Reise

Gebucht: Iberia Erstflug A350 Langstrecke, Cathay transcon in der USA + Lufthansa A350


Update: Der Trip ist vorbei und einige Reviews von den geplanten schon veröffentlicht oder geschrieben. Daher hier oben zu Beginn einmal die verlinkten Artikel zum schnellen suchen und lesen:

bereits online sind:

Geschrieben oder fast fertig, folgen aber dann die Tage/ demnächst. Steht da noch kein Termin, dann weiss ich leider noch nicht wann ich dazu komme.

Irgendwie schreiben ja alle meine „Bloggerkollegen“ derzeit tolle „Booked!“-Artikel. Da ich mir noch nicht ganz so sicher bin, ob Euch eine genaue Auflistung wann, wie und womit gebucht wurde interessiert, fange ich mal damit an und wir schauen und an was Ihr dazu meint. OK? Dann schreibt gern unten in die Kommentare wie Ihr solche Art von Artikeln findet oder schickt mir- wie sonst auch- eine Mail, einen Tweet oder was auch immer.

Eigentlicher Grund der Reise ist der Erstflug mit Iberia, über den hatte ich Euch ja schon etwas geschrieben. Also muss es irgendwie nach Madrid gehen. Es gäbe etwas Spannendes, nämlich von Rostock Laage (RLG) nach Madrid mit einer Chartermaschine für Kreuzfahrer. Leider habe ich noch keine Idee wie ich an ein solches Ticket kommen könnte, daher ist derzeit erstmal ein Flug mit Iberia gebucht.

Teil 1: Hamburg – Madrid am 3. August 2018

Es wird die Iberia Kurzstreckenmaschine. Absolut nichts besonders. In Hamburg geht es in die Airport Lounge, dann nach Madrid. Das muss auch einen Tag vorher sein, denn sonst besteht keine Chance mehr rechtzeitig zum Erstflug in MAD zu sein. Wie der Flug aussehen wird, findet Ihr im oberen Teil des Reviews hier.

Review Iberia’s neue BusinessClass in der A330 und der Iberia Express Zubringer

Teil 2: Hilton Hotel Madrid Airport am 3. August 2018

Ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit im Hilton bleiben. Nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt. Da war ich bereits mehrfach, zu einem Review hat es aber irgendwie nie gereicht. Da der Abflug mit Iberia um 10 morgens ist, passt noch ein Frühstück in der Lounge des Hotels, dann zum Flughafen, ein paar Bilder in der Lounge dort und dann auf den Erstflug.

Hilton Madrid Airport

Dan dem (durch British Airways verliehenen) Hilton Diamond Status, wird es wohl ein brauchbares Zimmer geben. Sollte ich doch noch mehr Zeit haben und mich entscheiden am 3. schon früh nach Madrid zu fliegen, würde ich mir gern das neue Hyatt aus der Unbound Collection ansehen, das macht aber eben nur dann Sinn. Mal sehen.

Teil 3: Madrid – New York Erstflug A350 am 4. August 2018

Kurz nach 10 werden wir uns dann aus Madrid in Richtung New York aufmachen. Das erste Mal wird der neue A350 dann den großen Teich überqueren und uns so auf die erste Langstrecke nach New York bringen. Das Produkt ist durchaus mit dem bisherigen Business Class Produkt identisch, auch wenn kleinere Abwandlungen folgen. Jonny von @TheDesignair hat schon einige Fotos.

Schon kurz nach Mittag Ortszeit werden wir dann in New York landen. Dank GLOBAL ENTRY sollte ich binnen 10 Minuten im Taxi sitzen. Mein Gepäck werde ich am Flughafen lassen und noch kurz in die Stadt. Kurz? Ja, bleiben werden wir da dieses Mal nur ein paar Stunden, dann geht es weiter.

Warum? New York ist toll und ich bin super gern da. War das aber schon 50+ X Male und werde daher kurz in die Stadt (Lohnt sich der Weg nach Manhattan dann überhaupt? KLICK!). Einen Espresso im Chelsa Market, ein bisschen laufen auf der Highline und dann später wieder gen Flughafen, fertig für den nächsten Part.

Gebucht mit Meilen aus dem British Airways Executive Club.

50.000 Meilen in Business Class + 223 EUR Steuern und Gebühren

Auch wäre das bei Iberia möglich und falls Ihr eh noch Meilen/ Avios aus der tollen Iberia Aktion habt, nur zu.

Teil 4: New York – Vancouver mit Cathay am 4. August 2018

Es geht dann aus dem Terminal 8 weiter. Also einen kurzen Abstecher auf einen Burger in die „geheime“ American Airlines THE BRIDGE Lounge und dann ab an Bord zu Cathay Pacific. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Wir werden weiter mit Cathay Pacific fliegen, da diese auf dem Weg nach Hongkong in Vancouver stoppen und den Flug „New York – Vancouver“ ebenfalls verkaufen. Damit hat man auf der Verbindung von Ost- an die Westküste ein wunderbares Produkt, welches eben ein Langstreckenflugzeug ist.

Bedient wird die Strecke derzeit mit einer 777, also sieht es da so aus:

Es gab sogar noch Platz in der kleinen Kabine, direkt hinter der First. Sollte ich kurzfristig da noch einen Platz bekommen, wird es vielleicht sogar die. Falls nicht bin ich mit 3A sehr zufrieden.

Gebucht mit Meilen aus dem British Airways Executive Club.

37.500 Meilen in Business Class + 40,36 EUR Steuern und Gebühren

Gerade für solche Verbindungen sind Meilen geldwert. Cathay möchte sonst schnell mal 1.000 Dollar und mehr, selbst andere Verbindungen in Business Class sind nicht unter 500/600 Dollar zu bekommen und haben dann weitaus schlechtere Produkte. Also werden wir am 5. August morgens gegen 1:30 Uhr in Vancouver ankommen, dann ab ins Hotel.

Teil 5: Vancouver das neue JW Marriott Parq

Das erst im letzten Jahr eröffnete neue JW Marriott (im gleichen Haus wie das ebenfalls neue Autograph Hotel) soll es wohl werden. Dank eines Marriott Platinum Lifetime, sollte auch hier die Buchung eines Standardzimmers ausreichen und es damit etwas Schönes werden. Zum Beispiel ein KING WATER VIEW HIGH FLOOR.

(c) Marriott, JW Marriott Vancouver, King High Floor Water View

Preislich wird sich das so bei knapp unter 200 EUR pro Nacht bewegen und wir brauchen zwei Nächte, da wir ja um 1:30 Uhr nachts ankommen. Wenn Ihr nach Kanada reisen möchtet, denkt an die vorher benötigte Einreisegenehmigung ETA. Alternativ könnte ich dieses auch mit Punkten buchen. Da es aber ein KAT 8 Hotel ist, lohnt sich das nicht wirklich.

Teil 6: Vancouver – München mit Lufthansa am 6. August 2018

Lufthansa? Du? Das wurde ich gestern schon zweimal gefragt. Ganz so stimmt der Eindruck aber nicht. Nur weil ich glaube die 2-2-2 Bestuhlung bei Lufthansa nicht toll finde, ist die Airline ja nicht schlecht. Ich mag Lufthansa in First-Class sehr, auch das Terminal in Frankfurt, aber das wird es diesmal nicht.

Da wir zu zweit sind, also mind. nach derzeitiger Planung, wird es der Rückweg über München und damit der neue A350 in der Lufthansa Flotte.

(c) The Points Guy

Gebucht mit Meilen aus dem Lufthansa Miles and More Programm

Meilen wurden von Payback 1:1 übertragen und kamen da aus einem Abo

55.000 Meilen in Business Class + CAD 545.50 Steuern und Gebühren (= 353 EUR)

Das ist sicher nicht die beste Option Meilen einzulösen, für den Fall passte es aber. Sonst könnt Ihr diese Flüge zum Beispiel auch via SAS Eurobonus für knapp 60.000 Meilen buchen. Die Meilen werden dann zum Beispiel vom Amex im Verhältnis 5:4 transferiert.

Dabei ist der Anschlussflug nach Berlin schon enthalten. Durch die wunderbar passende Abflugzeit nach 18 Uhr bleibt noch der ganze Tag für Vancouver übrig. Hinsichtlich der Lounge wird es wohl eher keine aus dem Lufthansa Programm, da das Angebot von Air Canada eher sehr dürftig ist. Stattdessen werde ich mir eine oder mehrere Prioritypass Lounges ansehen.

Dabei gibt es gleich zwei Optionen. Die Plaza Premium und auch die Skyteam Lounge. Je nachdem wann wir dann am Airport ankommen schaue ich mir eine oder beide an. Ihr lest das dann sicher hier.

Teil 6: München – Berlin mit Lufthansa am 7. August 2018

In dem Preis des Tickets aus Vancouver ist auch der Zubringer enthalten. Daher fliege ich direkt im Anschluss weiter nach Berlin, hole mein neues Auto ab und fahre dann zurück auf die Insel. Insgesamt wird es für mich (und für Euch hier im Blog) ein durchaus spannender Trip hoffe ich.

Die Reviews auf dieser Reise. Geplante Reviews auf dieser Reise werden also:

Bilder von unterwegs

… findet Ihr schnell und aktuell bei INSTAGRAM oder auf der Facebook Page

Spannendes, verlängertes Wochenende

Bei meiner Abreise am Freitag und Rückkehr am Mittwochmorgen ist es ein etwas weiter verlängertes Wochenende. Aber so wird der Trip rund um den Erstflug nicht nur spannend, sondern bringt auch einige neue Beiträge hier für den Blog. Angefangen von Lounges in Vancouver über ein neues Hotel, oder zwei. Dazu drei Airlines und ein Erstflug. Passt also.

Alle Artikel aus der GEBUCHT Serie gibt es hier

und hier gleich ein Update.

(Um-)Gebucht: First statt Business als großartigen Deal und ein Planespotterhotel im Airport


4 Kommentare on Gebucht: Iberia Erstflug A350 Langstrecke, Cathay transcon in der USA + Lufthansa A350

  1. Máximo Mústêrõ

    Gerade in Madrid kann ich es nur empfehlen in die Stadt zu fahren anstatt in einem langweiligen Standard-Hilton im nirgendwo zu übernachten.
    Von T4 ist man mit Zug oder U-Bahn bequem in fast der gleichen Zeit im Zentrum wie der Shuttle zum Hilton braucht.
    Je nach Tageszeit/Verkehrslage ist Uber (auf Wunsch im Tesla Model S) auch eine gute&günstige Option.
    Und in welcher europäischen Stadt wenn nicht Madrid ist abends noch so viel los? Dutzende einzigartige Cafes&Restaurants, Leben in den Straßen uvm.
    Empfehlung für einen guten Blick über die Stadt: In der obersten Etage vom El corte inglés Einkaufszentrum gibt es eine große Feinkost-Abteilung mit Tapas-Bar und Terrasse.

    • Danke. Würde ich auch tun, nur bei 22 Uhr Ankunft und 10 Uhr Abflug …

      Na mal sehen, vll. mache ich auch noch einen Tag früher in CDG .

      DANK DIR

  2. Stephan

    Kurze Frage, wieso hast du deine BA Avis für den Iberia Flug nicht zu IB Plus transferiert? So hättest du doch die Steuern deutlich reduzieren können… Oder hat das irgendeinen speziellen Grund?

    • Der Grund war hier Verfügbarkeit.

      Also zur Erklärung. Es gab auf dem Erstflug nix. Also habe ich bei Expertflyer einen Alert gesetzt. Als ich unterwegs in den ICE einstieg kam die Mail, 1 Sitz in C gefunden **FREUDE** da habe ich es einfach schnell bei BA gebucht, zumal bei IB keine Verfügbarkeit da war

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.