News

Eins, zwei, Polizei… besser nicht mit der SWISS Crew anlegen


Man sollte sich bei Flügen an die Anweisungen der Crew halten, soweit so unkompliziert und auch für jeden verständlich. Das aber allein die Frage nach einem Gangplatz zu einem Problem werden kann, dass war mir bisher neu.

Nun, wir waren alle nicht dabei und wissen natürlich nicht was wirklich passiert ist und ob es nur die Frage nach einem Gangplatz war und was sonst noch so passiert ist und daher traue ich mich auch nicht, eine Bewertung abzugeben ob und wer hier Fehler gemacht hat.

Auf all meinen, über 600, Flügen habe schon so viele Passagiere und Situationen erleben müssen, bei denen ist weitaus weniger entspannt gewesen wäre und die Crews es wunderbar gemeistert haben. Manchmal glauben auch Passagiere sie haben mit dem Ticket gleich Crews und Leibeigene erworben.

Dennoch, in der NZZ stand gestern ein interessanter Fall, eine Dame die nur nach einem Gangplatz gefragt haben soll und sich dann mit dem Maître de Cabine angelegt haben soll, wurde kurzerhand von der Polizei in Empfang genommen.

Sie habe den Flug gestört, wollte eine entsprechende Erklärung nicht unterschreiben und so wartete dann in London die Polizei.

Aber lest selbst…

ZUM ARTIKEL IN DER NZZ

Swiss ruft bei Konflikten schneller die Polizei


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.