Reise, Reviews und Reiseberichte

Review: Miracle First Lounge in Bangkok – neu bei den D Gates


So langsam werden es viele, aber ganz durch bin ich ja immer noch nicht und für jeden gelten andere Ansprüche und jeder hat andere Optionen eine Lounge zu nutzen. Nachdem ich Euch für Bangkok schon einige Lounges vorstellt habe, so zum Beispiel:

Oman Air Lounge (auch Priority Pass) Bangkok

Singapore Airlines Business Class Lounge Bangkok

folgt heute eine weitere Lounge, welche für die Mitglieder des Priority Passes nutzbar ist. Wie Ihr an einen solchen Pass kommt und warum ich Euch in Bangkok gerade diese Miracle Lounge und nicht eine der 7 anderen empfehle, das lest Ihr hier.

Miracle First Lounge in Bangkok (D6)

Lage und Öffnungszeiten

Wie eben schon kurz angedeutet, in Bangkok gibt es nahezu in jedem der Gatebereiche eine Miracle Lounge. Leider sind die von der Qualität ganz unterschiedlich und ich habe mir einige (nicht alle) angesehen. Dennoch ist dieses die neuste der Miracle Lounges und ich empfehle Euch in diese zu gehen. Die Zeit als Priority Pass Mitglied ist offiziell auf zwei Stunden begrenzt, dann müsstet Ihr „weiterziehen“, so Euer Flug dann noch nicht geht. Wie man das in der Lounge kontrolliert? Keine Ahnung und ich weiss auch nicht, ob man Euch wirklich vor die Tür setzten würde. Dennoch ist die offizielle Regel „2 Stunden“.

Miracle First Lounge Bangkok – Eingangsbereich

Die Lounge wird sonst weiterhin von einigen Airlines genutzt. So nutzen zum Beispiel ANA, Golf Air, Asiana, Delta aber auch Eurowings oder Condor diese Lounge, auch Etihad bietet den eigenen Gästen in den Premiumkabinen hier eine entsprechende Möglichkeit. Als Gast einer der Gesellschaften sollte die zeitliche Beschränkung nicht gelten.

Um zur Lounge zu gelangen, geht Ihr nach der Sicherheitskontrolle zunächst eine Etage nach unten, auf die Ebene drei. Jetzt seid Ihr auf der Etage, auf der sich die meisten Lounges befinden. Lauft Ihr nun in Richtung der D Gates und dann zu D6, so kommt Ihr auch an der MIRACLE First Class Lounge vorbei, die um die es hier geht. Das Besondere gegenüber den anderen Miracle Lounges, diese ist nahezu nagelneu, groß und modern. Einen Ausblick auf die Gates und damit auf Flugzeuge findet Ihr hier zudem indirekt auch noch.

Die Lounge

Nachdem Ihr also Eure Priority Pass Karte oder aber die Bordkarte einer teilnehmenden Airline vorgezeigt habt, bekommt Ihr gleich noch das WiFi Passwort in die Hand gedrückt und dann geht es auch schon in die Lounge. Direkt nach dem passieren der Eingangsbereiche geht es rechts zum Lounge und dann Diningbereich. Hier findet Ihr zunächst eine Unmenge von Sesseln, Stühlen und anderen Sitzmöbeln.

Miracle First Lounge Bangkok – Sitzbereiche

Geht Ihr aber weiter nach hinten durch, so beginnt hier der Restaurantbereich.

Miracle First Lounge Bangkok – Dining

Hier bieten sich die etwas höheren Tische zum besseren Essen an und auch das Buffet findet Ihr hier. Ganz am Ende und vielleicht sogar etwas unscheinbar eine kleine Theke. Hier wird eine weitere Auswahl an Speisen frisch zubereitet. Dazu aber später noch etwas mehr Information.

Miracle First Lounge Bangkok – Küche

Auch zum arbeiten mit dem eigenen Laptop sitzt es sich hier deutlich angenehmer, so braucht man das technische Gerät nicht dauern auf den Knien zu haben.

Miracle First Lounge Bangkok – Loungebereich

Alles wirkt zudem sehr neu, modern und im Gegensatz vieler anderer Lounges muss sich diese „Drittanbieterlounge“ sicher nicht verstecken. Das zeigt sich auch in der Ausstattung der Sanitärbereiche. Gerade bei einem Abendflug aus sehr warmen Gebieten wie Bangkok auch eines ist, ist eine Dusche vor dem Abflug sicher goldwert. Auch alle die von der Langstrecke landen und dann noch ein kurzes Stück weiter fliegen oder auf eine andere Langstrecke umsteigen werden wissen was ich meine. Oft sind die Duschen aber eher, sagen wir fragwürdig. Hier nicht.

Ganze Badezimmer hat man hier in der Lounge eingerichtet. Badelatschen werden einem gebracht, Handtücher und Kosmetik ist ebenso vorhanden. Ihr meldet Euch einfach kurz bei der Dame an und bekommt ein Badezimmer „zugeteilt“. Hier könnt Ihr duschen und Euch in Ruhe auf die weitere Reise freuen.

Ich war zwar heute nicht duschen, habe mir aber dennoch für ein paar Fotos einmal die Bäder angesehen. Schaut selbst, was meint Ihr?

Miracle First Lounge Bangkok – Duschen

Der Durchgang zu den Duschen und Toiletten ist zudem auch die Verbindung zwischen den beiden Bereichen links und rechts. Während auf der rechten Seite das große Buffet und die Küche ist, sind links noch eine weitere Bar, ein Bereich mit Computern und weitere Sessel. Kommt Ihr also von den Duschen, dann schaut ihr direkt in den Arbeitsbereich. Dort stehen Computer, Drucker und Schreibtische. Hier lässt sich in Ruhe arbeiten, da der Raum etwas versteckt und abgeschirmt ist.

Miracle First Lounge Bangkok – Arbeitsbereiche

Ebenfalls dort finden sich dann weitere Sessel und noch mehr Plätze.

Miracle First Lounge Bangkok – Sitzbereiche

Miracle First Lounge Bangkok – ausreichend Platz überall

Das Speisenangebot in der Miracle First Lounge

Wie bereits eingangs erwähnt, ganz am Ende findet sich ein kleiner Tresen und die Küche. Hier lassen sich Gerichte direkt bestellen und werden dann frisch für Euch zubereitet. So muss es nicht lange warm gehalten werden und Ihr entscheidet selbst, könnt nach Belieben variieren und die Zutaten zum (nach-)würzen mitbestimmen. Dazu geht Ihr einfach hin und bestellt nach eigenem Gusto.

Hier einige Beispiele, was es bei meinem heutigen Besuch an Auswahl gab.

Miracle First Lounge Bangkok – Speisen, Tagesangebote

Ich habe mich dann für die Shrimps-Won Ton Suppe entschieden, dazu etwas frisches Gemüse und Gewürze. Es war schnell zubereitet und ausgesprochen lecker.

Miracle First Lounge Bangkok – Suppe

Aber nicht nur dieses Angebot steht Euch zur Verfügung. Hier findet sich weiterhin ein warmes Buffet mit diversen Gerichten. Angefangen bei Pasta bis hin zu asiatischer Küche. Auch ein Salat- und Obstbuffet steht zur Verfügung. Wie irgendwie in allen Lounges hier gibt es diverse Sorten Eis, aus denen Ihr Euch bedienen könnt.

Miracle First Lounge Bangkok – Salatbuffet

Lediglich die Kaffeemaschine passt nicht so recht zu dem Anspruch und dem restlichen Angebot. Der Kaffe und besonders der Espresso war gruselig.

Miracle First Lounge Bangkok – Kaffeemaschine

Gegenüber finden sich dann weitere Speisen. Kuchen, Gebäck, Sandwiches und ebenfalls noch weitere warme Speisen.

Auch für Getränke ist natürlich gesorgt. Neben den Softdrinks, welche in großen SB Kühlschränken bereitstehen, finden sich auch diverse Spirituosen. Auf beiden Seiten der Lounge sind diese als eine Art Selbstbedienungsbar aufgebaut.

Es muss also weder jemand verhungern, noch verdursten. Auch wenn Ihr gar keine Zugangsmöglichkleit habt, für knapp 25 € lassen sich dort auch direkt am Eingang Zugänge kaufen. geraste für eine Dusche, etwas essen und trinken ist das durchaus eine sehr lohnenswerte Wahl.

Lounge
Speisen und Getränke
Angebot & Annehmlichkeiten
WiFi Geschwindigkeit
Final Thoughts

Overall Score 4.4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.