Rewards

Lufthansa First Class fliegen und beste Lounge genießen für 447€ + Tax


Gestern erhielt ich (mal wieder) so eine E-Mail.

„Hey Sven, ich lese Deinen Blog schon länger und hoffe ich darf mal etwas fragen. Ich habe einen Traum und möchte einmal Lufthansa First Class fliegen und wenn möglich auch in das Terminal in Frankfurt. Hast Du eine Idee wie ich das ohne tausende Euro machen kann, welche Abos soll ich nutzen? Danke M.“

Solche Fragen werden nicht nur in Foren und Facebook Gruppen gestellt, viele möchten einmal das Erlebnis der Lufthansa First Class erleben. Hier zeige ich Euch EINEN weg, einen wie es durchaus machbar ist, ohne dafür tausende Euro auszugeben. Doch dafür sind einige Schritte nötig, daher hier eine kurze Anleitung was zu tun ist.

Beachtet bitte: Es gelten immer die Teilnahmebedingungen der jeweiligen Programme, diese können sich ändern. Auch Lufthansa kann die Einlösung der Meilen verändern oder Strecken nicht mehr mit der FirstClass bedienen.

Lufthansa First Class fliegen – die Strecke

Wir wählen für unser „Vorhaben“ eine Strecke aus, wo die First Class noch angeboten wird, diese aber dennoch mit der geringsten Anzahl möglicher Meilen zu erfliegen ist. Das ist zum Beispiel die Strecke FRANKFURT – DUBAI (plus Zubringer irgendwo aus Deutschland)

Wir starten also an einem Flughafen, welche von der Lufthansa in Deutschland angeflogen wird, in meinem Beispiel HAMBURG. Von dort geht es in der Business Class nach Frankfurt, dann weiter nach Dubai in der First Class. Warum über Frankfurt, nun, dort befindet sich das berühmte

LUFTHANSA FIRST CLASS TERMINAL

welches so nur schwerlich in der Airlinewelt etwas vergleichbares sucht. Dieses ist eigentlich für die Gäste bevorzugt gedacht, die in Frankfurt mit Ihrem Flug starten. Dennoch hindert Euch niemand daran nach Eurer Ankunft mit dem Flieger den Sicherheitsbereich zu verlassen, die paar Schritte draußen lang zu laufen und Euch dann in die fürsorgliche Betreuung der Damen und Herren im FCT zu begeben. Unser Routing sieht also so aus.

Das komplette

Review aus der Lufthansa First Class

habe ich Euch bereits vor einiger Zeit aufgeschrieben, hier das korrekt in der A330 geflogene Produkt, im Blog findet Ihr auch die Lufthansa First in der 747-8 und anderen Flugzeugtypen.

Lufthansa First Class fliegen – die Meilen „verdienen“

Eines muss klar sein, heute buchen wird nicht gehen, dazu braucht es ein bisschen Planung. Zudem sind die Verfügbarkeiten bei Lufthansa in der First Class recht gut, speziell dann wenn Ihr kurzfristig bucht. Wir sprechen zudem von einem oneway Flug. Ihr könnt also HIN oder zurück von Dubai zu diesem Preis fliegen, müsst die andere Strecke natürlich auch irgendwie zurücklegen. Dazu lassen sich zum Beispiel ebenfalls Meilen nutzen, oder aber ein oneway Ticket (zum Beispiel im airberlin super Sunday, oder auch Topbonus Meilenschnäppchen bieten sich hierzu an) kaufen.

Wir brauche also insgesamt 62.000 Meilen.… und die bekommen wir zum Beispiel so:

Zuerst einmal braucht Ihr ein kostenfreies

Geschafft? OK, dann weiter im Text. Zur Post müsst Ihr übrigens nicht, die Bank- und auch KK Angebot lassen sich mit VideoIdent nutzen, das spart den Weg zum PostIdent mit Eurem Ausweis.

Die ersten 10.000 Meilen – durch 20.000 AMEX

Den ersten, großen Schritt machen wir durch eine (im ersten Jahr) kostenfreie AMEX GOLD KARTE. Hier bekommt Ihr (im Rahmen einer Sonderaktion derzeit) noch 20.000 Amex Rewards Punkte, wenn Ihr in den ersten 3 Monaten 1.000 € Kartenumsatz macht.

HIER ZUR AMEX ANMELDEN und alle Details nachlesen

Vergesst dabei bitte nicht, die Karte nach einem Jahr wieder zu kündigen, solltet Ihr diese nicht weiter nutzen wollen. Das Kostenfreie Jahr endet jedoch dann und es fällt eine Jahresgebühr an. Alle weiteren Vergünstigungen wie Versicherungen, Vorteile bei Partnern etc. findet Ihr direkt auf der Anmeldeseite.

Diese 20.000 Rewardspunkte lassen sich dann 2:1 in Payback Punkte umwandeln, die wiederum 1:1 in Lufthansa Meilen = 10.000 Meilen.

Es fehlen also noch 52.000 für unseren First Class Flug.

Die nächsten 4.000 Meilen – durch 4.000 Payback Punkte

In einer aktuellen Aktion bekommt Ihr (wenn Ihr geworben werdet wie durch meinen Link) 4.000 PaybackPunkte, sonst 3.000, für den Abschluss einer dauerhaft kostenlosen American Express Payback Karte.

HIER PAYBACK AMEX beantragen und alle Details nachlesen

(Ich bekomme übrigens auch 2.000 Punkte wenn Ihr meinen Link nutzt, wer mir die nicht geben möchte, den Link bitte nicht nutzen)

Nachdem die Payback Punkte da sind, bleiben also nach deren Umwandung 1:1 zu Lufthansa nur noch fehlende 48.000 Meilen.

Die nächsten 15.000 Meilen – einfach von der DKB Bank

Hier werden die Meilen wieder ohne Umwandung und direkt gutgeschrieben. Dazu müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein.

HIER DKB KONTO beantragen und alle Details nachlesen

Erst wird das Konto eröffnen, dazu gibt es 5.000 Meilen, dann folgt die Umstellung des Gehaltskontos (dazu muss ein Formular an die DKB geschickt werden die dann den Arbeitgeber informiert). Diese Umstellung lässt sich natürlich jederzeit wieder ändern. Und zuletzt muss noch das Abrechnungskonto der Miles and More Kreditkarte geändert werden. Ihr habt noch gar keine- richtig, das kommt gleich.

Ach ja, jede Empfehlung bringt Euch auch noch 5.000 Meilen, das aber nur zur Info, die sind hier nicht berücksichtigt.

Für unseren Flug fehlen uns also noch 33.000 Meilen. Knapp die Hälfte haben wir also schon.

Die nächsten 3.000 Meilen – einfach von der LH Kreditkarte

Auch hier bekommen wir 3.000 Meilen für die günstigste Kreditkarte, jetzt ist der erste Schritt wo es Geld kostet. Genauer, 55 € Jahresgebühr müssen wir hier investieren, welche in den ersten Tagen nach Genehmigung auf der 1. Abrechnung belastet wird.

HIER Lufthansa KREDITKARTE beantragen und Details nachlesen

Natürlich könnt Ihr Euch auch hier werben lassen und auch gern meine Servicenummer „992001097703928“unter dem Antrag eintragen, da ich aber nicht sicher bin, ob es dann dennoch die 3.000 oder nur die 1000 Meilen als Startbonus gibt, lasst es diesmal einfach.

Jetzt haben wir also bereits weitere 3.000 Meilen, es fehlen also noch 30.000. Ausgegeben haben wir bisher 55 € für die KK.

Die nächsten 12.000 Meilen – einfach 3 Monate die Welt lesen

Auch dieser Schritt kostet Geld. 164 € um genau zu sein, oder drei Monatsraten am 54,90 €. Hierfür schließt Ihr ein Abo der Welt ab, ein Abo welches Euch dann 12.000 Meilen nach dem ersten Zahlungseingang bringt.

HIER das WELT MEILENABO abschließen

Mehr Infos zu Abo und deren Ratio findet Ihr im Beitrag

203.700 Miles and More Meilen für 4.594 €

Was uns noch fehlt? Genau, jetzt noch 18.000 Meilen, bisher haben wir also 55+164 € ausgegeben, also 219 EUR

Zwei Abos für den Rest der Meilen – also die fehlenden 18.000

Jetzt kann man es noch „totoptimieren“ oder einfach gestalten. Die Abos mit der besten Ratio habe ich Euch im Beitrag mit den Payback Abos zusammengestellt und auch dort die Meilenweite dazu geschrieben. So ist es ganz einfach die passenden Meilen zu finden.

Nochmal 200.500 Meilen für 3.467 € via Payback + DREIFACH PUNKTE für 4,99€

Doch ich mache es hier einfach, wir loggen und bei Payback ein, (genaue Anleitung im Link hier direkt eine Zeile drüber), schließen im Juli zwei Abos ab, denn hier gibt es 750 Meilen Bonus.

Wer Payback PLUS nutzt (Anleitung auch hier im Beitrag) bekommt noch Bonusmeilen, so lassen sich noch (je nach Angebot, das unterschiedet sich bei jedem Nutzer), 3000-30000 Punkte mehr generieren.

  • GONG ABO HIER ABSCHLIESSEN für 114 €, 9.000 + 750 Mielen = 9.750 Paybackpunkte, 1:1 in Meilen = 9.750 Meilen
  • 3.000 Payback PLUS Punkte dazu (wenn Ihr berechtigt seid)

Jetzt fehlen dann noch 8.250 Meilen, oder 5.250 Meilen mit PaybackPLUS (kostet nach den ersten 30 Tagen 4,99 im Monat, daher lasse ich es hier nur als Info)

Also gab es durch die beiden ABOS nochmal insgesamt 19.150 Payback Punkte, also auch 19.150 Meilen.

GESCHAFFT!

Wir haben nun:

  • 10.000 + 4.000 + 15.000 Meilen kostenlos generiert
  • 4.000 Meilen für 55 € generiert (hier bekommt Ihr für Eure Umsätze auch zukünftig Meilen)
  • 12.000 Meilen für 164,70 € bekommen
  • 19.150 Meilen für 228 € bekommen

64.150 MEILEN für 447 € und damit EUREN FIRST CLASS FLUG

Mit Payback Plus oder höheren Kreditkartenumsätzen lassen sich diese schneller generieren. American Express Rewards sind immer 2:1 in Payback Punkte und dann in Meilen umzuwandeln. Wer also weitere 10.000 € Kreditkartenumsatz hat, der hat auch weitere 5.000 Meilen. Daher solltet Ihr Eure KK mit PayPal verknüpfen.

Jetzt noch die 221,47 € Steuern dazu und schon fliegt Ihr für unter 670 € LUFTHANSA FIRST CLASS und könnt Euch das wunderbare First Class Terminal ansehen. VIEL SPASS!

und dann… viel SPASS in der Lufthansa First Class

 

 


1 Kommentar on Lufthansa First Class fliegen und beste Lounge genießen für 447€ + Tax

  1. Philipp

    Telekom hat bis Ende Juli noch eine 15.000 Meilenaktion pro Vertragsabschluss. Commerzbank gibts auch noch 10.000Meilen für ein kostenloses Giro.. Comdirect hat ne ähnliche Aktion

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.