Allgemeines, Reise

China blockt ab 2018 private VPN’s – Schluss mit twitter, gmail, maps und Co


So entspannt wie auf dem Titelbild hier ((c) by Tobias Koch) wird es in China für ausländische Reisende wohl der nicht.

Das China schon in der Vergangenheit nicht gerade weltoffen war, zumindest nicht mit der Nutzung fremder Internetseiten, das dürfte allen bekannt sein. Wer jedoch bisher nach China gereist ist, der hat sich einfach eine kleine App auf das Smartphone geladen und mit dieser war dem Laptop, iPad und Smartphone der Zugang auch zu „verbotenen Seiten“ erlaubt.

China blockt ab 2018 private VPN’s – was blockt China

China sperrte schon länger die Seiten zu beliebten Sozialen Netzwerken. So waren und sind

  • twitter
  • facebook
  • whatsapp
  • aber auch Menschenrechtsorganisationen im Ausland
  • Nachrichtenseiten (auch NYT und Bloomberg)
  • und seit 2014 auch alle Google Seiten/ Dienste gesperrt
  • auch Instagram, SoundCloud und viele weitere Dienste
  • Amazon und weitere Clouddienste

einfach gesperrt. Ruft man diese auf, kommt man an der Firewall ohne VPN nicht vorbei.

Mal schnell den Google Übersetzer oder die Karten in Maps nutzen? Ist nicht, zumindest nicht ohne VPN.

China blockt ab 2018 private VPN’s – so funktioniert(e) es

Wer allerdings eine solche VPN App nutze, der stellte damit eine Privatre Verbindung her und konnte so dem Smartphone „vorgaukeln“ es sei gar nicht in China, sondern in Deutschland, den USA oder sonstwo. Ich nutze solche VPN Dienste unter anderem auch, wenn durch so genanntes GeoBlocking Fernsehsendungen/ Seiten und Mediatheken im Ausland nicht zu erreichen sind. VPN an und schon lassen sich Filme und Serien sehen. #

China blockt ab 2018 private VPN’s – was sich wann ändert

Laut dem Nachrichtensender Bloomberg will die chinesische Regierung ab dem 2. Februar 2018 die private Nutzung von VPN Anbietern untersagen.

In wieweit auch Unternehmen die dort tätig sind betroffen sein sollen und ob diese mit einer Genehmigung etwas dagegen tun können und so weiterhin Kontakt zu ausländischen (verbotenen) Seiten halten, das steht noch nicht fest. Ihr solltet auf jedenfalls vorbereitet sein. Aber zum Beispiel bei WeChat, dem Ersatz von WhatsApp kann man sich auch hierzulande anmelden und so Kontakt zu den Freunden und Verwandten im ChinaUrlaub halten. Hier alle Apps und Zugänge zu WECHAT.

Testen was geblockt ist

Es gibt dabei durchaus Möglichkeiten schon vorab zu prüfen, welche Seiten erreichbar sind. Drei Anbieter zur Auswahl. (Klick auf das Bild öffnet Euch die Seite zum Test)

http://www.greatfirewallofchina.org/

www.blockedinchina.net

www.blockedinchina.net

oder auch auf

WebSitePulse

könnt Ihr einmal testen, ob die von Euch gewünschte Seite noch funktioniert.

 


2 Kommentare on China blockt ab 2018 private VPN’s – Schluss mit twitter, gmail, maps und Co

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.