Allgemeines, Reise

Flugverspätungen und Entschädigungen bei amerikanischen Airlines – American Airlines hilft


Wir sind verwöhnt in Europa. Reisen wir aus Europa heraus oder mit einer europäischen Airline zurück, so bekommen wir hier schnell Entschädigungen bei Verspätungen und Problemen mit ausgefallen Flügen. Bis zu 600 € erwarten uns bei Langstreckenverbindungen und einer Verspätung von über drei Stunden. Doch in anderen Ländern außerhalb der EU (übrigens dann auch bald nicht mehr mit Flügen von/ nach Großbritannien) gibt es solche „entspannten Regelungen“ eher nicht.

Gerade in Amerika sind solche Regelungen eher unüblich und meist deutlich geringer von der Entschädigung. Ja, die Amerikaner zahlen mittlerweile tausende US$ bei Überbuchten Flügen, bei einer „normalen“ Verspätung aber nicht. Bei meinem letzten Trip hatte ich gleich zweimal „Pech“ und eine nicht ganz optimale Verbindung.

Wichtig dabei, es muss alles auf einem Ticket gebucht sein und die MCT, also die Minimum Connecting Time, muss eingehalten sein.

Flugverspätungen und Entschädigungen bei amerikanischen Airlines – Mein Ticket

Gebucht war ich auf folgender Verbindung. Alle Segmente waren in Business Class ausgestellt und es war ein American Airlines Ticket. Nachdem das erste Segment noch pünktlich war, ging es in London knapp verspätet los. Sollte aber kein Problem sein, denn mit fast drei Stunden Zeit in JFK und GLOBAL ENTRY für die Einreise ist diese in 10 Minuten erledigt. Doch dann kamen die ersten Pushnachrichten auf mein Handy. Schon war klar, wir werden mit der AA133 in New York zu spät starten und damit wird mein eh schon knapper Anschluss in Los Angeles eher sportlich bis unmöglich.

Ich hatte bisher kein Hotel in Los Angeles, dafür aber eines in Las Vegas für den Abend, denn eigentlich wollte ich am nächsten Morgen mit einigen Kollegen (die für eine Convention da waren) frühstücken. Aber das sollte sich noch als schwierig gestalten.

Statt wie geplant um 19:53 Uhr, landeten wir um 20:46 Uhr. Mit dem Anschlussflug um 21:05 Uhr, der dann natürlich pünktlich ist wenn man es mal braucht, wurde es nix. Da American in LAX nun auch mal aus Terminal 4 und mal aus dem neu übernommenen Terminal 5 startet, völlig illusorisch, selbst mit rennen über den Airport. Dank kostenfreiem Internet, 10 Euro monatlich, konnte ich aber auf dem Weg nach Los Angeles schon einmal das Twitter Team befragen.

Bei American geht da extrem viel, die können für Euch umbuchen, Euch einen Platz auf einer späteren Maschine sichern und vieles mehr. Gerade wenn die folgenden Maschinen auch gut gebucht sind, ist das extrem viel wert. Eine Hilfe dabei ist übrigens Expertflyer, wo Ihr die Auslastung und auch Alternativen schnell prüfen könnt.

expertflyer Guide Teil I: Flüge suchen, Sitzpläne und Auslastung anzeigen

Also, gesagt getan. Per Twitter als Direktnachricht an @americanair gewandt und sowohl einen Sitz auf der späteren Maschine nach Las Vegas bekommen, da aber nur noch in Eco, und dann später auch auf der Maschine am Folgetag in der gebuchten Reiseklasse.

 

Dann musste noch ein Hotel her und da ich mir eh das neue H Hotel- Curio by Hilton einmal ansehen wollte, wurde es genau das. Problematisch an der Sache, ich hatte eine Buchung in Las Vegas und auch schon den CheckIn genutzt. Auch hier half aber der Status und Hyatt hat sich bereit erklärt, aus Kulanz diese Buchung auf einen anderen Reisetermin für den nächsten LAS Aufenthalt umzubuchen. Schaden also hier minimiert auf Null für LAS und nur noch die Kosten für das Hotel in Los Angeles offen.

Nachdem die Reise also weiter fortgeschritten war und ich dann in Las Vegas angekommen war am nächsten Tag, schrieb ich dem Kundenservice von American Airlines. Das geht in solchen Fällen nur über ein spezielles Formular auf der Website. Selbst wenn Ihr noch eine E-Mail aus einem alten Vorgang besitzt, diese wird nicht gelesen, wenn es keine vorhergehende Korrespondenz gab.

Was Ihr also tun müsst:

Zunächst einmal sammelt Ihr die Informationen zusammen und besorgt Euch folgende Infos und Unterlagen:

  • Buchungsreferenz Eurer Flugbuchung
  • Flugnummer des verspäteten und des neuen Fluges
  • Rechnung der Hotelübernachtung und ggf. weiterer Kosten

Danach besucht Ihr die entsprechende Seite und schreibt Euer Anliegen auf. HIER DIREKT ZUM American Beschwerdeformular

Dort lassen sich auch entsprechende Dokumente hochladen, alle Angaben machen und der Claim aufsetzen. meist dauert es 1-2 Wochen bis eine Reaktion erfolgt. Hier wurde es zunächst mit einer pauschalen Antwort abgelehnt, als ich dann darauf noch einmal geantwortet habe, gab es das entsprechende Angebot.

That being said, we know you were inconvenienced and as a gesture of goodwill, we are sending a transportation voucher which you may use toward the future purchase of a ticket with us. It is valued at $200.00USD. Please allow two to four weeks for the voucher to arrive at your destination.

Our vouchers are valid for 1 year from the date of issue. Travel can take place after the voucher expiry date, however the reservation/ticketing must be made prior to the voucher expiry date.

Damit kann ich gut leben, denn es kompensiert meine Hotelkosten für Lax zu einem großen Teil (und ja, ich hätte sicher auch günstiger am Airport wohnen können) und auch mit der Variante Gutschein bin ich zufrieden. Da ich mehrere AA Flüge im Jahr habe und auch das Reisebüro solche Gutscheine einlösen kann, ist der für mich gut nutzbar.

Dann gleich nochmal – Verspätung diesmal 8 Stunden

Schon am Morgen meines Abfluges in Las Vegas bekam ich früh um 4 Uhr Ortszeit eine E-Mail. Mein Flug wäre verspätet. LOB in jedem Fall für diese frühe Information, so könnte ich länger im Hotel bleiben und muss nicht am Airport herum“lungern“.

Mit zwei Stunden Verspätung und damit auch etwas spöter aufstehen habe ich auch kein Problem, solange es keinen Anschluss hat. Also auch hier, leider der Anschluss in Los Angeles weg und keine Chance mehr nach New York zu kommen und so alles was ich an Terminen erledigen wollte zu erledigen. Alternativen gibt es Unmengen, dazu muss ich aber in jedem Fall nach Los Angeles. Klar, es gibt auch eine Direkte Verbindung von Las Vegas nach New York, die war aber zum einen voll, zum anderen ist es ein Kurzstreckenflugzeug und nicht so eine schöne Bestuhlung mit flachen Betten wie diese hier, die auf LAX-JFK fliegt.

American A321T Transcon Bestuhlung in Business Class

Also stellt sich auch hier die Frage was tun und auch heute ist twitter sehr, sehr hilfreich. Nachdem ich mir mit Expertflyer schon selbst eine Alternative gesucht habe, wurde die Verspätung aber immer mehr. Aus 2 Stunden wurden 4, dann 6 und so weiter. OK, am Ende bin ich Dank Status und einer Warteliste dann doch nach 6 Stunden weg gekommen, an einen sinnvollen Anschluss in LAX war nicht mehr zu denken. Klar hätte ich nach JFK gekonnt, dort aber um 5 Uhr morgens ankommen um dann um 17 Uhr weiter zu fliegen macht wenig Sinn.

So entschied ich mich auch hier für die Variante des nächsten Morgens und einem direkten Weiterflug. Warum? Weil ich dann in Los Angeles entspannt übernachten kann, am Folgetag direkt nach New York und weiter auf meiner geplanten Reise. Da ich zum Glück überall die Zeit nutzen kann um zu arbeiten, etwas zu telefonieren oder einfach einige Beiträge fertig zu bekommen, fand ich es jetzt auch nicht so dramatisch. Klar sind Verspätungen nicht schön, in diesem Fall war mir auch mein geplanter Tag in New York ins Wasser gefallen, aber am Ende… so ist es nun einmal, „wenn einer eine Reise tut“.

Auch hier habe ich am Anschluss eine E-Mail an American geschrieben. Ich hatte ein Hotel in New York, welches leider nicht mehr zu stornieren ging und brauchte eines in Los Angeles. Dort habe ich mich wieder für das Hyatt Regency entschieden, weil es dicht am Airport liegt und ich es mag.

Dazu entstanden aber hier weitere Kosten. Erstmal das Hotel in NY:


Die waren bezahlt und damit verloren, denn eine Stornierung ist nur binnen 48 Stunden möglich gewesen. Dazu brauchte ich ein neues Hotel in LA, welches mit folgenden Kosten zu Buche geschlagen hat.

Am Ende waren also ca. 369 US§ für NY und knapp 200 US$ für Los Angeles zu zahlen. Dabei habe ich das Hotel in New York als Voucher bekommen, da sonst die Kosten auf ca. 150 € begrenzt sind (das ist die übliche Rate für NY Hotels am Airport bei AA) und den Rest für LA wieder als Voucher.

Mein Fazit – zufrieden

Auch wenn die Abwicklung etwa 2-3 Wochen gedauert hat, am Ende bin ist sehr zufrieden. Man hat mir die, durch die Verspätung entstandenen Kosten kompensiert und ich kann mit der Voucher Lösung gut leben.

Hätte alles geklappt, so hätte ich natürlich auch mein Hotel in New York zahlen müssen und auch wenn mir nun ein Tag in New York fehlte, habe ich einiges an Arbeit weg bekommen in der Lounge in LAS. Klar wäre ich lieber in NY essen gegangen und hätte mich noch mit Freunden getroffen, aber so ist das nun einmal.

Wenn Ihr also einmal Verspätungen bei American Airlines habt, so versucht es über dieses oben verlinkte Formular zu klären. Am Tag der Verspätung direkt hilft der Twitter Account sehr viel weiter. Wichtig dabei ist, Ihr solltet mit Alternativen um die Ecke kommen. Das kann eine eigene Suche bei Google Flights sein, oder aber auch eine Verbindung welche Ihr bei Expertflyer gefunden habt. Daher hier nochmals alle  Beiträge verlinkt.

Alternativ lassen sich auch einfach Flüge auf der Website mit AA.com suchen, auch dort werden Euch dann mögliche Alternativen angezeigt. Ist die Verspätung planbar, so bietet Euch AA aktiv Umbuchungen an. Dazu bekommt Ihr entweder eine Mail, oder Ihr loggt Euch auf der Homepage in die Buchung ein und bekommt dort die Optionen angezeigt.

Am Ende habe ich zwar nicht, wie in Europa, 600 € Entschädigung bekommen. Wobei diese auch in Europa fraglich wäre, da mein Endziel der Reise planmäßig erreicht wurde, sondern meine Mehrkosten wurden erstatte. Daher- Danke für einen kompetenten Service.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.