Reise

ESTA Antrag abgelehnt – was Ihr jetzt tun könnt (und müsst)


Mit ESTA, dem Visa Waiver Programm zur vereinfachten Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika wurde ein System geschaffen, nachdem viele Reisende schnell und unkompliziert eine Einreisegenehmigung erhalten.

Das ESTA Visa Waver Programm zur USA Einreise – Fragen und Antworten

Doch „viele“ heißt eben nicht alle und so kann es aus ganz unterschiedlichen Gründen vorkommen, keine Genehmigung nach dem ESTA Programm zu bekommen. Dann bricht meist Panik aus, speziell dann, wenn es bis zur Reise nur noch wenige Tagen oder manchmal nur noch Stunden hin ist.

ESTA Antrag abgelehnt – was Ihr jetzt tun könnt

Zunächst einmal stellt sich die Frage, ob alle Angaben korrekt waren. Wurde nicht vielleicht „O“ und „0“ vertauscht, gibt es andere Daten die vielleicht nicht korrekt angegeben wurden? Wer dann feststellt, hier fehlte etwas oder Angaben waren falsch, der kann einen neuen Antrag stellen. Klar sein sollte aber, wie es auch auf der offiziellen Homepage steht:

KANN ICH EINEN NEUEN ANTRAG STELLEN, FALLS MEIN ANTRAG ABGELEHNT WIRD?

Wenn der Antrag auf Erteilung einer ESTA-Reisegenehmigung eines Reisenden abgelehnt wurde und sich seine Umstände nicht geändert haben, wird ein neuer Antrag ebenfalls abgelehnt werden. Ein Reisender, der keine ESTA-Genehmigung erhält, ist nicht zu Reisen unter dem Visa Waiver Program berechtigt und muss ein Nicht-Einwanderungsvisum bei einem Konsulat oder einer Botschaft der USA beantragen. Ein Neuantrag mit falschen Angaben, mit dem Ziel, eine Reisegenehmigung zu erhalten, führt zum dauerhaften Ausschluss des Reisenden vom Visa-Waiver Program für Reisen in die USA.

War also alles korrekt angegeben, so geht es ohne ein Visum nicht. Vor vielen Jahren hatte eich einmal ein Problem mit einem Kinderreisepass. Hier lest Ihr wie es dann lief. Aber nun wieder zurück zu der Ablehnung.

Euer Antrag wurde abgelehnt – spart Euch den Weg zum Flughafen

Sollte Eure Reise sehr kurzfristig sein, den Weg zum Airport könnt Ihr Euch sparen. Warum? Die Airline darf Euch nicht mitnehmen. Bereits beim Check-In wird geprüft ob Ihr ESTA oder ein Visum habt und sonst lässt Euch die Airline stehen. Auch wenn einige in Foren nun schrieben: „Bei mir hat aber keiner nach ESTA gefragt“, nein, dass muss auch niemand, denn es ist mit dem Pass verknüpft. Taucht dieses bei dem Mitarbeiter beim Check-In auf ist alles OK, wenn nicht fragt er nach und bittet Euch ggf. auch um eine Kopie des ESTA.

ESTA Antrag abgelehnt – was Ihr jetzt tun könnt

Doch es wurde ja nun abgelehnt. Was passieren würde wenn Ihr dennoch reisen könntet, schreibt auch die offizielle Seite. Es geht zurück. Der Reisende wird, so die Website, in das Land „abgeschoben“ aus dem er kam oder für welches er ein Rückreiseticket besitzt.

Den Antrag mit falschen Angaben neu zu stellen ist übrigens keine gute Idee. Den wer das tut wird generell und dauerhaft vom Visa Waiver Programm ausgeschlossen. Weiterhin muss und sollte jedem klar sein, es ist nie eine Garantie auch einreisen zu können, selbst mit ESTA.

„GARANTIERT MIR EINE BEWILLIGTE REISEGENEHMIGUNG DIE EINREISE IN DIE USA?

Eine bewilligte elektronische Reisegenehmigung stellt Ihre Berechtigung zum Reisen in die USA im Rahmen des Visa Waiver Program fest, garantiert aber nicht die Einreise in die USA an und für sich. Bei Ihrer Ankunft in den USA werden Sie von dem Beamten der Customs and Border Protection bei der jeweiligen Einreisestelle geprüft, der entscheiden kann, dass Ihnen nach dem Visa Waiver Program oder aus einem anderen Grund nach Maßgabe der U.S.-Gesetze die Einreise zu verwehren ist.“

Botschaft oder Konsulat – beide können helfen

Wer also eine Anlehnung bekam, der kann sich an eine Botschaft der Vereinigten Staaten oder auch ein Konsulat wenden. Beide können hier die Anträge auf ein „Nichteinwanderungsvisum“ bearbeiten und genehmigen, das geht auch kurzfristig aber eben nicht am gleichen oder Folgetag (zumindest gibt es keine Garantie dafür)

Zunächst einmal folgende Standorte, welche Euch helfen können:

U.S. Embassy in Berlin
Clayallee 170
14191 Berlin
Federal Republic of Germany
Tel.: +49-30-8305-0
U.S. Consulate General in Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 10
40227 Düsseldorf
Federal Republic of Germany
Tel.: +49-211-788-8927
U.S. Consulate General in Frankfurt
Gießener Str. 30
60435 Frankfurt am Main
Federal Republic of Germany
Tel.: +49-69-7535-0
U.S. Consulate General in Hamburg
Alsterufer 27/28
20354 Hamburg
Federal Republic of Germany
Tel.: +49-40-411 71-100
U.S. Consulate General in Leipzig
Wilhelm-Seyfferth-Straße 4
04107 Leipzig
Federal Republic of Germany
Tel: +49-341-213-840
U.S. Consulate General in Munich
Königinstraße 5
80539 München
Federal Republic of Germany
Tel.: +49-89-2888-0

Dort beantragt Ihr dann ein Visum, welches Euch für die Einreise in die USA befähigt. Das kann zu touristischen, beruflichen oder kombiniertem Zweck sein.

B2 Besuchervisum

  • Touristische Zwecke oder Familienbesuch
  • Medizinische Behandlung
  • Teilnahme an einer gesellschaftlichen Veranstaltung
  • Familienangehörige eines US-Militärdienstleisten
  • den Familienangehörige eines Besatzungsmitgliedes
  • Kurzer Aufenthalt für Teilzeit-Studenten
  • Amateure Unterhaltungskünstler und Athleten

B1/B2 Geschäfts- und Touristen Visa
Oftmals sind Geschäfts- und touristische Reisen in die USA miteinander verbunden und aus diesem Grunde erteilen wir ein kombiniertes B1/B2 Visum.

B1 Geschäftsvisum

Einreisen für geschäftliche Zwecke:

  • Geschäfts- und Kundenkontakte knüpfen;
  • Konferenzen,
  • Forschung (nur unabhängig und ohne Bezahlung)
  • Geschäftsgründung (Ankauf/Pacht eines Objektes)
  • Verträge schließen
  • Innerbetriebliche Ausbildung Montagearbeiten

Unterlagen für einen VISA-ANTRAG

Bevor Ihr Euch auf den Weg zur Botschaft oder dem Konsulat macht, besorgt Euch alle Unterlagen, sonst ist der Weg umsonst und Ihr müsst nochmals los.

Alle Antragsteller müssen beim Visagespräch folgende Unterlagen vorlegen

Für das Foto gelten bestimmte Anforderungen. Mehr dazu findet Ihr auf der Seite des Konsulats. (HIER)

  • Die Passbilder dürfen nicht älter als sechs Monate sein.
  • Die Passbilder müssen circa 5 cm x 5 cm groß sein.
  • Die Abbildung des Kopfes des Antragstellers muss vertikal eine Länge von 2,5 cm bis 3,5 cm haben.
  • Es muss sich um Farbbilder handeln, die vor einem weißen Hintergrund aufgenommen wurden.
  • Der Antragsteller muss direkt in die Kamera blicken und es sollten möglichst beide Ohren sichtbar sein.

Der Konsularbeamte wird die Bearbeitung nur auf der Grundlage der Dokumente vornehmen, die ihm beim Visagespräch vorgelegt werden. Per Fax oder E-Mail vor der Antragstellung an das Generalkonsulat übersandte Unterlagen können bei der Bearbeitung des Antrags nicht berücksichtigt werden.

Das Visagespräch und die Antragsformulare sind so gestaltet, dass alle notwendigen Informationen abgefragt werden. Es ist den Antragstellern jedoch freigestellt, Dokumente zum Gespräch mitzubringen, die ihnen relevant erscheinen; allerdings kann es sein, dass der Konsularbeamte sie sich nicht ansieht, wenn alles darauf hindeutet, dass zusätzliche Unterlagen an der Entscheidung über die Bewilligung des Antrags nichts ändern würden.

Wir können nicht garantieren, dass Ihnen ein Visum ausgestellt wird. Bitte machen Sie keine endgültigen Reisepläne und kaufen Sie keine Tickets, bevor Sie das Visum erhalten haben.

VISAANTRAG online stellen

Zunächst einmal müsst Ihr dazu einen Visaantrag stellen. Das geschieht in jedem Fall online- HIER zum Visaantrag (oder hier mehr Infos)

Nachdem das passiert ist, muss zwingend ein Termin beantragt werden.

TERMIN ONLINE BEANTRAGEN

Dass passiert hier über eine spezielle Seite. Wer das nicht selbst machen kann oder will, der kann auch einen (kostenpflichtigen) VisaDienst nutzen. Fragen könnt Ihr Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr auch hier stellen: aus Deutschland: 032-22 10 93 243 und 062047050390

Wie lange muss ich auf einen Termin warten?

Das ist je nach Standort unterschiedlich. Dazu gibt es eine spezielle Seite, bei der Ihr die Daten abfragen könnt. Frankfurt ging bei meiner Abfrage heute am schnellsten und dauerte nur einen Tag.

HIER US VISA Wartezeiten abfragen

Gebühren

Die Gebühren müssen über diesen Dienstleister bezahlt werden. Dazu ist das Anlegen eines Profils nötig und dann die Bezahlung mit unten genannten Zahlungsoptionen.

Vor Beantragung eines Nichteinwanderungsvisums wird für die meisten Antragsteller unabhängig vom Alter eine Visagebühr fällig, die nicht zurückerstattet werden kann und nicht übertragbar ist. Diese Gebühr für maschinell lesbare Visa wird als MRV-Gebühr (Machine Readable Visa fee) bezeichnet. Die Höhe der Visagebühr hängt von der beantragten Visakategorie ab.

Zahlung der Gebühr
Vor Entrichtung der Gebühr müssen Sie sich auf der Webseite des Visa-Dienstleisters registrieren und ein Profil anlegen.

Zahlungsmöglichkeiten

  • Elektronische Banküberweisung: Nutzen Sie die Online-Banking-Funktion Ihres Kontos. Eventuell berechnet Ihre Bank eine Gebühr für den elektronischen Zahlungsverkehr.
  • Online-Zahlung mit Debit-Karte: Die bequemste Zahlungsmöglichkeit ist die Online-Zahlung mit Debit-Karte.
  • Sofortüberweisung: Nutzen Sie Ihr Online-Banking und den Dienst der Sofort AG. Dieses Zahlungsverfahren kann online durchgeführt werden.
  • Bargeld: Zahlen Sie die Visagebühr bei einer Bank Ihrer Wahl bar ein. Wenn Sie sich dabei für eine Bank entscheiden, bei der Sie kein Konto haben, fallen eventuell zusätzliche Gebühren an. Wenn Sie mehrere Visa für Ihre Familie oder Reisegruppe beantragen, müssen Sie lediglich EINMAL die Gesamtgebühr überweisen.

Nun hoffe ich, Euch hat das hier etwas geholfen. Es mag vielleicht lästig sein und etwas Aufwand bedeuten, aber allein weil ESTA abgelehnt wurde heisst das nicht, dass Euer Urlaub in den USA ins Wasser fallen muss.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.