Rewards

iPhone X kaufen und USA Urlaub geschenkt bekommen?! Geht!


Ihr denkt jetzt sicher an einer der dubiosen Werbeaktionen, aber nein, das ist es ganz und gar nicht, sondern eine ganz simple Rechnung. Auf die Idee hat mich der Juan bei Twitter gebracht und ich habe es mal etwas detaillierter angeschaut.

Gestern Abend wurde das iPhone 8 und das iPhone X vorgestellt. Neu, anders, chic (wobei hier natürlich die Meinungen auseinander gehen) und vor allem eines, in Europa deutlich teurer gegenüber den Preisen in den USA. Also schauen wir uns das mal im Detail an.

Schauen wir uns dazu mal die Preise an.

  • 1.319 € in Deutschland, mit 256 GB Speicher
  • 1.149 DOLLAR in den USA, bei dem aktuellen Kurs also 958 € 

ERSPARNIS zunächst: 399 €

(dazu kommen ggf. noch einige lokale Steuern, je nachdem wo in den USA Ihr kauft, und Einfuhrumsatzsteuer in Deutschland)

Hier mal eine Übersicht, in welchem Bundesstaat welche Steuern anfallen. Montana, Delaware, New Hampshire und Oregon wären da die Staaten wo eine solche Steuer nicht anfällt. Es muss dort gekauft werden. Wer es also an eine Adresse in Portland (Oregon) liefern lässt, der zahlt keine Sales Tay. Quelle:

(c) https://taxfoundation.org/

Reise aus der Ersparnis finanziert

Nun ist es in Kalifornien nicht so schlecht, dass man da nicht mal ein Wochenende verbringen könnte. Also schauen wir mal nach dem Wochenende der iPhone Auslieferung, also 3. 11. und dann für zwei oder drei Nächte. Wer es auf die Spitze treiben will, bucht folgendes:

FLUG ex Deutschland (DUS) mit BA via London = 283 €

HIER KLICEN ZUR FLUGSUCHE und zur BUCHUNG

Klar müsst Ihr auch irgendwo wohnen. Das geht schön und hübsch, oder eben billig. Da es hier eben um die Ersparnis geht, schauen wir mal nach der preiswertesten Variante, wobei es mit AirBNB sogar noch günstiger ginge. Aber los.

HOTEL 18 € / Nacht = 54 €

HIER HOTEL ABFRAGEN UND BUCHEN

Bleiben Euch von Eurer Ersparnis noch:

399 € – 283 € Flug – 54 € Hotel = 62 €

Wie bereits geschrieben, immer noch ohne die Berücksichtigung der Steuern, denn große Waren die aus dem Ausland nach Deutschland eingeführt werden, sind Steuerpflichtig. Dazu gibt es eine Steuererstattung in den USA (Tax Refund) bei Einkäufen in Louisiana. (Mehr Infos: http://www.louisianataxfree.com)

Ihr solltet Euch also unbedingt vorher beim Zoll und dem zuständigen Finanzamt oder den einschlägigen Seiten im Netz informieren. Auch sind in den USA die Steuersätze unterschiedlich.

ABER: Dieser Beitrag soll eher zeigen, mit einem Kauf im Ausland ist selbst dann noch ein „Schnäppchen zu machen. Der Urlaub ist dann vielleicht nicht mehr ganz kostenlos, aber sehr, sehr günstig ist er allemal.

Reise aus der Ersparnis finanziert – Airlines

Ihr fliegt dabei in unterschiedlichen Kombinationen mit den Airlines. Ein Routing erfolgt über Helsinki oder London zum Beispiel. Solltet Ihr auf Flügen mit Finnair Anschluss ex Helsinki (oder nach Helsinki) gebucht sein, so schaut Euch einmal die kleinen Aufpreise (nach der Buchung über „meine Buchung“ an, hier lässt sich mehr Comfort zu günstigen Preisen erwerben) Auch Iberia ist möglich via Madrid.

Auf der Langstrecke ex London ist auf einigen (nicht allen) British Airways die A380 im Einsatz. Hier findet Ihr die Economy Class auf beiden Decks, besonders interessant ist das Oberdeck mit der kleinen Kabine. Mehr Infos dazu auch hier:

FINNAIR – Extra comfort gegen kleinen Aufpreis

Los Angeles, Kalifornien – Hotels

Nun, wo Ihr schon mal da seid, solltet Ihr auf noch irgendwo wohnen. Dazu gibt es in SFO unzählige Möglichkeiten. Auch bietet sich San Fran für eine kleine Rundreise mit dem Auto an. Aktuell bietet SIXT 35% Rabatt auf Buchungen in den USA. Mehr dazu in meinem SIXT BLOGBEITRAG.

Zwei HotelIdeen hier noch für Euch:

Hotel Review: The Andaz West Hollywood in Los Angeles

Review: W Hotel Hollywood in Los Angeles – kann man, muss man aber auch nicht


6 Kommentare on iPhone X kaufen und USA Urlaub geschenkt bekommen?! Geht!

  1. Andreas

    Meines Wissen gibt es doch in den USA keinen Tax-Refund oder ? Wenn ja, könntest du das da mal bitte näher beschreiben.
    Noch ein Hinweis. Im Bundesstaat Oregon fallen meines Wissens nach keine Steuern an.

    Andreas

  2. James

    Wenn man dann noch einen originalen, europäischen Aufladestecker braucht geht die Rechnung nicht mehr auf. Auch finde ich „Urlaub“ ein wenig übertrieben, ausser man stockt das Budget noch ein wenig auf. Aber das kann ich bei beliebigen Zielen/Gegenständen machen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.