Reise, Reviews und Reiseberichte

Flug Review: British Airways Business Class mit Air Belgium A340


Es ist zugegeben eine etwas ungewöhnliche Option. Die British Airways Business Class heißt eigentlich Club World und diese bin ich unzählige Male in verschiedenen Flugzeugen geflogen. Zum Vergleich findet ihr hier einige Reviews:

—> Review British Airways Club World A380 nach San Francisco
—> Review British Airways Club World Dreamliner

Doch wie viele andere Airlines auch, hat auch British Airways Kapazitätsprobleme aufgrund der notwendigen Überprüfung einiger Dreamliner Triebwerke. Daher versucht man diese zu überbrücken, indem man Kapazitäten dazu kauft. Air Belgium, vor Kurzem als neue Airline gestartet, wollte aus Brüssel nach Hongkong fliegen. Anscheinend hat das Modell nur so mittelgut geklappt und so wurden viele der Wachstumspläne schnell geändert oder wieder begraben. Doch Maschinen und Crew sind ja vorhanden und können so an andere ausgeliehen werden, so an BA.

Air Belgium A340, OO-ABB als Maschine für British Airways im Einsatz

Wetlease – so funktioniert es

Im Rahmen eines Wetlease kauft eine Airline von einer anderen die Kapazitäten ein. In unserem Fall mietet BA also bei Air Belgium die Flugzeuge samt Crew für eine bestimmte Zeit.
Bei dieser Vereinbarung hier kommen das Flugzeug und die Crew also von Air Belgium, das Catering, die Decken und sonstige Ausstattung aber von BA. Auf den durch Air Belgium bedienten Strecken gibt es also das neue BA Catering, die Bettdecken von The White Company und auch Gläser, Tassen und Geschirr stammt von BA.

Air Belgium A340 für BA im Einsatz- hintere Business Class Kabine

Auch für die Vergabe von Punkten, Meilen bzw. Avios, die Regeln bei Lounge Zugang oder dergleichen macht es keinen Unterschied. Nur der Sitz ist ein anderer.

Welche Strecken bedient Air Belgium für British Airways

In der Vergangenheit hat BA die Maschine (Reg. OO-ABB) für Flüge nach Kairo und Abu Dhabi genutzt, aktuell ist diese auf der Strecke nach Dubai als BA 104 und 105 im Einsatz. Auch die OO-ABA war schon im Einsatz, eine andere Maschine hat Air Belgium an Air France ausgeliehen.

Ab Frühjahr kommen dann auch noch Flüge nach New York dazu. Diese sind vor kurzem erst angekündigt und werden nach New York Newark gehen. Genaue Pläne sehen so aus:

London Heathrow – Newark

01APR19 – 08JUN19

BA185/184 operated by Air BelgiumA340-300

Doch ist die Kabine nun besser oder schlechter und was bekommt Ihr genau? Das hängt insbesondere von der Reiseklasse ab und British Airways hat auf einer speziellen Website zum Wetlease bei Air Belgium Informationen bereitgestellt.

Website mit Infos zu Air Belgium Flügen für British Airways

Interessant wird es nur, wenn die Buchung vorher in First oder Premium Eco war, denn beide Klassen gibt es bei Air Belgium nicht. Aber auch wenn Ihr bisher in Business oder Eco gebucht habt, stehen Euch Optionen zum umbuchen oder stornieren zur Verfügung. Ich habe mich aber bei der Buchung bewusst für den Flug entschieden und wusste daher vorher, dass dieser von Air Belgium ausgeführt wird. Dazu hier mein Review.

Air Belgium Business Class Kabine

Die Kabine ist komplett verschieden zur BA Kabine, es gibt auch keine Sitze welche rückwärts fliegen. Da es sich um alte Flugzeuge der Finnair handelt, sind diese Sitze am ehesten mit denen vergleichbar. Wer sonst in der Star Allianz unterwegs ist, der findet ähnliche Anordnungen bei Austrian.

Air Belgium A340 für BA im Einsatz- hintere Kabine Business Class

 

Aufgeteilt ist die Business Class in zwei Kabinenteile. Vorn eine große Kabine mit sieben Reihen. Nach der Galley folgt dann eine weitaus kleinere Kabine mit nur drei Reihen. Hier die Seatmaps von der Air Belgium Website

 

Die Sitze finden sich in einer versetzen 1-2-1 oder 2-2-1 Anordnung. Dabei sind auch die Einzelsitze nochmals unterschiedlich. In den geraden Reihen sind die A Sitze (also 2A, 4A, 6A, 8A) besonderes gut für Alleinreisende geeignet. Warum? Dieses sind die so genannten Thron sitze. Im Liegen nicht ganz so breit aber sehr privat. Rechts und links findet sich ein Tisch.

Zudem hat die Reihe 8 und auch die erste Reihe einen deutlich größeren Flussraum.

(c) Air Belgium

Wer gemeinsam unterwegs ist kann wählen. Entweder am Fenster eine Zweiergruppe, oder in der Mitte. Auch hierbei gibt es Unterschiede. Entweder dichter zusammen und den Tisch an der Gangseite, oder die Tische Zwischen den Sitzen.

Meine Wahl wäre 8A bei Alleinreisenden (dann gefolgt von 2A, 4A, 6A und danach die Sitze am direkten Fenster, also 2L, 4L, 6L, aber auch 9L. Für gemeinsam Reisende Passagiere die 8 D/H (in der Mitte) oder noch besser 9 A,C mit einem Fenster und einem Gangplatz.

Air Belgium A340 für BA im Einsatz- Business Class, Sitz 9A und davor 8 A,C

 

Die Kabine hinten hat lediglich den Nachteil etwas später Essen zu bekommen, da es keine speziell für diese Kabine zugeteilten Flugbegleiter gibt. (Andere Airlines tun das durchaus). Auf einem Nachtflug wie dem nach Dubai aber eher kein Problem.

Air Belgium A340 – der Sitz

Der Sitz selbst ist der, den wir von Finnair kennen (Review Finnair A330), bequem zum Sitzen und arbeiten, zum Essen könnte der Abstand zum Tisch etwas größer sein.

Air Belgium A340 für BA im Einsatz- Sitz 9C

Einstellungen für den Sitz findet ihr in einem kleinen Bedienpanel in der Mitte. Hier lassen sich die Funktionen steuern und auch die Massagefunktion aktivieren. Im Schulterbereich gibt es noch Ablagefächer für die Wasserflasche und auch die Steckdosen und der USB Anschluss findet sich dort.

Air Belgium A340 für BA im Einsatz- Bett mit Wedding von BA

Auf den Flügen gibt es somit das Bettzeug von British Airways oder besser The White Company und auch das Catering, welches es sonst auf BA Flügen gibt.

British Airways mit neuem Bedding und Catering

Die Crew und auch die Maschine kommt von Air Belgium. Alle anderen Vorteile, Status Benefits oder der Lounge Zugang bleiben so erhalten, wie bisher auch gebucht.

Air Belgium A340 – das Inflight Entertainment

Auch das kommt natürlich von Air Belgium. Auch wenn die Maschinen vorher Finnair gehörten und die nun schon weiter sind, eine Ausstattung mit Inflight WiFi hat es nicht gegeben und wird es laut Air Belgium vorerst auch nicht geben.

Das Angebot an Filmen, Serien und Spielen ist eher unterdurchschnittlich, auch wenn es mich nicht stört. Ich nutze nahezu ausschließlich die Flightmap, aber auch diese ist OK, mehr aber nicht.

Eine Kamera um nach draußen oder vorn/unten zu schauen hat der Airbus A340 noch nicht.

Air Belgium A340 – das Essen

Wie bereits erwähnt kommt das Catering von British Airways. Daher findet Ihr die Infos dazu in dem oben verlinkten Beitrag oder den Reviews der BA Business Class, welche dann Club World heißt.

Aufgrund der Tatsache, dass wir im Concorde Room gegessen hatten und es sich um einen recht kurzen (6,5 Std. Nachtflug) handelte, habe ich zumindest nur noch etwas Käse gegessen. Das große Kind aß noch und fand speziell die Suppe und auch den Hauptgang sehr lecker (Lamm). Dennoch mangelt es leider hier etwas an Fotos, sorry. Der Käse war aber sehr gut.

Der Service selbst war noch nicht ganz optimal eingespielt und etwas langsam, aber das sei verziehen.

Related Post

Kabine
Sitz
Speisen und Getränke
Service
Final Thoughts

Die Wahl des Air Belgium Fluges hat sich, nicht nur für das Review, als richtige herausgestellt. Ich mag die Sitze und mochte diese bei Finnair früher schon. Wer sehr groß oder mit breiten Schultern "ausgestattet" ist, dem werden die Thron Sitze etwas zu eng vorkommen, sonst sind diese aber sehr privat und angenehm. Insgesamt war es ein recht angenehmes Flugerlebnis und ich würde es genau so nochmals buchen.

Overall Score 4.5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.