Reiseregionen

Lounge Review: American Airlines Flagship Dining New York JFK


American Airlines hat in den letzten Jahren extrem viel getan. Nicht nur an Bord, auch und insbesondere am Boden sind viele neue Lounges und besondere Konzepte entstanden. Dazu gehört auch das Flagship Dining. Das ist ein recht neues Konzept, welches auch auf der Veränderung der Loungezugangsregeln basiert. Früher bekamen nur First Class Gäste oder oneworld Emerald Mitglieder Zugang zu den Flagship Lounges, das waren die eigentlichen First Class Bereiche. Dann wurde das geändert und auch Business Class und oneworld Sapphire Mitglieder kommen nun dort hinein.

Hier zunächst noch der Beitrag zur neuen AA Flagship Lounge in New York JFK

Review: American Airlines mit neuer Flagship First Class Lounge in New York (JFK)

Dazu gibt es noch eine „geheime Lounge“, genauer diese hier.

American Airlines „geheime“ Flagship „The Bridge“ Lounge in New York JFK, Terminal 8

Doch heute geht es um eine „Lounge in der Lounge“, den Bereich welchen American Airlines mit „Flagship Dining“ umschreibt. Es braucht generell eine Einladung, nur die Bordkarte reicht nicht. Wie Ihr im „Gebucht Artikel“ sicher gelesen habt, waren wir von New York nach Vancouver mit Cathay unterwegs und haben kurzfristig von Business auf First Class umgebucht. (hier die Geschichte)

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Lage, Öffnungszeiten und Zugangsregeln

Das Flagship Dining befindet sich IN der Flagship Lounge. Ihr geht also über den normalen Eingang, rechts vom Büfett findet sich dann eine schwarze Tür.

JFK – Terminal 8
Auf der Zwischenebene hinter der Sicherheitskontrolle in Halle B in der Flagship™ Lounge.

Täglich geöffnet
4:00 – 22:00 Uhr

Der Zugang ist recht beschränkt. Zugang haben daher zunächst einmal Fluggäste mit American Airlines, welche in folgenden Reiseklassen unterwegs sind.

First Class Flüge zwischen den USA und:

  • Asien
  • Australien
  • Europa
  • Südamerika

Wer hier also eine First Class internationale Bordkarte für den Tag hat, der kann zudem einen Gast mitnehmen. (Kinder ab 2 Jahren zählen als Gast). *Der Abflug muss am gleichen Tag (oder vor 6:00 Uhr am nächsten Tag) erfolgen und von American Airlines angeboten und durchgeführt werden. (auch wenn Ihr zum Beispiel American von JFK nach Chicago in regionaler First und dann weiter mit internationaler First Class vor 6 Uhr des Folgetages fliegt, soll es laut Mitarbeitern klappen)

Weiterhin sind einige spezielle inneramerikanische Routen berechtigt. Dazu muss es sich um eine 3-Klassen Maschine handeln, so wie die A321T, welche mit First, Business und Eco von der Ost an die Westküste fliegt. Mehr dazu findet Ihr hier im Review.

Nonstop-Flüge mit 3 Serviceklassen zwischen:

  • New York (JFK) und Los Angeles (LAX)
  • New York (JFK) und San Francisco (SFO)

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Einladung

Auf diesen Strecken bzw. mit Bordkarten für diese Strecken ist KEIN Gast möglich.

Zudem gibt es eine kleine Auswahl an Partnerairlines, welche auch Einladungen vergeben. Da wir mit Cathay in der First Class auf der Strecke nach Vancouver unterwegs waren, gab es beim Check in die Einladung. Es reicht nicht die Bordkarte, ihr braucht dieses Stück Papier.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Lounge

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Bar

Es ist eine kleine aber feine Lounge in der Lounge. Direkt hinter dem Eingang findet sich die Bar und davor noch einmal kleinere Tische und Sitzbereiche. Dahinter, durch einen halbdurchlässigen Raumtrenner auch optisch separiert, der Restaurantbereich.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Restaurant

Wir waren zur richtigen Zeit da. Lange Zeit war ein anderer Gast dort, zudem gibt es einen wundergaren Blick auf die parkenden Flugzeuge und den Sonnenuntergang über der Skyline von New York direkt am Horizont.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Ausblick, Sonnenuntergang und die Skyline

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Speisen und Getränke

Kaum hingesetzt, folgte schon der Kellner mit dem Menü.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Wassermelonensalat

Die Entscheidungen waren schnell gefallen. Bei mir gab es den Wassermelonensalat mit Feta, gefolgt von der Soft Shell Crab. Beides war grandios lecker. Zum Dessert folgte dann „Signature Flagship Sundae“, wobei ich auf die Schlagsahne verzichtet habe.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Soft Shell Crab

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Sundae

Mein Mitreisender hatte sich für den „Wasabi Lobster Cocktail“, gefolgt von dem „Classic Chicken Paillard“ und dem Schokoladenkuchen mit Eis entschieden. Alles sah nicht nur wunderbar aus, schmeckte auch genauso.

American Airlines Flagship Dining New York JFK – Service

Lounge
Speisen
Getränke
Service
Final Thoughts

Das American Airlines Flagship Dining hat zwar auf der einen Seite sehr strenge Zugangsregeln, dafür ist es sehr ruhig und Speisen und Getränke sind auf sehr hohem Niveau. Obwohl das Essen in den "normalen Flagship Lounges" mittlerweile sehr gut und ansprechend ist, ist hier jedoch nochmals eine deutliche Verbesserung zu schmecken.

Overall Score 4.7

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.