Reise

Open House Bangkok – ich bin verliebt – in einen „Laden“


Ich mag nicht shoppen und kann auch dem tingeln durch zig Geschäfte nichts abgewinnen, noch weniger dem „latschen durch die Stadt“ und das bei 30 Grad, um dann in dem x-ten Laden mal kurz zu schauen. Ist wohl eher so Frauending, wobei ich diese Diskussion sicher nicht aufmachen möchte, also bitte nicht falsch verstehen.

Als ich heute im Hotel war (das Park Hyatt Bangkok, Review hier) meldete sich ein Geschäftspartner und meinte, er könne auch ins Hotel kommen, weil der Verkehr in BKK nun mal eher anstrengend ist und er eh in die Richtung muss. Trotz Suite mag ich solche Treffen eher nicht im Hotel(Zimmer). Klar, das Hotel hat eine Bar, eine Lobby, ein Café, aber schlug vor, ich möchte einfach in die 6. Etage fahren, er wartet da.

Hm, etwas sonderbar dachte ich, aber in recht „nuschligem Englisch“ kam noch „Open House“, zumindest hatte ich soviel verstanden. Als ich das dann tat, noch eine halbe Stunde vor der vereinbarten Zeit, öffnete sich der Fahrstuhl und ich stand in einem riesigen Buchladen mit Restaurants.

Open House Bangkok – Restaurant

 

What?

Ja, zunächst ist es einmal die oberste Etage eines Einkaufszentrums, diese sieht aber so ganz und gar nicht danach aus. Also wollte ich einmal kurz „herumschauen“, hatte ich doch noch 30 Min. Zeit bis zum Termin. Nur soviel, ich möchte hier bleiben, den ganzen Tag, immer am besten. Haben die vielleicht Zimmer? Duschen?

Spaß beiseite, was war das hier? Wo bin ich?

Open House Bangkok – Bücher, Bücher, Bücher

Es ist eine riesige Etage voller Bücher, Kunst, Coworkingspace, Restaurants unterschiedlichster Art, Cafés, und noch so vielem mehr. Daher nehme ich Euch mit auf einen kleinen Rundgang hier. Einmal die Etage herum und einen Blick auf die unterschiedlichsten Angebote geworfen.

Open House Bangkok – hier gibt es irgendwie alles

Zunächst wie gesagt, der Buchladen. Buchläden haben ja durchaus etwas spannendes und in Zeiten von Amazon (ja, ich bestelle da auch gern und viel), werden diese nicht unbedingt mehr. Dieses ist aber eher eine Ausstellung. Dazu Platz für Workshops, Kunst, Bedarf an Mal Zeug und vielem mehr.

Open House Bangkok – alles was das „Malerherz“ begehrt

Dazu natürlich… Bücher. Und Kunst.

Und da der Mensch bei so viel geistigem Futter auch Essen muss, hat man sich wohl gedacht: „Packen wir mal Restaurants ins Gebäude“. Und nein, das ist kein typischer Food Court eines Einkaufszentrums, sieht weder so aus, noch ist das Angebot so. Es gibt unterschiedlichste Optionen. Angefangen bei lokaler Küche, über spanisch, Fisch, asiatisch, Tee und Kuchen, Eis und alles was man sonst so essen möchte.

Ach ja, neben Austern darf auch Kaffee und Eis nicht fehlen.

Wieder zurück zur „geistigen Nahrung“? Dann sind die Workshops und entsprechende Vorträge sicher etwas für Euch. Das geht sowohl für die Eltern/ Erwachsenen, aber auch für die Kleinen.

Und wenn dann doch lieber Spielen angesagt ist? Auch kein Problem. Für die Eltern ein Kaffee und/ oder ein Buch. Für die Kinder… Spiel und Spaß.

Es ist ein absolut großartiger Platz und ich könnte hier wohl einige Stunden, ach Tage verbringen. Das denken andere auch und daher gibt es am anderen Ende noch einen Coworking Space, oder besser Co-Thinking. Hier lassen sich Pakete kaufen und einfach arbeiten. Drei Stunden für knapp 5 EUR ist nun wirklich überschaubar.

Bisschen Gefallen an Malen, schreiben und dergleichen gefunden? Dann ist alles in diesem Kubus perfekt für Euch.

Und noch einmal Essen. Hier lässt sich einfach das passende Stück Fleisch, Fisch oder was auch immer aussuchen. Entweder es liegt schon da, oder es schwimmt eben noch.

Open House Bangkok – Lage

Wie kommt Ihr hin? Nun, entweder mit GRAB (hier die Anleitung) oder einfach mit jedem anderen Taxi, Tucktuck oder der Bahn.

Die Frage ist nicht OB, sondern nur WANN ihr hier hin müsst. Den Beitrag schrieb ich übrigens genau da, also auf dem Bild mit dem MacBook. 🙂


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.