Reviews und Reiseberichte

Gebucht: SAS Business Class San Francisco – Kopenhagen – Wie soll ich hin?


Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt geht das Reisen wieder los. Dabei spielt es keine Rolle ob beruflich oder privat, Menschen sind wieder mehr unterwegs, mich eingeschlossen. Die SAS Business Class steht zudem im A350 schon länger auf meiner Liste, wurde es aber zuletzt wegen Pandemie nicht.

Auch in der Vergangenheit habe ich in einigen Artikeln die ihr unter dem #gebucht findet immer mal wieder geschrieben wie ich bestimmte Reisen gebucht habe. Dabei geht es insbesondere darum zu sehen wie kreativ man mit Punkten und Meilen jonglieren kann und damit am Ende verhältnismäßig günstig fliegen.

Wer vor der Pandemie Punkte von American Express transferiert hat oder auch sonst Punkte bei Fluggesellschaften angesammelt der tut gut daran sich diese Punkte stände einmal anzusehen. Bei den meisten Gesellschaften sind mittlerweile großzügige Kulanzregelungen ausgelaufen und es wäre ja schade wenn Punkte verfallen. Aus diesem Grund ist mir kürzlich mein SAS Euro Bonus Account wieder eingefallen und nach einem kurzen Blick in den Account stellte ich fest, dass verfallen in nur eine Woche 60.000 Punkte.

SAS Eurobonus – Punkte retten vor dem Verfall

Nun geht es mir nicht schlechter, wenn ich 60.000 Punkte weniger habe, es ärgert mich aber trotzdem da ich diese einmal von American express transferiert habe um damit einen Flug anzutreten. Diesen musste ich irgendwann stornieren und so lagen dort die Punkte. Da ich dort keinen Status habe verfallen die Punkte auch, wobei ich meine gelesen zu haben das passiert selbst mit Status.

Also brauchte ich eine kreative Idee, und zwar so eine die sich auch noch kurzfristig buchen lässt. Denn die Punkte müssen eingesetzt werden, fliegen kann ich damit später, buchen musste ich den Flug aber innerhalb weniger Tage.

SAS Business Class buchen

Nun bin ich beruflich und privat das häufig in den USA und habe überlegt ob ich damit vielleicht die Punkte nutzen kann. Also bin ich zu dem Ergebnis gekommen ich würde gern noch besser A350 fliegen, den haben die noch nicht so lange, fliegen ein schönes Business Class Produkt und Blog.

Jetzt gab es einige Ziele die man hätte nutzen können, Ostküste wollte ich nicht, weil der Flug damit zu kurz um ein schönes Erlebnis zu haben. Aus dem Grunde sollte es etwas weiter weg gehen, und Asien ist derzeit noch schwierig ist in manchen Ländern (gerade Japan zum Beispiel).

Nach einem Blick auf die Verfügbarkeiten viel meine Wahl auf San Francisco und das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist es ein Reiseziel zu dem man recht unkompliziert und mit vielen Airlines kommt und zum anderen ein Reiseziel was ich sehr mag. Als zusätzliches Argument Kram hier die Zuzahlung in die Waagschale. Für den Flug San Francisco nach Kopenhagen und weiter nach Berlin berechnet SMS Euro Bonus 60.000 Punkte und nur 18,91 € Steuern und Gebühren, was im Vergleich zu einem Lufthansaflug auf gleiche Strecke ein Witz ist.

SAS Meilenbuchung Lufthansa miles and more praemienbuchung

Miles & More hätte gern für die gleiche Strecke über 800 US$ Steuern und Gebühren, dafür 56.000 statt 60.000 Meilen.

SAS Eurobonus – wie kommt ihr an Meilen dort?

Bei der Buchung handelt es sich um eine Verfügbarkeit in den günstigen Business Class Tickets, welche natürlich eingeschränkt verfügbar sind. Um diese 60.000 Punkte bekommen, natürlich fliegen oder alternativ (falls vorhanden) Punkte von American express im Verhältnis fünf zu vier transferieren.

Die ersten 44.500 Meilen bekommt Ihr schon geschenkt, durch die richtige Kreditkarte. In der aktuellen Aktion (NUR NOCH BIS 15.06.) bekommt Ihr über den folgenden Link 40.000 Amex Punkte. Dazu müsst ihr 3.000 € mit der neuen Kreditkarte in den ersten 6(!) Monaten umsetzen.

Bei aktiviertem Punkteturbo (kostet 15 € pro Jahr) gibt es dann 1,5 Punkte pro ausgegebenem Euro. Macht also weitere 4.500 Punkte.

Diese 44.500 Punkte lassen sich zum Beispiel in

JETZT 44.500 Punkte durch Amex Gold sichern

American Express Puntetransfer SAS Eurobonus

Für 60.000 Punkte kommt Ihr auch schon (mit 142,75 € Steuern und Gebühren) aus Deutschland via Kopenhagen nach New York. In Eco, klar, aber eben hin und zurück.

 

Wie zur SAS Business Class? Meine Anreise nach San Francisco

Nun ist mir noch nicht ganz klar was ich an der Westküste tun möchte im August und vor allem fehlt mir noch eine kreative Idee für den Hinweg.

Daher die Frage an euch.

  • Welche Airline soll ich fliegen?

  • Welches Flugprodukt würdet ihr vielleicht gern als Review sehen? oder…

  • Was würdet ihr persönlich als schönen Hinweg wählen?

Dabei liegt der Fokus tatsächlich auf einem schönen Flugprodukt, das kann ein First Class Produkt sein, aber auch ein schönes Business Class Produkt. Der Abflug Ort in Europa ist mir ziemlich gleich, da bin ich recht flexibel was die Verfügbarkeiten dann zum gewünschten Termin angeht. Wichtig ist nur, ich muss rechtzeitig zu meinem Rückflug in San Francisco sein und hätte davor gern einige Tage Zeit an der Westküste.

Auch kreative one way Tarife (also ohne Meilen, als bezahltes) nehme ich gern als Tipp. Dabei kann ich mir auch sehr kreative Anreisen vorstellen, also via Asien oder dergleichen.

Immer her damit.

Meilen habe ich in allen Relevanten Allianzen irgendwo bzw. kann diese da hin transferieren. Daran soll es am Ende nicht scheitern.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen. Gern als Kommentar hier unter dem Beitrag, als Mail oder auch via Instagram oder Twitter. immer her damit.

Unter allen Tipps und Hinweisen verlose ich im August dann ein AmenityKit wie Ihr diese in meiner Charity Aktion findet, oder auch einen Schlafanzug.

(Rechtsweg ist ausgeschlossen)


1 Kommentar on Gebucht: SAS Business Class San Francisco – Kopenhagen – Wie soll ich hin?

  1. Oliver

    Ich bin zwar den anderen Weg geflogen, aber allenfalls:
    Europa -> ICN -> HNL mittels Meilen oder bezahlt mit LH, Asiana (solange es sie noch gibt), Korean oder ab ICN mit Hawaiian. Hier gäbe es die reizvolle Variante alles mit B747-8 mit LH nach ICN und nach HNL mit Korean zu fliegen.
    Ab HNL dann oneway bezahlt nach SFO/LAX. UA fliegt hier mehrmals täglich mit Lieflat B777 (teils 77W mit 1-2-1 Polaris) mit oder B757. Alternativ mit Hawaiian A332.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.