A350 Vietnam Airlines Allgemeines

Vietnam: Pläne für die Wiederaufnahme von Flügen zu 6 asiatischen Zielen


Die vietnamesischen Luftfahrtbehörden haben detaillierte Pläne für die Wiederaufnahme kommerzieller Flüge zwischen Vietnam und einigen asiatischen Zielen in diesem Monat ausgearbeitet.

Dinh Viet Thang, Leiter der vietnamesischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAV), sagte, dass das Verkehrsministerium und andere relevante Behörden die Pläne am Donnerstag dem Nationalen Lenkungsausschuss für die Prävention und Kontrolle von Covid-19 vorlegen werden und um die Wiederaufnahme von Flügen nach Guangzhou, Seoul, Tokio, Taipeh sowie Kambodscha und Laos bitten werden.

Flugbetrieb soll am 15. September aufgenommen werden

Sobald der Flugbetrieb am 15. September wieder aufgenommen wird, werden alle ausländischen Passagiere bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt. Es wird erwartet, dass jede Woche etwa 5.000 Menschen nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt fliegen werden.

Auf der Strecke Ho-Chi-Minh-Stadt nach Guangzhou (China) wird es zwei wöchentliche zwei Flüge geben. Einer davon wird von Vietnam Airlines oder Pacific Airlines und der andere von einer chinesischen Fluggesellschaft durchgeführt.

Auf den Strecken zwischen Vietnam und Tokio wird es zwei wöchentliche Flüge geben, wobei Vietnam Airlines und Vietjet Air jeweils einen Sektor zugewiesen bekommen.

Auf der Strecke nach Südkorea werden Vietnam Airlines von Hanoi nach Seoul fliegen und Vietjet Air von Ho-Chi-Minh-Stadt. Beide Flüge werden jeweils einmal wöchentlich stattfinden.

Vietnam Airlines wird auf der Strecke Ho-Chi-Minh-Stadt-Taipei (Taiwan) und Vietjet Air auf der Strecke Hanoi-Taipei fliegen.

Nach Laos und Kambodscha haben die Luftfahrtbehörden einen Flug pro Woche von Vietnam Airlines vorgeschlagen.

Quarantäne nach der Ankunft in Vietnam

Gemäß dem Vorschlag der vietnamesischen Zivilluftfahrtbehörde CAAV müssen Passagiere, die in Vietnam ankommen, mindestens 30 Tage vor dem Einsteigen in den Flug an diesen asiatischen Destinationen gewesen sein. Transitpassagiere werden nicht eingelassen.

Die Passagiere müssen innerhalb von drei Tagen vor Abflug eine Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie negativ auf das neuartige Coronavirus getestet wurden. Bei ihrer Ankunft würden sie sich einem Schnelltest auf Covid-19 unterziehen, wobei die Kosten von den Fluggesellschaften übernommen würden. Sie werden für ihre Quarantäne bezahlen müssen.

Die CAAV hat beim Gesundheitsministerium eine Petition eingereicht, um die Quarantänebestimmungen für Passagiere bei der Einreise bekannt zu geben und eine Liste von Echtzeit-PCR-Labors im Land für ausländische Passagiere zu veröffentlichen, da diese möglicherweise ein Testzertifikat für Covid-19 benötigen, bevor sie Vietnam verlassen.

Das kommunistische Vietnam setzte am 25. März 2020 wegen der Covid-19-Pandemie alle internationalen Flüge aus.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.