Rewards

Hyatt Prive – Statusvorteile ohne Status und Geschenke


Wer viel in Hotels einer Kette unterwegs ist, der kann von zusätzlichen Vorteilen profitieren. Angefangen von Upgrades, weiter über Late Checkout und mehr. Aber nicht jeder möchte und kann 60 Nächte bei einer Kette verbringen. Dennoch gibt es einen Weg zusätzliche Vorteile zu bekommen, die Lösung: HYATT Prive.

Hyatt Prive – was ist das eigentlich?

Es handelt sich um eine spezielle Rate, ein Programm im Rahmen der normalen Buchungen und damit auch um anrechenbare Statusnächte.

Dabei bucht Ihr eine spezielle Rate über das Reisebüro Eures Vertrauens (oder nehmt einfach meins, Cube Travel in Berlin, welches für die Buchung von Hyatt zertifiziert sein muss. Dabei sind die Raten für das Zimmer keinesfalls höher im Vergleich zu den Standardraten, aber besser, viel besser. Die genauen Vorteile findet Ihr unten im Beitrag.

Hyatt Prive – welche Hotels nehmen teil?

Generell fast alle Grand Hyatt Häuser, Park Hyatt Häuser und die Andaz Hotels. Dazu kommen manchmal noch einige andere, also auch ein Hyatt Regency kann teilnehmendes Hotel am Hyatt Prive Programm sein.

In Deutschland sind auf jeden Fall das Grand Hyatt Berlin, das Park Hyatt Hamburg dabei, aber auch die Regency’s in Köln, Mainz und Düsseldorf, dazu ab Februar dann auch das Andaz Hotel in München.

Review: Grand Hyatt Berlin, Video Grand Hyatt Berlin

Review: Park Hyatt Hamburg

Hyatt Prive – diese Vorteile erwarten Euch

  • Early Check In (anzufragen bei Buchung, dann bestätigt)
  • Late Checkout (anzufragen bei Buchung oder im Hotel)

Beides können durchaus entscheidende Vorteile sein. Ich habe schon morgens um 8 eingecheckt, bei einer normalen Check In Zeit von 15 Uhr durchaus angenehm, so vermeidet man langes Warten.

  • Frühstück für zwei Personen (Restaurant, in manchen Häusern auch Roomservice)
  • Welcome Amenity
  • Zimmerupgrade
  • Freies WLAN (oft die schnellere Premium Variante)

Auch diese Leistungen sind durchaus bares Geld wert, gerade das Frühstück kann durchaus schnell 50 EUR zu zweit kosten, ist aber oft sehr gut und lohnt sich.

Der nun folgende Vorteil ist aber nochmals bares Geld wert. Es gibt einen „Property Credit“. Bedeutet nichts anderes als ein Guthaben, welches wie Bargeld im Hotel genutzt werden kann. Ob Ihr dafür nun im Restaurant essen geht, den Roomservice nutzt oder aber Euch eine Massage oder andere SPA Behandlung gönnen möchtet, das bleibt komplett Euch überlassen.

  • Property Credit 100 US$ oder Gegenwert

Dabei steht Euch das Hotelguthaben als Gegenwert in der jeweiligen Landeswährung zur Verfügung. Ein Beispiel zur Nutzung? Bei meinem letzten Aufenthalt mit den Kindern im Grand Hyatt Berlin die letzte Woche, war es für uns ein tolles Abendessen im Roomservice. Steak, Fisch, Burger und damit war es nicht ausgeschöpft, es blieb beim Checkout noch einiges übrig.

Eine absolut wunderbarer Weg diese zu nutzen. Ob Ihr nun abends noch schnell etwas Essen möchtet, oder Euch im Hotel(-restaurant) zu einem Termin verabredet, oder aber einfach mit Freunden an die Bar geht.

Hyatt Prive – ist es mit Status kombinierbar?

Ja, egal ob Ihr einen Status habt oder nicht, die Benefits sind Euch sicher. Es gibt keine Garantie für ein Doppelupgrade, passiert aber durchaus wenn Ihr Status und dazu noch eine Prive Rate bucht.

Auch ein Statusvorteil wie Club Lounge Zugang oder weitere Benefits werden dadurch nicht geschmälert.

Hyatt Prive – wie buchen?

Dazu braucht Ihr ein Reisebüro. Vorab könnt Ihr aber einfach das entsprechende Hotel heraussuchen, Euch auf der Hyatt Seite die Standardraten anschauen und dann diese auch für Prive annehmen. Über den folgenden Link könnt Ihr mit einem Klick die Anfrage stellen und Eure Daten angeben, Cube Travel bucht das dann gern für Euch ein.

HIER HYATT PRIVE anfragen

 

Related Post


2 Kommentare on Hyatt Prive – Statusvorteile ohne Status und Geschenke

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.