News, Reise

Änderungen im Etihad Guest Vielfliegerprogramm


Noch vor einigen Tagen hatte ich über die Einschränkungen und teilweise widersprüchliche Aussagen auf der Website.

Etihad mit weiteren Änderungen und Einschränkungen im Lounge Zugang

Nun sieht es so aus, als gäbe es eine Erklärung dafür. Etihad hat in einer gestrigen Mail an seine Mitglieder Änderungen bekannt gegeben, nun ja, besser wird es nicht.

Die Änderungen werden in zwei Stufen umgesetzt. Eine bereits zum 08. Oktober 2017, eine weitere zum 15. Januar 2018. Hier schauen wir uns mal die Änderungen an.

Änderungen im Etihad Guest Vielfliegerprogramm – Änderungen zum 8. 10. 2017

Statugsültigkeit:

(c) Etihad Guest

Habt Ihr einen Status erreicht, egal ob Silber, Gold oder Platin, so gilt dieser ab Oktober 2017 nur noch ein Jahr.

Begrüßungsmeilen nur noch auf Etihad Flügen

Schon bisher bekamt Ihr 500 Wilkommensmeilen für den ersten Flug. Dieser konnte nach der Anmeldung mit Etihad oder einer der Partnerairlines sein. Das ist nun vorbei. Nur wer zukünftig den ersten Flug nach der Anmeldung mit

  • Etihad Airways
  • Air Serbia
  • oder Air Seychelles

unternimmt, nur der bekommt den Bonus.

if your first activity is with another partner airline or non-air partner, you will no longer receive the 500 welcome bonus miles.

Etihad Airways Business Class (Premium) Lounge in Abu Dhabi für GOLD MEMBER

Oh, Auch Mitglieder mit Goldstatus im Etihad Guest Programm erhalten nun in Abu Dhabi Zugang zur Business Class (Premium) Lounge und müssen nicht zwangsweise in die Al Reem Lounge ausweichen, wenn, ja wenn es die Kapazität erlauft. Denn einen „Sternchentext“ gibt es auch gleich noch dazu. Gerade in Hochzeiten (nahezu jeden Tag abends, früher morgen) sind die Lounges in Abu Dhabi sehr voll, hier wird es dann wohl doch wieder nichts.

* Lounge Access is subject to capacity constraints during peak periods. During peak periods, when the Lounge is at full capacity guests will be offered access to the Al Reem Lounge in Terminal 1 at Abu Dhabi International Airport.

Zudem, die Gäste MÜSSEN auf Etihad operated Flügen sein, ein Partner oder auch ein Etihad Codeshare reichen NICHT aus.

Änderungen bei den Meilengutschriften

Bisher gab es in der Business Class

Business Saver (Z) 115%
Business Classic (W) 130%
Business Flex (D,C,J) 175%

der Entfernungsmeilen als Etihad Guest Miles. Zukünftig gibt es in der Buchungsklasse „J“, also der teuren Flex Klasse (und nur in der) dann 200% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. In der E-Mail von Etihad steht zumindest nichts von einer Abwertung der anderen Klassen, warten wir mal ab.

In First Class gab es bisher:

First (R,A,F) 250%
Residence (P) 400%

Auch hier ändert sich etwas für eine Klasse. Die teuer Buchungsklasse „F“ bekommt zukünftig 275% der Meilen gutgeschrieben, statt 250%.

Das waren die Änderungen zum Oktober. Im Januar wird es dann weitere Änderungen geben, die folgenden:

Änderungen beim Einlösen von Meilen und bei Upgrades

So schreibt Etihad recht umkonkret.

The number of Etihad Guest Miles required for a GuestSeat on Etihad Airways will decrease on certain routes and increase on others to keep our fares competitive.
You will also notice an increase of the miles required for upgrades.

Es wird also auf einigen Strecken weniger Meilen brauchen, auf anderen mehr Meilen für Upgrades. Genaue Zahlen sind noch nicht bekannt. Aber schon derzeit gelten einige Einschränkungen:

  1. The miles values displayed are indicative values only and are subject to change.
  2. Only valid for cabin upgrades on Etihad Airways Operated flights.
  3. GuestSeat reward tickets (fare classes N, I and O), Multiflyer tickets, and Economy Deals and Business Saver tickets (fare classes T,E and Z) are not eligible for upgrade to Business Class or First Class using miles. Please refer to our programme Terms and Conditions.

Wer also ein günstiges Eco Deals oder Business Saver Ticket gebucht hat (T, E, Z Klasse) kann auch derzeit schon kein Upgrade machen. Machen wir aber ein Beispiel an Abu Dhabi – London. Sobald die neuen Werte bekannt sind, ergänze ich diese dann hier, dann seht Ihr die Veränderung einmal in Zahlen.

Cost in miles – From Abu Dhabi to London ( Oneway )

From Economy to Business

52414 Etihad Guest miles zum Upgrade aus Economy Saver (U,V,G)

34943 Etihad Guest miles zum Upgrade aus (L,Q,M,K)

27954 Etihad Guest miles zum Upgrade aus (B,H,Y)

From Business to First

34943 Etihad Guest miles

Höhere Zuschläge auf einigen Strecken

Zuzahlungen bei Meilentickets steigen „auf einigen Strecken“ um 50 € an. So ist hier zusätzlich zu den bisher zu zahlenden Steuern und Gebühren ein „Schein zusätzlich“ auszugeben. Welche Strecken? Wir wissen es noch nicht.

Etihad Business Class Studios

Open Seat Einlösung auf Etihad Flügen

Mitglieder im Etihad Guest Programm können zukünftig auch weiter die Kombination aus Meilen und Cash nutzen. Jede verfügbare Tarufklasse in jeder Kabine soll (einschließlich der Residence in der A380) buchbar / kaufbar sein.

Fazit

Änderungen und Anpassungen in Vielfliegerprogrammen wie Etihad Guest sind durchaus normal und nötig. Am Ende wird es darauf ankommen wie genau die Änderungen in Zahlen aussehen und welche Meileneinlösung und Upgrades wie viel teurer werden. Die erhöhten Meilen in Business J Klasse und First F Klasse sind nett, kommen aber den wenigsten Gästen zu Gute.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.