Reise, Reiseregionen

Singapur – Ausblick – Rooftop Bar und kostenfrei zugänglich


Nachdem alle weniger Reisen und Ihr nur irgendwelches Virenzeug hört und lest, hier mal wieder ein eher schöner Beitrag. Ich war die Tage in Singapur und muss zugeben, es war die beste Entscheidung das genau so zu tun.

Die Stadt ist – erschreckend- leer, es wird aber wieder besser. Menschen gehen wieder raus, gehen feiern und setzen sich auf Dächer. Wenn Ihr also demnächst einmal wieder in Singapur seid, hier eine wundervolle Idee. Dabei ist diese ganz kostenlos und wird nur von wenigen genutzt, weil immer noch eine „Hemmschwelle“ besteht in einem Hotel einfach irgendwo hin zu gehen, wenn man da nicht wohnt.

Es geht um das ANDAZ Hotel Singapur (Bugis). Mehr dazu habe ich Euch schon vor einiger Zeit im kompletten Review aufgeschrieben.

Review: Andaz Hotel Singapore – ein wunderbares Haus und genialer Ausblick

Von dort lauft Ihr keine 15 Min bis ins Andaz, dazu vorher noch an dem wundervollen Raffles Hotel vorbei.

Andaz Singapur – wie kommt Ihr auf das Dach?

Das Andaz ist – wie viele andere Hotels auch – auf mehreren Etagen verteilt und eher im oberen Bereich des Gebäudes. Die Lobby befindet sich auf Etage 25, darunter sind Büros, Veranstaltungsbereiche und mehr.

Also geht Ihr einfach in den Haupteingang, als wolltet Ihr in die Lobby und die dortigen Restaurants. Am Fahrstuhl angekommen, geht es dann einfach in die Etage 39. Ausgeschildert ist dort „Mr. Stork“ Das ist nicht nur ein ganz wunderbares Steak Restaurant, sondern dort findet sich auch das öffentliche ROOFTOP und zu manchen Zeiten eine Bar. (dazu gleich mehr)

Mr. Stork – Andaz Singapur, Eingang

Öffnungszeiten der Bar

Während das Rooftop nahezu immer offen ist, der Fahrstuhl bringt Euch ohne Karte für ein Zimmer in die Etage 39, hat die Bar feste Öffnungszeiten.

Montag bis Donnerstag von 17 Uhr bis Mitternacht

Freitag von 17 Uhr bis 1 Uhr

Samstag von 15 Uhr bis 1 Uhr

und Sonntag von 15 Uhr bis Mitternacht

Kommt Ihr nicht gerade zu den Spitzenzeiten, so braucht Ihr weder eine Reservierung noch sonst vorher bescheid geben. Auch dann ist es eher unkompliziert. Vielleicht braucht es dann ein paar Minuten Wartezeit, dabei könnt Ihr einfach auf dem Dach eine große Runde laufen und Euch alle Ausblicke ansehen. Danach findet sich dann aber auch meist ein Platz.

Wenn die Bar (noch) nicht geöffnet hat, so lauft Ihr einfach oben um das komplette Gebäude herum. In einer Ecke (aus dem Eingang links und wieder links) befindet sich auch ein Raucherbereich, wer denn will/ muss.

Überall erwartet Euch aber ein ganz wunderbarer Ausblick über die Stadt, hin zum Marina Bay Sands und zum Riesenrad.

Der komplette Dachbereich ist wunderbar begrünt, dazu Bäume, Hecken, Büsche und Blumen. Und es gibt – wie beschrieben – Ausblick zu absolut jeder Seite.

Dazu noch eine Besonderheit. Nicht nur während der Baröffnungszeiten, auch sonst gibt es kleine Zelte. Da sind, solange die Bar nicht geöffnet hat, die Sitzkissen daneben gestellt, nutzen könnt Ihr diese aber dennoch. Sonst sind aber auch alle anderen Möbel tagsüber mit Sitzkissen versehen, also lässt es sich hier durchaus aushalten. Auf Etage 25 gibt es übrigens einen ganz wunderbaren Afternoon Tea- der lässt sich in einem Picknick Korb (immer ab 15 Uhr) ganz hervorragend auf das Dach tragen.

Hier erstmal aber noch einige Rundum-Ausblicke des tollen Andaz Rooftop.

Sobald die Bar öffnet, kommen natürlich auch mehr Menschen nach oben um mit einem passenden Drink den Ausblick zu genießen. Schön aufpassen mit der Sonne und dem Sonnenbrand, ich spreche da aus Erfahrung. 🙂

Neben dem Andaz eigenen Champagner gibt es auch ein eigenes Bier vom Fass. Das Andaz Pale Ale.Auch wenn ich keinen Alkohol trinke, gegen einen Schluck zum Probieren gibt es ja nichts einzuwenden und es ist wirklich ganz lecker.


Aber auch die Mocktails und vorallem die Snacks können sich sehen lassen. Miniburger hatte ich in der normalen und in der „impossible“ (vegetarischen) Variante und es schmeckte sich tatsächlich kein Unterschied. Ich war durchaus beeindruckt.
Dazu Trüffel-Pommes, den anderen Tag (da muss ich erst das Bild suchen) Bruschetta und Beef-Tatar, auch ebenfalls sehr, sehr lecker.

Dazu gibt es einen wunderbaren Sonnenuntergang über der Stadt. Wie könnte der Tag besser enden.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.