Allgemeines

Delta Airlines mit neuen Suiten in der Business Class in dem A350 in Bildern


Nachdem Qatar bereits seit einigen Monaten mit der Qsuite fliegt und damit erstmals geschlossene Suiten in einer Business Class Kabine anbietet, ist auch Delta Airlines mit dem Erstflug gestartet und bietet ausschließlich im A350 dieses Produkt an.

Im Gegensatz zu den sonst als „Delta One“ geflogenen Sitzen bieten die Suiten deutlich mehr Privatsphäre.

Ein guter Freund, Kelly (hier gehts zu seinem Instagram Account) war auf dem Erstflug Ende Oktober von Atlanta nach Tokio und hat mir und Euch einige Bilder zur Verfügung gestellt.

Das Fazit: Produkt seitens der Hardware toll, vom Essen aber noch ausbaufähig. Hier also einige Einsichten und Einblicke in die neue Business Class DELTA ONE in den A350.

Der Erstflug

Delta hat sich entschieden, zunächst die Route Detroit nach Tokio als DL275 zu fliegen und den Erstflug am 30. Oktober 2017 durchgeführt.

Natürlich gibt es auch hier WiFi an Bord, wobei hier von Passagieren berichtet wurde, die Geschwindigkeit war eher nicht optimal

Der Sitz

In dem Ae350 hat Delta 48 Sitze in der „Delta One“ Business Class verbaut. Diese sind in einer versetzten 1-2-1 Anordnung verbaut und gerade für Alleinreisende sind daher die Fensterplätze am besten geeignet. Auch hier gibt es wieder Sitze, welche etwas weiter weg vom Fenster sind, das solltet Ihr bei Eurer Planung berücksichtigen.

Seatmap Delta A350 (c) Delta Airlines

 

und hier noch einige Fotos vom Essen auf dem Erstflug:

Wer diese einmal fliegen möchte und dabei nicht von Amerika nach Asien unterwegs sein will, der muss sich noch etwas gedulden. Ab März wird Delta den A350 auch auf den Flügen ab Amsterdam einsetzen.

Was andere Airlines auf Ihren A350 einsetzen? So etwas zum Beispiel:

Und ab Januar werden wir die erste Airline sehen, welche in dem A350 eine FirstClass verbaut hat.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.