Reise

Review: Conrad Hotel by Hilton New York


In New York gibt es bekanntlich unzählige Hotels und ich bin sonst eher so der Hyatt Typ. Es ist machmal bei uns „Vielschläfern“ so ein bisschen wie BMW oder Mercedes, wer in Hyatts wohnt mag Hilton nicht, ein anderer SPG oder dergleichen. Aber… dennoch kann und sollte man ja durchaus mal über den Tellerrand schauen und da ich in New York alle Hyatts mehrfach besucht habe, geht es nun mal weiter bei Hilton. Letzte Woche habe ich nach einen Hotel Ausschau gehalten, eher zufällig kam ich dann über Expedia auf die das Conrad New York als Vorschlag.

Aufgrund meines Diamond Status bei Hilton sollte das auch recht ordentlich möglich sein. Stopp, werden jetzt einige denken, hat er nicht eben gesagt er ist kein Hilton Fan? und wie kommt er dann auf die 30 und mehr Nächte um einen Diamond Status zu haben? Das ist einfach erklärt, ich bin bei British Airways Gold Guest List Mitglied und als weiteres Benefit gibt es dort den Hilton Diamond dazu.

Zu den wesentlichen Benefits gehören:

  • Upgrade bei Verfügbarkeit und Anreise

  • Frühstück

  • mehr Punkte

  • Late CheckOut bei Verfügbarkeit

  • kostenfreies Premium Internet

  • digitaler CheckIn und Zimmerauswahl 24 Std. vorher

Doch der Reihe nach. Zuerst hat Hilton einmal etwas umgesetzt, was es bei anderen Hotels manchmal aber nirgendwo in so einer Perfektion gibt. Der Digitale CheckIn. Schon am Freitag Nachmittag deutscher Zeit, also 9 Uhr Ortszeit in New York bekam ich die Einladung zum CheckIn.

Geht Ihr dann in die Hilton App, so bekommt Ihr einen FloorPlan angezeigt und könnt anhand dessen das passende Zimmer auswählen und so die Lage direkt sehen und beeinflussen. Auch ein Upgrade welches Euch als Diamond angeboten wird, ist hier schon zu sehen. So hatte ich die Standardkategorie gebucht, es wurde dann eine Suite mit Hudson view.

Somit war das auch erledigt. Auch schön, bei Hilton braucht Ihr dann auch niemanden mehr zu sehen, wenn Ihr nicht möchtet. Die Schlüssel sind als digitale Zimmerkarte in der App hinterlegt. So kann ich anreisen, mit der App den Fahrstuhl aktivieren, vor der Zimmertür mit dem Telefon diese öffnen und bin ohne einen Menschen gesehen zu haben im Zimmer und bei Abreise auch wieder los.

Jetzt gibt es einige die möchten aber physisch einchecken oder einen Mitarbeiter sehen, eine echte Zimmerkarte haben, das geht auch natürlich, nur muss man es nicht nutzen und kann auch den „neuen Weg“ gehen.

Conrad New York Hotel – Lage

Je nachdem wo Ihr in New York zu tun habt oder was Ihr machen möchtet, ist die Lage des Hotels durchaus entscheidend und spart viel Zeit. Das Conrad Hotel liegt direkt am World Trade Center und dem Brookfield Place. Auch ist die Anlegestelle der Fähre direkt vor der Tür, hier geht es zu diversen anderen Anlegestellen am Hudson, in Jersey oder dem EastRiver.

Duch das WTC ist zudem eine 1a Anbindung an alle öffentlichen Verkehrsmittel gegeben. Ihr seid in Minuten in Jersey, schnell an beiden Airports, könnt den PATH TRAIN nutzen, alle MTA Bahnen und Busse.

Einige Zimmer bieten Blick auf den Hudson. Das sind vorwiegend die, welche auf -26, 27… 30 enden und am besten so hoch als möglich liegen. Maximal auf Etage 15 könnt Ihr wohnen, darüber ist nur noch die RoofTop Bar im Sommer.

Durch die Lage am Brookfield Place habt Ihr eine Vielzahl von Geschäften vor der Tür, Restaurants und Angebote an Shops. Dazu ist das One World Trade Center direkt nebenan.

Meine Anreise vom Flughafen New York JFK dauerte dieses mal im Taxi abends (freitags) etwa 50 Minuten und kostet inkl. Toll und Tip knapp 70 US$. Ihr könnt aber auch direkt mit der Bahn fahren. Mehr dazu habe ich in meinem Artikel hier beschrieben, mit den unterschiedlichen Optionen um vom Airport nach Manhattan zu kommen.

Conrad New York Hotel – Das Hotel

Wie bereits erwähnt besitzt das Hotel 15. Etagen für die Zimmer, wobei die 2. Etage die Lobby ist und auch das Restaurant beinhaltet. Auf der 1. Etage, dem Street Level ist der Haupteingang und auch der Aushang zur anderen Seite, also zum WTC.

Auf dem Bild gut zu sehen, wie dicht das WTC doch dran ist.

und hier die Lobby auf der 2. Etage.

Auf dieser Etage gibt es zudem auch das Restaurant und einen (ganz) kleinen Kaffeeladen. Für den morgendlichen Kaffee zum Mitnehmen OK, viel mehr aber auch nicht. Das Frühstück ist am Wochenende und an Wochentagen unterschiedliche. Während es am Wochenende Buffett gab, welches für Hilton Diamond Mitglieder und deren Gast im Zimmer, inklusive ist, ist es sonst ein a la card Frühstück. Das Restaurant ist überschaubar groß, der Service war durchweg amerikanisch freundlich und es gab tatsächlich nicht zu beanstanden.

Conrad Hotel New York – Hudson View Suite

Bei dem Conrad Hotel handelt es sich um ein all-suite Hotel. Diese beginnen bei kleinen Standard Suiten, welche aber auch abgetrennten Schlaf-/ Wohnraum besitzen und werden nach und nach größer. Meine Hudson View Suite war somit etwas größer.

Conrad Hotel New York – Begrüßung

Vorn direkt hinter dem Eingang befindet sich der Wohnraum. Hinter dem lässt sich eine mit Milchglas ausgestattete Schiebetür zuziehen. Ganz praktisch wenn vorn jemand etwas im TV Schaut oder arbeiten möchte. Dahinter folgt eine Kleine Pantry Küche. Hier ist auch die Nespressomaschine, Minibar und ein kleines Waschbecken zu finden.

Conrad Hotel New York – Wohnbereich der Hudson View Suite 1426[gallery order="DESC" columns="2" size="large" ids="20914,20910,20925,20926"]

Auf der rechten Seite in Richtung Schlafzimmer, finden sich dann nochmals zwei kleine abgetrennte Bereiche. Der erste ist das Bad mit der Toilette und Waschbecken, auch hier könnt Ihr nochmals eine Tür verschieließen, also hinter der Schiebetür zum Wohnzimmer. Direkt daneben ist dann die Dusche verbaut. Auch hier, begehbar, riesig groß und endlich mal mit einem ordentlichen Wasserdruck, was ja in den USA manchmal eher schwer ist.

Dabei habt Ihr die Wahl zwischen unterschiedlichen Amenities im Bad. Entweder Ihr entscheidet Euch für Aromatheraphy, oder aber für Shanghai Tang, oder einfach beide um es zu testen.

Als letztes und das einzige Zimmer mit dem Ausblick ist das Schlafzimmer an der Reihe. Hier fallen gleich mehrere Sachen positiv auf. Es gibt sehr hochwertige Bettwäsche, ein ordentliches Bettdeck (was ja in den USA recht schwer ist manchmal) und auch sonst sind alle Amenities vorhanden. USB Stecker am Bett, Latschen um Schrank, Bügelbrett wer mag. Slipper und extra Kissen ebenfalls im Schrank.

Dazu direkter Ausblick aus dem Bett. Alles in allem eine sehr, sehr positive Erfahrung.

Conrad Hotel New York – der Service und digitale Dienste

Eines fällt besonders auf, man ist digitale mit dem Assistenten und auch so in den sozialen Netzwerken sehr schnell und fit. Ich hatte mir bereits auf der Fahrt im Taxi eine zweite Bettdecke bestellt, dazu einige Kleinigkeiten besprochen. Alles wird und wurde binnen Minuten erledigt. Gerade für solche Anfrage ist ein Chat und damit eine dokumentierte Anfrage nicht nur hilfreich sondern sehr, sehr praktisch und mir deutlich lieber. Wenn Ihr wegen allem und jedem anrufen müsst, ist es meist deutlich langwieriger und komplizierter.

Hier noch der digitale Schlüssel aus der App. Einfach klicken und es öffnet sich die Tür.

Hotel
Restaurant
Suite
Service
Final Thoughts

Nach diesem Aufenthalt ist für mich zumindest klar, hier komme ich sicher noch einmal hin. Das Conrad Hotel New York hat es nach einem Stay geschafft, auf die Liste meiner präferierten Hotels zu kommen. Ward Ihr schon mal hier? Wie waren Eure Erfahrungen?

Overall Score 4.5

Angebote für das Conrad Hotel suchen und ...

HIER BUCHEN

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.