Reviews und Reiseberichte

Review: American Airlines Flagship Lounge Dallas (DFW)


Nachdem American Airlines vor einigen Jahren das Lounge Konzept umgeworfen hat, gelten auch neue Regeln für die Flagship Lounges. Seitdem investiert American als eine der großen oneworld Allianz Airlines einiges in Lounges und Admirals Clubs und renoviert, modernisiert und vergrößert. Vor einiger Zeit nun auch Dallas, wo bereits die hier vorgestellte Flagship Lounge und einer der Admirals Clubs renoviert sind. (Neu sind die Flagship Lounge im Terminal D, der Admirals Club in D und der Admirals Club in A). Am Ende dieses Beitrages verlinke ich Euch einige Reviews der anderen Lounges.

American Airlines Flagship Lounge in Dallas – Zugangsregeln

Zugang zu den Flagship Lounges haben dann:

  • Reisende in transkontinentaler First Class
  • Reisende in Transcon Business Class
  • Reisende mit einem internationalen First Class Ticket
  • Reisende mit einem internationalen Business Class Ticket
  • Reisende mit oneworld EMERALD Status (also z.Bsp. British Airways Gold)
  • Reisende mit oneworld SAPPIRE Status (also z.Bsp. British Airways Silver)

Fliegt Ihr in Dallas von einem anderen Terminal als D ab, so plant etwa 20 Min Transferzeit ein. Das ist in Dallas denkbar einfach, da Ihr airside und ohne neue Kontrollen einfach die Terminals wechseln könnt. Dafür geht Ihr einfach zu der nächsten Rolltreppe mit AirTrain Station und fahrt in das gewünschte Terminal.

Eine Besonderheit gibt es noch für die, die Ihren oneworld Status bei American Airlines haben und innerhalb der USA unterwegs sind. Hier habt Ihr keinen Zugang. Ist Euer Status aber bei einer anderen Airline wie BA, IB, AY, dann schon.

American Airlines Flagship Lounge in Dallas – Lage

Die neue Flagship Lounge findet Ihr im Terminal D, in der Höhe der Gates D21. Kommt Ihr mit dem Skytrain an, steigt Ihr einfach an der entsprechenden Station aus und geht die wenigen Meter.

Etwas unscheinbar ist die Aufmachung und der Eingang, kann man durchaus einmal dran vorbeilaufen.

Hier angekommen, benutzt Ihr einfach den Fahrstuhl und geht dann rechts aus diesem heraus. Schon steht Ihr vor der Rezeption, wo Eure Bordkarte kontrolliert wird und Ihr dann hereingelassen.

American Airlines Flagship Lounge in Dallas – Lounge

Die neu renovierte Lounge ist, wie auch die in Miami oder New York, hell und freundlich und sieht fast überall gleich aus. Lang gezogen mit riesigen Fensterfronten und damit Ausblick ist es auch hier schön hell. Bei meinem Besuch morgens nach der Ankunft aus Honolulu war es zudem extrem leer.

American Airlines Flagship Lounge DALLAS

Vorn am Eingang beginnen sofort Sitzbereiche, auf der rechten Seite schließt sich dann direkt das Buffet an, welches ich Euch weiter unten bei „Speisen und Getränke“ noch weiter zeige.

Dabei hat man in der Lounge bei der Renovierung vieles richtig gemacht. Es gibt ganz unterschiedliche Sitzbereiche. Angefangen von Sesseln zum entspannten Sitzen über Tische und Hochtische um etwas zu essen oder zu arbeiten bis hin zu einem Fernsehraum.

American Airlines Flagship Lounge Dallas (DFW) – Sitzbereiche

Auch an Duschen wurde gedacht und diese sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Ihr meldet Euch kurz an und bekommt eine der Kabinen zugeteilt.

American Airlines Flagship Lounge Dallas (DFW) – Restaurantbereich

Im weiteren Verlauf der Lounge setzt sich dieser mit unzähligen Sesseln und Tischen fort, bis fast am Ende noch ein Fernsehraum und ein Ruhebereich folgen.

American Airlines Flagship Lounge Dallas (DFW) – TV Raum

Es sollte also jeder den passenden Platz finden, egal ob Ihr arbeiten möchtet oder müsst, Euch einfach nur entspannt ausruhen oder etwas TV schauen.

Solltet Ihr in First Class unterwegs sein (und NUR DANN) gibt es zudem einen separaten Bereich mit speziellen a la card Gerichten. Wie das so aussieht habe ich Euch in dem FIRST DINING REVIEW aus New York bereits gezeigt. Dadurch schafft American Airlines für die First Class Gäste (bei gleicher Lounge) noch ein besonderes Speisen- und Getränkeangebot.

American Airlines Flagship Lounge in Dallas – Speisen und Getränke

Das Angebot ist, nach den Renovierungen, deutlich verbessert und erfreut mich immer wieder. Gerade bei kurzen Nachtflügen (aus Dallas – London ist ja mit acht Stunden nun nicht wirklich lang) ist es echt eine Wohltat in der lounge ordentlich essen zu können und dann entspannt nach Hause zu fliegen. So bekommt man mehr Schlaf und am Ende entspannter an, bevor es dann morgens zur Dusche in die London Arrivals Lounge geht.

Heute aber ist es morgens, ich fliege nur das New York und daher gibt es Frühstück. Das Angebot ist groß und jeder sollte etwas finden.

American Airlines Flagship Lounge in Dallas – Angebot Büfett

Zudem erwarten Euch morgens noch frisch zubereitetet Omeletts oder Rührei (obwohl es das auf dem Büfett auch gibt).

Auch das Getränkeangebot kann sich durchaus sehen lassen. Zwar auch hier diese komischen Automaten, aber auch weiterhin Getränke in Dosen, was in den Admirals Clubs leider vorbei ist.


Mit der neuen Partnerschaft hat man zudem Cocktails „on demand“ eingeführt und in alle Flagship Lounges gebracht oder tut es noch. Da ich keinen Alkohol trinke, kann ich den Geschmack leider nicht beurteilen. Wenn es jemand von Euch getestet hat, schreibt es gern in die Kommentare.

Insgesamt ist die American Airlines Flagship Lounge eine schöne, moderne und neue Lounge geworden und endlich renoviert!

Reviews anderer American Airlines Lounges:

Lounge
Ausstattung
Speisen und Getränke
WiFi
Final Thoughts

Nach der Renovierung ist die neue American Airlines Flagship Lounge in Dallas Fort Worth eine schöne Lounge geworden, wo es sich durchaus lohnt einmal zu verweilen. Selbst falls Ihr nicht aus D fliegen sollt, nutzt den Airtrain und besucht diese, statt der Admirals Clubs.

Overall Score 4.5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.