Reise, Reviews und Reiseberichte

Lounge Review: American Airlines Flagship Lounge Los Angeles T4


Nachdem ich vor einigen Tagen bereits zu der Qantas First Class Lounge im internationalen Terminal geschrieben habe, mag der eine oder andere nicht das Terminal wechseln und bleibt Daher im T4. Auch dort gibt es natürlich Lounges. So betreibt American Airlines in ihrem eigenen Terminal einen Admirals Club (eine Business Lounge also) und eine Flagship Lounge.

Zugangsregeln der American Airlines Flagship Lounge Los Angeles

Zugang erhaltet ihr hier als Inhaber eines oneworld Emerald Status, der jedoch nicht von American Airlines sein darf. Mit dem Status habt ihr Zugang plus einem weiteren Gast. Auch ein interamerikanisches FirstClass Ticket bringt ohne passenden Status rein gar nix. Muss man nicht verstehen, ist aber die Lounge Politik.

AA flagship Lounge  Ausblick  - 3

Ausblick aus der Lounge

Öffnungszeiten

Die Lounge öffnet um 4:30 Uhr und ist durchgehend bis 23:15 Uhr geöffnet, bei verspäteten Flügen manchmal auch länger.

Zudem hat American bereits angekündigt, große Renovierungen in den Flagship Lounges zu starten. In New York haben die auch bereits begonnen, in LAX dauert das noch ein wenig. Daher dachte ich, wir schauen uns noch einmal die Lounge an.

Kommt ihr durch die Sicherheitskontrolle im T4, dann ist es nach kurzem Weg auf der rechten Seite. Dort findet sich- leicht zu übersehen- der Eingang zu den AA Lounges. Nachdem ihr Eure Bordkarte vorgezeigt habt und berechtigt seid, erhaltet ihr eine Schlüsselkarte. Mit de Fahrstuhl oder über die Treppe geht es dann eine Etage nach oben. rechts und links befindet sich nun der Admirals Club, erst rechts und dann wieder links die weitere Tür zur Flagship Lounge.

AA flagship Lounge  - 2Am Eingang wirft dann noch jemand einen Blick auf die Bordkarte und das war es dann. Die Lounge ist überschaubar groß, ich habe die aber auch noch nie wirklich voll erlebt. Auf der rechten Seite gibt es einen SB Bereich mit Speisen und Getränken, Kaffee und Alkohol. Dort finden sich auch die passenden Tische mit Stühlen, dazu hohe Tische und im hinteren Bereich Sessel.AA flagship Lounge Speisen - 1

Speisen und Getränke in der American Airlines Flagship Lounge

Das Buffet ist in den letzten Jahren durchaus besser geworden, wenn auch kein Vergleich mit Qantas in der internationalen First Class Lounge. AA flagship Lounge Speisen - 4Die Bilder zeigen das Angebot am Nachmittag, dazu gibt es einige warmen Speisen.

AA flagship Lounge Speisen - 2Der Kaffee aus der Maschine ist übrigens gruselig, wie leider in nahezu allen American Airlines Lounges. Allein dafür lohnt der Weg zu Qantas, der in 5-10 Minuten erledigt ist.

AA flagship Lounge Speisen - 3Auf der anderen Seite der Lounge befinden sich weitere, recht bequeme Sessel und auch Steckdosen an den kleinen Tischen. Das schöne und somit auch ein Vorteil gegenüber der Qantas Lounge ist die riesige Fensterfront, welche Euch auf die Gates blicken lässt. Ein wunderbarer Ausblick zum Einen, zum anderen kann man (das passende Gate vorausgesetzt) erkennen wenn die eigene Maschine kommt.AA flagship Lounge  Ausblick  - 2

Da ich Ausblick ja sehr mag, bin ich hier durchaus gern. Neben den Sesseln gibt es noch einen Arbeitsbereich mit Tischen und einem Drucker, über den sich auch via WLAN drucken lässt. Das geht von jedem Eurer Geräte einfach indem ihr die Datei per Mail an die dort angegebene Adresse schickt und es dann dort ausdrucken könnt.AA flagship Lounge  - 4Die Lounge ist zudem mit Duschen ausgestattet, nix besonderes, aber vorhanden und manchmal wenn ihr abends aus Los Angeles kommt oder vor einem Weiterflug ja durchaus ganz nett.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.