Allgemeines, Reise

Oman Visum beantragen – so geht es und das müsst Ihr beachten


Seit einiger Zeit hat der Oman seinen Visumprozess umgestellt. Nun gibt es das Visum nicht mehr am Flughafen bei der Einreise, Ihr müsst es zwingend vorher beantragen und dabei einiges beachten.

Zudem gibt es noch ein, zwei Punkte, welche für Verwirrung sorgen, aber dazu gleich mehr. Leider sind die Informationen an einigen Stellen eher dürftig, so hoffe ich dieser Bericht aus eigener Erfahrung hilft Euch ein wenig.

Auch wenn Ihr im Transit seid und zum, Beispiel mit Omanair fliegt, braucht Ihr ZUM VERLASSEN des Flughafens ein Visum. Möchtet Ihr aber nur im Flughafen bleiben, dann natürlich nicht. Habt ihr lange Aufenthalte, so gibt es auch ein Transithotel, hier bleibt Ihr im Airport und brauchst nichts beantragen.

Oman Visum beantragen – das braucht ihr vorab

Ihr braucht die Beantragung zwingend vorher. Die Antragstellung geht online, muss aber sorgfältig gemacht werden und es gibt einige Punkte zu bedenken. Daher zuerst die Information, was Ihr Euch zurechtlegen müsst bevor es losgeht.

  • eine Datei mit der ersten Seite des Reisepasses

Ihr braucht hierzu ein Foto oder Scan der 1. Passseite. So eine sollte man eh immer irgendwo gespeichert haben. Ich habe die in einer Cloud, man weiß ja nie wann man diese mal brauchen wird.

ACHTUNG: Ist die Datei > 512 KB, ist diese nicht nutzbar.

Ihr solltet also einen Scan machen oder aber ein Foto und dieses dann ggf. komprimieren.

  • Ein Foto von Euch

Das muss nicht zwingend ein Passfoto sein. Ich hatte auf die Schnelle kein Passfoto da und habe stattdessen ein Foto aus meinem Profil bei Facebook verwendet. Hat problemlos geklappt.

Bitte beachtet: Der Dateiname darf maximal 35 Zeichen lang sein, das Foto nicht größer als 512 KB in der Datei

  • Eure Kreditkarte

Habt Ihr diese Unterlagen alle beisammen, so geht es auf der offiziellen Seite weiter.

HIER geht es zur offiziellen Seite für das OMAN VISUM

Doch bevor Ihr nun gleich klickt, erst noch weitere Infos zum Visum. Es ist unter anderem davon abhängig was und warum ihr dorthin möchtet.

Oman Visum beantragen – Welche Art Visum gibt es? Was kostet es?

Für Touristen sind generell so genannte „unsponsored visa“ relevant. Diese gibt es zu unterschiedlichen Konditionen. Noch etwas vorab. In der Währung des Oman, dem omanischen RIAL gibt es eine Besonderheit, diese wird gleich noch zu etwas Verwunderung führen. Doch erstmal zu dem Visum.

26A ist das normale Touristenvisum. Ihr könnt nur EINMAL einreisen und maximal 10 Tage bleiben.

KOSTEN: 5 Omani Rials = ca. 11 Euro

ACHTUNG: Das Visum muss binnen 1 Monat nach Antrag/ Genehmigung genutzt werden

26B bietet hier 30 Tage Aufenthalt

KOSTEN: 20 Omani Rials = ca. 44 Euro

ACHTUNG: Das Visum muss binnen 1 Monat nach Antrag/ Genehmigung genutzt werden

36B erlaubt Euch mehrfache Einreisen und maximal 30 Tage im Oman

KOSTEN: 50 Omani Rials = ca. 110 Euro

ACHTUNG: Das Visum muss binnen 1 Monat nach Antrag/ Genehmigung genutzt werden

36A erlaubt Euch hier wieder mehrfache Einreisen und ist ein Jahr gültig.

geht nur mit einem SPONSOR aus dem Oman!

KOSTEN: 50 Omani Rials = ca. 110 Euro

Beachtet bitte es nicht zu früh zu beantragen. Sobald es beantragt und meist auch in wenigen Stunden genehmigt ist, beginnt die Frist. Reist Ihr dann nicht innerhalb des Monats ein, so verfällt es. Die Gebühr wird dann nicht erstattet.

Oman Visum beantragen – der Antragsprozess

Jetzt geht es an die Antragstellung. Plant dazu etwa 15-30 Minuten ein. Dazu geht Ihr zunächst auf die ANTRSGSSEITE und kommt dort zu den Visa. Ihr klickt auf „Visa Application“ und dann auf „unsponsored visa“

Oman Visum – Antragsseite

Jetzt werden zwei kurze Fragen gestellt.

  • Welche Nationalität sind Sie?

  • Seid Ihr Staatsbürger oder dauerhaft dort (resident) der GCC Staaten (also Bahrein, Kuwait, Qatar, Saudi Arabien, Emirate)

Oman Visum – Zwei Fragen zum Start

Danach kommt Ihr auf die oben bereits angezeigte Auswahlseite des passenden Visa. Jetzt entscheidet Ihr Euch für die 10 oder 30 Tage, einmal oder mehrfache Einreise und dann geht es an das Daten eintragen. Alles recht einfach zu beantworten. Ihr solltet Euren Pass dabei haben, das war es. Alles andere kann so beantwortet werden.

Oman Visum – Antragsseite – persönliche Daten

Jetzt benötigt Ihr auch die beiden Dateien. Also das Foto der 1. Seite des Reisepasses und dann Euer Foto.

Optionale Dokumente braucht Ihr aber keine mehr. Dann einfach auf „next“ klicken. Ihr könnt auch, wenn noch etwas fehlt, speichern und dann später weiter machen.

Im Anschluss geht es an die Bezahlung.

Oman Visum beantragen – BEZAHLEN!

Nachdem Ihr dann auf die Bezahlseite kommt, möchte man Geld. Nun aber nicht mehr 5 OMR, sondern 5.000! WHAAAT?

Nun, das ist recht simpel. Die Währung des Oman ist etwas anders. Es gilt die folgende Unterteilung.

1 Omanischer RIAL = 1.000 Baisa(s)

Daher steht da auch 5.000 da man auch kein KOMMA sondern einen Punkt verwendet. Bei uns ist der ja eher das tausender Trennzeichen, aber gut. Ihr müsst nun keine Angst haben, dass Euch 11.000 EUR statt 11 von der Kreditkarte abgebucht werden.

Nun noch Eure Zahldaten eintragen und abschicken. Danach bekommt Ihr eine E-Mail und müsst nichts weiter tun. bei mir hat es von Antragstellung bis Genehmigung knapp eine halbe Stunde gedauert, geht also sehr schnell.

Oman Visum beantragen – Genehmigung!

Jetzt folgt die Genehmigung per Mail. Diese hängt dann dort an der Mail als pdf Datei dran. Schaut ggf. im SPAM Ordner nach, falls die Unterlagen nicht da sind.

Dann denkt aber daran, das müsst Ihr ausdrucken.

Oman Visum beantragen – Konditionen

Bedenkt bitte noch folgende Bedingungen des Visum.

  • Einreise binnen eines Monats nach der Genehmigung
  • Pass muss noch 6 Monate gültig sein
  • Visum gilt (außer Multi Entry) nur EINMAL und verfällt danach
  • Es gilt wie angegeben für 10 oder 30 Tage, Ihr könnt das Land aber nicht verlassen dazwischen
  • überschreitet Ihr die Zeit kostet es Strafe
  • Verlängerung machbar, solange das erste Visum noch gültig ist
  • AUSDRUCK der Bestätigung mitnehmen
  • Es kann nur mit dem Pass aus dem Visaantrag eingereist werden, falls Ihr mehrere habt

Oman Visum beantragen – Besonderheiten bei Einreise aus Dubai/Emiraten und Katar

zwei Besonderheiten noch, auf die mich gerade der @danyday12 bei Twitter hingewiesen hat. Es gelten besondere Einreisebedingungen aus Katar und den Emiraten. Die Seite des Auswärtigen Amtes sagt dazu heute (22.07.2018)

Einreise aus und Weiterreise nach Katar
Zwischen Oman und Katar besteht eine Regierungsvereinbarung über die Erteilung gemeinsamer Visa. Deutsche Flugreisende, die auf direktem Weg von Doha/Katar nach Maskat reisen, benötigen für Oman kein Visum, sofern sie im Besitz eines in Katar erteilten gebührenpflichtigen Sondervisums sind, das eine Besuchserlaubnis für Oman beinhaltet und mindestens einen Monat gültig ist.

  • nur für die Flugverbinung DOHA – MUSKAT
  • nur wenn Ihr in Katar ein kostenpflichtiges Sondervisum habt

Solltet Ihr beide Länder bereisen wollen udn mit Qatar Airways fliegen, KANN es günstiger sein in Doha das Visum zu kaufen. Es kostst knapp 23 EUR (100 QAR) und berechtigt auch für mehrfache Einreisen in den Oman für 30 Tage.

Das macht aber nur Sinn, wenn es beide Länder werden sollen, da Ihr sonst kostenfrei in Qatar mit dem VISA WAIVER Prigramm einreisen könnt.

Visum
Deutsche Staatsangehörige können mit einem regulären Reisepass gegen eine Gebühr von 100 QAR bei Einreise am Flughafen Doha auch ein gemeinsames Visum – bezeichnet als „Tourist Joint Visa for Qatar and Oman“- für touristische Reisen in Katar und Oman beantragen. Das Visum berechtigt zu mehrfacher Ein- und Ausreise und zu je 30 Tagen Aufenthalt in Katar und Oman. „

Einreise aus und Weiterreise in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Für die Einreise auf dem Landweg aus den Vereinigten Arabischen Emiraten benötigen deutsche Staatsangehörige ein gültiges Visum. Dieses wird an der Grenze ausgestellt oder kann bei einer der Vertretungen Omans in Deutschland oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten beantragt werden. Bei Ausreise aus Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate ist zu beachten, dass ein für Oman erteiltes einmaliges Visum nicht zur Wiedereinreise nach Oman berechtigt, sondern ein neues Visum erforderlich wird. Im Übrigen sind die Visabestimmungen der Vereinigten Arabischen Emirate zu beachten.

  • Besonderheit nur für den Landweg
  • auch hier hilft ein Mehrfachvisum (also eines mit mehrfacher Einreise, falls Ihr wieder nach Muscat müsst um den Rückflug zu erreichen

3 Kommentare on Oman Visum beantragen – so geht es und das müsst Ihr beachten

  1. Alex

    „Seid Ihr Staatsbürger der GCC Staaten (also Bahrein, Kuwait, Qatar, Saudi Arabien, Emirate)“

    Das ist falsch. Wenn man dort ein residence Visum hat geht das auch.

  2. Alex

    Moin Sven, sorry nochmal. Staatsbuerger der GCC brauchen kein Visa. Ist vergleichbar mit Schengen. Sprich die Visa application ist nur fuer GCC residents. 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.