Reise

Internetzugang bei amerikanischen Airlines – nie ohne VPN kaufen


Klingt komisch, ist aber so. Warum es sonst unnötig teuer ist, das möchte ich zumindest hier kurz erwähnen, damit es Euch nicht passiert. Ich habe seit langem einen GoGo Internet Pass bei American Airlines. Für zwei Geräte gleichzeitigen Zugang auf einem (oder theoretisch auch auf zwei unterschiedlichen Flügen gleichzeitig, wenn Ihr den mit Eurer Partnerin teilt) könnt Ihr das WiFi mit GoGo Inflight nutzen. Das klappt nahezu flächendeckend in Amerika, solange Ihr Euch über Land befindet. Verlasst Ihr dieses aber und macht Euch auf den Weg nach Hawaii, so endet auch das GOGO Wifi.

(Das trifft nicht für die Langstreckenmaschinen zu, da diese nicht GoGo nutzen sondern eine der anderen Technologien)

Ein Preisbeispiel – und das Problem mit der Steuer

Ich hatte das Problem im letztren Jahr und gerade hatte einer meiner Freunde hatte genau das. Grund genug, es einmal aufzuschreiben. Wir sprachen vor dem Flug noch über das WiFi und da er diesen Monat noch einige Male fliegt, rechnet sich ein Pass. Dieser ist jederzeit wieder kündbar und insgesamt günstiger gegenüber dem Kauf einzelner Pakete. Also, fragte er was ich denn zahlen und ich antwortete: „59,95 $ / 30 Tage für zwei Geräte auf allen American Airlines Flügen“

GoGo Internet Abo – jederzeit aber kündbar

Natürlich lassen sich die Pässe auch für andere Fluggesellschaften oder mehrere gleichzeitig kaufen, schaut Euch dazu einfach Euer geplantes Flugverhalten an. Dann könnt Ihr Euch das passende Paket aussuchen und vorab kaufen.

GoGo Einzelpässe für die Internetnutzung – vorab kaufen, 30 tage oder ein Jahr gültig

Meist ist es von zu Hause eh einfacher. Dort steht meist ein Rechner zur Verfügung, Ihr habt Eure Kreditkarte da und könnt Euch so zuerst einen Account anlegen. In diesem hinterlegt Ihr dann die Zahlungsdaten und achtet bitte darauf, hier in Deutschland oder mit einem VPN eingeloggt zu sein.

Doch nun kann es ja passieren, Ihr habt es einfach vergessen, der Pass ist abgelaufen oder die Kreditkarte galt nicht mehr, ein neuer Pass muss her.

Ohne VPN wird es teuer

Denn dann ist der Kaufpreis immer noch wie oben geschrieben, aber es kommt die Steuer dazu. In den USA hat dazu jeder Bundesstaat seine eigenen Steuern und bei Kauf des Paketes an Bord gilt (laut GoGo Support) immer der Abflugort.

Startet Ihr also nicht gerade in einem der fünf Bundesstaaten ohne Sales Tax, also in

  • Alaska
  • Delaware
  • Montana
  • New Hampshire
  • Oregon,

so kommt auf den Kaufpreis (in meinem Fall 59,95 US$) noch die lokale Steuer dazu. Ich hatte also damals bei einem Abflug in Los Angeles einen neuen Pass gekauft, da meiner schlichtweg abgelaufen war bzw. die Kreditkarte und so der alte Plan nicht verlängert werden konnte.

So wurde statt der 59,95 US$ die ich dachte zu bezahlen, folgendes abgebucht (und das monatlich).

Gemerkt habe ich das leider erst einige Monate später und mich dann darüber geärgert. Also hatte ich den Support gefragt wie es zu dem erhöhten Preis kam und die Erklärung prompt bekommen. Aus Kulanz hat man mir dann am Ende (und wohl auch weil ich lange Kunde war) für zwei der drei Monate die Differenz erstattet.

GoGo – Auszug aus dem Konto mit Erstattung eines Monats, Rest auf dem Folgeauszug

Daran solltet Ihr denken

Wer also plant GoGo Internet zu nutzen, der sollte sich vorher schon einmal die Tarife und Preise ansehen und am besten vor Abfahrt noch in Deutschland kaufen. Dazu richtet Ihr Euch auf der

Gogo Homepage

einfach einen kostenfreien Account an, hinterlegt dann Eure Daten (Wohnsitz muss Deutschland sein) und die entsprechende Kreditkarte. Dann rechnet einmal nach, solltet Ihr hin und zurück die Pakete nutzen, so rechnet sich meist schon einer der Abos. Auch wenn Ihr den gleich wieder kündigt und damit nur einen Monat bezahlt. Bei 59 Dollar und den notfalls noch mit jemandem teilen, ist es allemal günstiger. Der Tagespass für 19 US$ ist da schnell „überholt“.

Solltet Ihr dennoch erst an Bord bemerken, keinen Pass zu haben, dann denkt bitte daran.

ERST VPN einschalten!

Erst danach den entsprechenden Pass kaufen. Es reicht NICHT aus, einen Account mit deutschem Wohnsitz zu haben, denn wer an Bord kauft, der Zahlt die Steuern und Aufschläge des Abflughafens.

Informationen zu den SALES Taxes findet Ihr bei der TaxFoundation.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .