JetBlue Codeshare Ziele ab Boston

Der dritte von airberlin angeflogene Ziel, welches von den Codeshareverbindungen profitiert, ist Orlando. airberlin fliegt fünfmal pro Woche (außer Di und Do) von Düsseldorf in das beliebte Reiseziel in Florida. Von dort geht es für die Passagiere dann ab 12. September mit JetBlue weiter nach

  • Boston
  • Washington (National)
  • Newark
  • White Plains
  • New York (JFK)
  • New York (La Guardia).

airberlin und JetBlue verkünden Partnerschaft in den USA – Fazit

Nach der Trennung von American Airlines und dem Umzug in New York ins Terminal 7 war es eine logische Konsequenz. Ohne einen Partner in den USA ist es für airberlin sonst ziemlich schwer. Zwar fliegt airberlin selbst

  • New York
  • Boston
  • Chicago
  • Fort Myers
  • Miami
  • Orlando
  • Los Angles
  • San Francisco

an, dennoch ist eine Anbindung auch an weitere, kleinere Flughäfen sinnvoll und wichtig. Für Reisende dürfte es nach Angleichung der Meilenprogramme und damit Sammeln und Einlösen auf den Flügen des jeweiligen Codeshare Partners noch interessanter werden.

 


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.