News, Reise

Coronavirus in China – Lufthansa Group erlaubt Storno oder Umbuchung


Der Virus… hatten wir das nicht schonmal bei SARS. Auch bei dem neuen Virus werden die Airlines nach und nach reagieren und die Lufthansa (und Gruppenairlines) haben dieses nun getan. Solltet Ihr einen Flug mit der Lufthansa Gruppe nach China gebucht haben, hier die Details.

Eckdaten Eures Tickets, damit Ihr berechtigt seid

  • Ticket ausgestellt vor dem oder am 23. Januar 2020
  • Reise muss zwischen dem 24. Januar und dem 23. Februar stattfinden
  • mit einem Ticket, das von Lufthansa, Austrian Airlines, SWISS oder Brussels Airlines ausgestellt wurde und Flügen mit einer OS, LH, LX oder CA Flugnummer
  • die neue Reise (nach Umbuchung) muss vor dem 30.09.2020 stattfinden
  • mit Origin (Reiseantritt) oder Destination (Zielort) in Festlandchina  ausgenommen Hongkong (HKG) und Macau (MFM)

Update: 25.01.2020

Bisher war Hongkong nicht eingeschlossen, in den neusten Infos findet sich der Hinweis so nicht mehr.

„Lufthansa Group bietet Passagieren für ihre Reise von oder nach China auf Grund der Ausbreitung des Coronavirus die Möglichkeit kostenfrei umzubuchen oder zu stornieren.
Passagiere mit einem vor/am 23. Januar ausgestellten Ticket für einen Flug von/nach China zwischen dem 24. Januar und dem 23. Februar können einmalig kostenfrei auf einen Flug auf der ursprünglichen Strecke umbuchen oder die Reise stornieren. Dies gilt für Passagiere mit einem Ticket, das von Lufthansa, Austrian Airlines, SWISS oder Brussels Airlines ausgestellt wurde und Flügen mit einer OS, LH, LX oder CA Flugnummer. Die neue Reise muss bis spätestens 30. September 2020 stattfinden.“

Was könnt Ihr tun?

Generell bietet die LH Gruppe zwei Optionen an. Umbuchung des Tickets oder Stornierung.

Für Umbuchungen gelten folgende Regeln:

  • Umbuchung auf eine/n alternative/n Lufthansa Group Flug/Flugverbindung (Flugnummer und durchgeführt von: OS, SN, EW, 4U, LH, LX, WK) – ausschließlich in der Original-Buchungsklasse
  • Neues Reisedatum bis 30. September 2020
  • Start und Zielort der Reise müssen unverändert bleiben.

Wie bucht Ihr um?

Zunächst die Frage wo das Ticket gebucht ist. Habt Ihr KEINE direkte Buchung, also nutzt Ihr ein Reisebüro, Expedia & Co oder online Anbieter, dann wendet Euch bitte an diese, die müssen es umbuchen oder stornieren.

Habt Ihr aber eine direkte Buchung bei der Airline, dann gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Über „Meine Buchung“ kommt Ihr direkt zu den Oprionen
  • Auch der Lufthansa ChatBot hilft
  • Alternativ das Servicecenter unter +49 (0) 69 86 799 799

Weitere Entwicklung

Es gibt unzählige News Seiten die Euch informieren. Hier nur EXEMPLARISCH die Seite des tagesspiegel

News zur Ausbreitung des CORONAVIRUS

Hier Handhabungen weiterer Airlines:

News: British Airways Richtlinien zur Umbuchung und Stornierung China + Hongkongflüge wg. Coronavirus

Finnair erlaubt Stornierung und Umbuchung von Chinaflügen (inkl. Hongkong)


6 Kommentare on Coronavirus in China – Lufthansa Group erlaubt Storno oder Umbuchung

  1. Domi

    Hab gestern Swiss telefonisch kontaktiert und die meinen aktuell sei Hongkong nicht betroffen bzw. Ist nicht möglich für HKG Flüge umzubuchen oder zu stornieren.

  2. Beate Mayenberger

    Warum erstattet Lufthansa nur einen Teilbetrag der stornierten Tickets für den Rückflug ab Peking? Die ersatzweise gekauften Tickets bei Air China waren viel teurer. Wer zahlt mir den Mehrpreis?

    • Also, bei bereits angeflogenen Tickets werden die anteiligen Kosten erstattet.

      Ob ein anderes Ticket teurer war spielt hier aber keine Rolle.

      Lufthansa hat aber auch direkt auf AirChina umgebucht, dann wären keine weiteren Kosten entstanden

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.