Reise

Gastbeitrag- das Park Hyatt Saigon für einen Kurzbesuch


Das Park Hyatt Saigon gilt als eines der schönsten Häuser der Hyatt-Kette. Und das nicht ohne Grund. Der Autor hatte einen leider nur kurzen Aufenthalt im Haus und kam aus dem Staunen nicht mehr raus.

Der Checkin war leider etwas zäh, was sicherlich daran liegt, dass jeder Mitarbeiter an der Rezeption einem nach der Übergabe des Reisepasses und der Kreditkarte in das Zimmer persönlich begleitet und eine kleine Einführung gibt. Das ist zwar sehr nett, aber meiner Meinung nach überflüssig.

Das Zimmer selbst verfügt über ein großes King-Size-Bett mit der beliebten weichen Bettwäsche des Hauses. Das riesige Plasma-Empfangsgerät thront auf einem Schrank, der sicherlich schon mehr als 100 Jahre auf dem Buckel hat.

Park Hyatt Saigon – Zimmer

Überhaupt hat man den Eindruck, dass sie die Innenausstattung nahtlos von 1818 zu 2018 entwickelt hat. Da ist der Schreibtisch, aus dem vorvorherigen Jahrtausend, auf dem ein iPad in seiner Halterung steckt und personalisierte Informationen wie Name, Länge des Aufenthaltes, Wetter sowie Wecker bereithält.

Park Hyatt Saigon – Zimmer

Im Schrank an der Zimmerecke hat man eine moderne Kaffeemaschine gestellt und auch die Mini-Bar eingebaut. Der Schrank im Eingangsbereich, der aus der gleichen Zeit wie der Schreibtisch zu sein scheint, beherbergt neben Ablagen für Schuhe, Mäntel, Kleider und mehr auch den Tresor. Dieser verfügt praktischerweise über eine Steckdose. Man kann also seinen Laptop oder die Akkus seiner Spiegelreflexkamera laden, wenn man abends sich ins Nachtleben wirft.

Das Bad ist ein gekachelter Traum in Weiß. Neben Badewanne steht auch eine Dusche mit wahlweise Regenwalt-Duschkopf zur Verfügung. Einziger Mangel war im Zimmer des Autors, dass die Tür zum Klo immer wieder von allein aufging.

Park Hyatt Saigon – Badezimmer[gallery order="DESC" size="full" ids="27210,27212,27208,27207,27211,27209,27215,27214,27213"]

Park Hyatt Saigon – Pool

Das Zimmer hatte einen tollen Ausblick auf den Pool. Mit 140cm nun nicht gerade zum Kopfsprung üben geeignet, aber die eine oder andere Arschbombe sollte drin sein. Neben Liegen am Pool gibt es auch Cabanas für den Gast, der etwas mehr Privatsphäre an Pool benötigt. Personal ist am Pool im Überfluss vorhanden und erfüllt jeden kulinarischen Wunsch.

Park Hyatt Saigon – Begrüßungsgeschenk

Tipp am Rande: Wer keine Lust hat im Hotel zu Mittag zu essen, begebe sich in den Vincom Tower, der praktischer Weise gleich nebenan ist. Einfach in den Eingang „Office“ gehen und mit einem der Fahrstühle ins Level -3 fahren. Dort befindet sich ein toller Food Court, wo sicherlich jeder etwas zu Essen finden wird.

Sven war da auch schon… Hier lest Ihr sein Review !

Review: Park Hyatt Saigon


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.