Reise, Rewards

American Express Platin – so gibts die Metallkarte auch für Bestandskunden


Es scheint ja die Idee von Amex gewesen zu sein. Die Einführung der Metallkarte.

Mit Bekanntgabe der Karte ist für viele alles andere egal. Egal welche Kosten, egal welche Bedingungen. Jeder will die Metallkarte. Ob die Kassierer/in im Aldi die Karte interessiert? Ich weiß nicht.

Dennoch möchten viele die Karte haben. Etwas Metall in der Brieftasche.

Solltet Ihr noch keine American Express Platin Karte haben, so ist es ganz einfach. Die Neukunden erhalten die Metallversion der Karte direkt nach Bestellung. Am Ende des Beitrages verlinke ich Euch zwei Optionen für den Bezug der Karte. Einmal mit Startguthaben als Geld, einmal mit Punkten als Guthaben.

Einfach auf das Bild klicken, dann rechts oben die passende „andere Karte“ auswählen

So kommt Ihr als Platin-Bestandskunde an die Karte

Variante 1 – abwarten bis Jahresende

Wer schon eine Amex Platinum hat (die private), der wird irgendwann im September bis Dezember die neue Karte bekommen. Laut aktuellen Gerüchten soll die Karte dann auch ein Jahr ohne zusätzliche Gebühren kommen und es wird ein Begrüßungspaket geben. (was auch immer da drin sein wird)

Variante 2 – defekte Karte ersetzen

Ist Eure Karte defekt, gestohlen, der Magnetstreifen kaputt oder wird diese nicht richtig gelesen, tauscht Amex die Karte wie immer kostenlos aus. Dabei sollte in 2-3 Tagen die Austauschkarte da sein. Ob das derzeit auch so schnell geht, ich weiß es nicht. Kann aber wohl aufgrund des „Ansturms“ und den ganzen defekten Karten etwas länger dauern.

Kommt Ihr als Platin-Business-Bestandskunde an die Karte?

Wer eine Business Version hat, der kommt derzeit nach aktuellem Stand gar nicht an eine Metallkarte. Auch die Neukunden bekommen keine solche Version, sondern weiterhin die normale Plastikkarte. Ein Austausch der Businesskarten ist auch nicht vorgesehen.

Solltet Ihr dennoch eine Karte aus Metall wollen, so müsst Ihr die neue Platin beantragen, als private Version und diese auch mit den neuen Gebühren bezahlen.

Kommt Ihr als GOLD-Karten-Bestandskunde an die Karte?

Auch hier ist die Enttäuschung da. Denn auch die Goldkarten werden keine Metallversion bekommen. Wer also bisher eine American Express Gold oder die grüne oder blaue Karte nutzt und Wert auf einen Metallkarte legt, der muss zwingend auf die Platin upgraden.

Nur durch einen neuen Antrag (danach könnt ihr die Gold kündigen) bekommt Ihr die (private) Platin als Metallkarte. Hier sollte man sich überlegen ob sich die Karte lohnt.

Was spricht für die Platin-Metall-Karte?

Nun, mit Einführung der Metallkarte hat Amex auch einige Leistungen verbessert. Möchte man sich die Karte „schön rechnen“, so sieht das so aus.

Gebühr der Karte: 55 € monatlich (660 € pro Jahr)

– 200 € Reiseguthaben für Hotels oder Flüge

Dabei müssen die Flüge/ Hotels über Amex gebucht werden, einen Wert von mind. 200 € haben und ACHTUNG! Bei Stornierung des Hotels wird das Guthaben NICHT wieder gutgeschrieben.

– 200 € Guthaben bei SIXT RIDE

(einem Fahrdienst/ Limousinen Service, Gutscheine 10×20 €)

– 2 Mal Priority Pass zum Gegenwert von mind. 400 €

(einen für sich, einen für die Partnerkarte)

neu ist hier, der Prio Pass bringt Euch + 1 Gast in die Lounge

– dazu Statusmatch bei diversen Programmen

Hotel-Statusprogramme, aber auch über Umwege einen Star Allianz Goldstatus mit nur 3 Flügen

– 40.000 Amex Rewards Punkte als Begrüßungsgeschenk

lassen sich in Airline Meilen umwandeln

So, mit allein diesen Vorteilen ist der Kartenpreis mehr als refinanziert und somit die Karte umsonst. Klingt gut, oder? Dennoch vergesst bitte nicht, dass die Kartengebühr bezahlt werden muss.

Nochmals:

Wer die Karte aktiv nutzt und vielleicht sogar einen Zweitnutzer für die Platinkarte hat, der hat allein mit dem Prioritypass einen großen finanziellen Vorteil. Gekauft kostet diese Mitgliedschaft immerhin fast 300 € im Jahr (pro Nutzer).

Weiterhin ist für den Erhalt der 40.000 Bonuspunkte ein Mindestumsatz erforderlich.

1) Bei einem Mindestumsatz von 2.000 Euro innerhalb der ersten 3 Monate mit der American Express Platinum Card. Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf den Willkommensbonus.

Nach Ablauf eines Jahres ist ein Downgrade auf die Gold- oder jede andere Karte natürlich möglich. Die Gold ist zudem bei einem Mindestumsatz von 10.000 € pro Jahr kostenfrei.

Die Platinkarte könnt ihr aktuell zudem als METALLkarte mit einem Bonus von 40.000 Punkten bestellen. Schickst mir gern eine Anfrage / Mail und ich sende Euch den Link zur Beantragung gern zu. Über die Amex Seite geht es auch, dann aber mit Startguthaben und nicht als Punktbonus.

HIER PLATIN KARTE mit Startguthaben beantragen

HIER PLATIN KARTE mit 40.000 Punkten beantragen

Schreibt mir gern mal in die Kommentare, ob für Euch die Platinkarte aus Metall ein „Musst Have“ ist, wenn ja warum.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.