Reise

Gastbeitrag: Hotel am Konzerthaus in Wien


Vienna Calling! Auf Einladung von AccorHotels durfte ich für ein Wochenende im Hotel am Konzerthaus – MGallery Collection wohnen.

Die Anreise

Für die Anreise vom Flughafen Wien-Schwechat habe ich mich für die S-Bahn (S7) entschieden, da Google Maps es a) vorgeschlagen hat und b) ich an der Haltestelle Rennbahn etwa 1 km zu Fuß gehen kann oder 2 Stationen mit der 71 fahen konnte. Wenn man – so wie ich – nicht die Station verpasst und man erst nach dem Prater merkt, dass man zu weit fuhr. So bin ich dann bis Mitte-Landstr. zurück, wo auch der City Airport Train hält (Fahrzeit dann deutlich kürzer) um dann etwa 700m entlang des Stadtgartens zu gehen.

Oder man nimmt einfach ein Carsharing-Angebot oder ein Taxi bis vor die Haustüre.

wien-19wien-21 wien-16

Das Hotel

wien-20

Die Lage

Dank/trotz dieser umständlichen Anreise wurde mir direkt bewusst: Das Hotel ist sehr zentral gelegen!

Dieser Eindruck bestätigte sich im Nachhinein, als ich ohne Gepäck die Stadt erkunden wollte, denn das Hotel am Konzerthaus liegt an einer ruhigen Parallelstraße südlich und 2 Straßen außerhalb des bekannten Rings, der Karlsplatz mit der Wiener Staatsoper und Beginn der Haupteinkaufsstraße sind mit 10 Minuten Fußweg erreicht.

Dieses und alle weiteren  Hotels der Accor Gruppe könnt Ihr hier direkt buchen

Der Empfang

Ich wurde freundlich empfangen und der Check-In ging reibungslos. Die Lobby ist sehr edel eingerichtet.

Auf dem Zimmer wurde ich dann mit dieser netten Karte begrüßt 🙂

wien-10 wien-9

Ingsgesamt ein sehr höflicher Service!

Das Zimmer

Insgesamt bietet das MGallery Collection 211 Zimmer, davon bewohnte ich ein Superior Zimmer mit einem sehr bequemen Kingsize-Bett mit meinem persönlichen Highlight des Zimmers, die Bettrückwand, die einem Gemälde gleicht:wien-8

Die Einrichtung des Zimmers ist stilvoll und luftig, d.h. nicht zugestellt und man hatte Platz zum gehen, sodass man sich sehr wohl fühlt.

wien-5 wien-6 wien-7 wien-3Leider ist das Badezimmer das Manko des Zimmers. Zwar passt das Waschbecken zum Zimmer und die Amenities sind gut, aber die Toilette (baulich bedingt mit dem Spülkasten) und die Badewanne passen so gar nicht zum Zimmer und zum Hotel. Zwar konnte man in der Badewanne duschen, aber es kam dann doch recht wenig Wasser aus dem Duschkopf.

wien-2 wien-1

Das WiFi ist kostenlos, aber es fiel nicht positiv durch gute Geschwindigkeit (ich kam im Zimmer immer auf knapp 1 Mbit/s im Download) auf, was aber leider immer noch so häufig in Hotels der Fall ist.

Das Frühstück

Für die erste Mahlzeit des Tages gab es reichlich Auswahl und obwohl ich beide Male kurz vor Schluss zum Frühstück kam, wurde noch ordentlich aufgefüllt.

Durch die fortgeschrittene Uhrzeit war auch recht wenig los, aber insgesamt schienen mir die Anzahl der Sitzplätze für die Anzahl der Zimmer etwas wenig. Im Sommer kommen noch nette Plätze draußen an der Straße hinzu.

wien-14 wien-18 wien-12 wien-13Der Service war auch hier sehr freundlich und der (Pflicht-)Kakao am Morgen wurde schnell an den Tisch gebracht – schmeckt auch gut!

wien-4 wien-17Fazit

Das Hotel am Konzerthaus – MGallery Collection ist ein wirklich schönes Boutique Hotel und mein erstes MGallery-Hotel überhaupt, welches ich bewohnt habe. Wie schon geschrieben ist die Dusche ein Manko, aber die wirklich gute Lage macht alles wett.

dpygrViGÜber den Autor: Hallo ich bin Raphael Jasjukaitis und als Hobbyfotograf gerne unterwegs. Meine Webseite: http://raphael-jasjukaitis.de

Disclaimer: Bei dem Aufenthalt handelte es sich um eine Einladung von AccorHotels, das Haus zu bewohnen. Meine Meinung hat dieses in keiner Weise beeinflusst.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.