Deal: Frankfurt/ Amsterdam/ Paris – Neuseeland für 600€


Neuseeland gehört zu den Flecken auf der Erde, wo man auch immer und immer wieder hin kann. Egal ob mit dem Wohnmobil durch das Land, Shopping von Nord- zu Südinsel oder einfach „chillen“. Neuseeland ist schlichtweg großartig, aber eben auch am anderen Ende der Welt, was es nicht unbedingt preiswert macht, dort in zu kommen.

Aber… Hier ein Special für Euch.

China Southern mit Angeboten nach Neuseeland ab 600 € – Reisebedingungen

  • Abflug in Frankfurt, Amsterdam und Paris
  • Ziel: Auckland (AKL) oder Christchurch (CHC)
  • Zwischenstopp (einer oder zwei) in China (auch Übernacht, dann bleibt vll noch Zeit für Pandas)
  • Reisezeitraum: 5.11.2017 bis März 2018
  • Umbuchung und Stornierung: nicht möglich
  • (daher an Reiseversicherung dazu denken, oder Kreditkarte nutzen)

China Southern mit Angeboten nach Neuseeland ab 600 € – Termine

Die Verfügbarkeiten sind durchaus gut. Dazu sucht Ihr am besten mit Google Flights, da bei den üblichen Verdächtigen wie momondo etc. manche Flüge nicht geladen scheinen und daher Preise um 1000 € angezeigt werden. Klickt hier und Ihr kommt direkt zu GoogleFlights.

Nachdem Ihr dann die passenden Termine gefunden habt, klickt Ihr Euch da durch und schaut Euch die Details der Buchung an. Das sollte dann so aussehen:

Jetzt sollt Ihr ganz nach unten und könnt dort auswählen „Bei China Southern buchen“ und klickt dazu auf den Preis. Ihr werdet direkt zur Website von China Southern weitergeleitet und könnt es dort buchen.

Danke an fly4free fürs finden.

China Southern Economy Class – das Produkt

Die Airline setzt unterschiedliche Flugzeugtypen ein. Auf der Deutschen Seite könnt Ihr Euch dazu die Infos zum Sitz etc. ansehen. HIER KLICKEN. Sitzpläne findet Ihr dazu bei Seatguru.

A380
Bequeme Sitze, ein 9-Zoll großer LCD-Flachbildfernseher und ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot sorgen für ein angenehmes Flugerlebnis auf 30.000 Fuß Höhe. Die Kopflehnen an den Sitzen lassen sich nach links, rechts, oben und unten verstellen; Sitzpolster und Rückenlehne sind gemeinsam verstellbar.

B787
Höhere Luftfeuchtigkeit in der Kabine und sauberere Luft; Fenster deutlich größer als gewöhnliche Flugzeugfenster (+65 %); elektronisch gesteuerte, dimmbare Fenster mit Farbwechsel anstelle herkömmlicher Fensterrollos; speziell konzipierter Getränkehalter für bequemeres Abstellen von Getränken; eigenes 9-Zoll-LCD-Fernsehgerät.

A330
Sitzschema 2-4-2; Sitzabstand beträgt 81 cm; Sitzbreite beträgt 43-44 cm; ein geräumiges und bequemes Sitzdesign stützt den Rücken genau richtig ab.

An Berichten über den Flug ist leider nicht so recht was zu finden, nur hier auf so-war-mein-flug etwas vor 2015, auf englisch dann aber auch hier noch. Die Chinesen haben manchmal nicht unbedingt den besten Ruf was Service etc. angeht, daher muss jeder selbst wissen ob er solche Angebote nutzt.

Für etwa 910 € könnt Ihr durchaus auch so passende Angebote finden, aber es sind eben 300 € Unterschied. Dazu bemüht Ihr am besten einmal momondo. Dann ginge zum Beispiel dieses, mit Stop in Australien.

Neuseeland

ist wunderbar. Sehr entspannte Menschen, beeindruckende Landschaften und entspannte Ruhe (gibts sowas? 🙂 )


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.