Reise, Reiseregionen

KurzReview: Hyatt Regency Paris Étoile


Vielleicht habt Ihr gestern bereits die Bilder aus Paris gesehen, hier war ich zwar nur eine Nacht, war aber dennoch ganz schön, bevor es in den Oman und dann nach Thailand weiter geht. Da ich ja irgendwo wohnen musste, bietet sich mit als Hyatt Fan eine recht ordentliche Auswahl. Am Airport wollte ich aber nicht und das neue Hyatt Unbound Collection war leider nicht verfügbar. Da bot sich das Hyatt Paris Étoile an, welches sich fußläufig zu Eifelturm und vielen anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt befindet.

Das Nationalfeiertag war hatte ich nicht auf dem Schirm, dennoch war das Hotel recht günstig. Ich wohnte also von Freitag auf Samstag dort, nutzte meinen Late Check Out und fuhr dann zum Airport. Wo wir auch schon bei dem Thema Anreise wären.

Lage und Anreise

Vom Airport Charles de Gaulle (CDG) in Paris waren es hin knappe 25, zurück eher 35 Minuten, da etwas mehr Verkehr war. Auf dem Hinweg habe ich, dank noch vorhandenem Gutschein, 40 EUR (+10 Gutschein) bei mydriver bezahlt, zurück hatte ich den auch gebucht, mich aber dann für eine andere Abfahrtzeit und somit Uber zu einem fast identischen Preis entschieden.

Hyatt Paris Étoile – Lobby

Von außen macht das Gebäude einen eher „geht so“ Eindruck. Es ist ein altes Hochhaus, welches bis zur 34. Etage Zimmer für das Hotel bietet. Dennoch ergibt sich drinnen ein ganz anderes Bild.

Das Hotel und Check In

In der Lobby angekommen, macht es dann doch einen sehr modernen Eindruck. Auch ein kleiner Coffeeshop und ein Restaurant (dort gäbe es auch Frühstück) finden sich dort unten.

Der Check In selbst war unkompliziert, mein Zimmer sollte sich auf der 33. Etage befinden, hat aber keinen Blick auf den Eifelturm, sondern auf die Stadt. Man wäre bei den anderen Zimmern ausgebucht, daher geht auch das sonst übliche Globalist Upgrade nicht. (Zur Erklärung: Durch den Globalist Status, den man bei 60 Nächten pro Jahr bei Hyatt erhält) bekommt Ihr das bestmögliche Zimmer, inkl. der kleinsten Suiten. Aber auch die waren nicht verfügbar, daher ab ins Zimmer mit dem Blick auf die andere Seite der Stadt.

Hyatt Paris Étoile – Ausblick

Oben angekommen wollte ich dann aber doch nochmals nachschauen, warum denn alle Zimmer die es heute Mittag noch gab weg sein sollten. Siehe da, die King und Twin Zimmer mit Eifelturm Ausblick werden noch verkauft. Nach einem Anruf an der Rezeption war es natürlich ein Versehen und man schickt gleich jemanden mit neuen Karten. Sorry Hyatt, aber ich mag das nicht. Entweder ihr sagt mir, Ihr wollt das Zimmer lieber noch verkaufen und es mir auch um 18 Uhr nicht geben, oder ihr gebt es mir. Dieses „wir sind aber ausgebucht“ mag ich nicht, weil… ich mag nicht angelogen werden.

Also findet Ihr in diesem Beitrag gleich Bilder zweier Zimmer, wobei das 2. durch etwas mehr Deko an der Wand durchaus netter war, finde ich. Wie gesagt, alles kein Drama und das andere Zimmer wäre auch OK gewesen, ich mag eben nur nicht angelogen werden.

Nachdem das nun geklärt war, schauen wir uns einmal die Zimmer an.

Club King Zimmer

Hyatt Paris Étoile – King High Floor – Eifelturm Blick

Die Club Zimmer bieten Zugang zur Club Lounge, dem Regency Club, sind aber sonst recht identisch zu den anderen Zimmern. Leider macht man aus einem alten Gebäude kein architektonisches Meisterwerk und so sind die Zimmer nicht all zu groß, wenn auch nett renoviert.

Hyatt Paris Étoile – King High Floor – Stadtblick

Die Grundrisse geben dabei eben nicht viel mehr her und geben auch die Größe unveränderlich vor. Auf der rechten oder linken Seite (je nach Lage) befinden sich die Bäder. Abgetrennte Duschen, recht hübsche Fliesen und Armaturen, dazu einen Spiegel mit integrierter Uhr und eine Toilette. Recht klein, aber durchdacht und vernünftig umgesetzt.

Das Zimmer selbst bietet in jedem Fall Ausblick. Ob auf die Stadt oder den Eifelturm, die großen Fenster schaffen Licht und Blick. Generell sind beide Ausblicke durchaus vergleichbar, will man den Turm nicht unbedingt sehen, muss es auf der anderen Seite nicht schlechter sein.

Ausgestattet mit einem Kühlschrank, einem (vielleicht etwas kleinen Schreibtisch) und einem großen TV. An diesem lässt sich dank moderner Technik auch der Inhalt eigener Geräte streamen, so könnt Ihr Eure Filme direkt dort sehen.

Der Kühlschrank ist leer, lässt sich aber auf Wunsch bestücken, oder ihr kauft einfach um die Ecke in einem Kiosk alles ein was Euch noch fehlt. Eines ist mir aber negativ aufgefallen. Warum in Teufels Namen verwendet man einzeln eingeschweißte Plastikbecher im Bad und auch bei dem bereitgestellten Wasser? In einem Hyatt Regency (was eben kein Place und damit > 3Sterne ist) erwarte ich Gläser statt Plastikbecher, nicht nur aus Gründen der Umwelt. Es ist völlig sinnfrei- finde ich- hier vier eingeschweißte Plastikbecher in jedem Zimmer zu deponieren, zwei Gläser hätten es auch getan.

Sonst ist das Bett bequem, die Bettwäsche hochwertig und ich habe durchaus gut geschlafen. Fenster lassen sich- wer es mag- vollständig verdunkeln, so weckt Euch morgen werde Sonne noch sonstiges Licht.

Der TV ist smart. Heißt also, es lassen sich die Inhalte der eigenen Geräte auf diesen übertragen und so könnt Ihr dann die entsprechenden Filme oder was auch immer auf dem großen Bildschirm ansehen. Auch die Übertragung meines Bildschirminhaltes vom Macbook funktionierte problemlos.

Club Lounge

Hyatt Paris Étoile – Club Lounge

Als Gäste der Club Zimmer oder mit einem Status bei Hyatt könnt Ihr zudem die Club Lounge, den Regency Club nutzen. Dieser befindet sich auf der 34. Etage mit einem wunderbaren Ausblick über Paris. Dort bekommt Ihr den ganzen Tag Getränke, Kaffee und Obst. Morgens wird zudem hier das Frühstück serviert, zudem abends kleine Snacks.

Gerade wenn ich allein unterwegs bin, finde ich solche Lounges mehr als angenehm. Allein ins Restaurant gehe ich oft doch nicht, dazu sind diese Lounges aber dann durchaus gut geeignet. Egal ob nachmittags noch schnell etwas arbeiten, oder etwas lesen- das wäre der perfekte Platz.

Hyatt Paris Étoile – Zimmerausblick aus dem Zimmer 2808

Hotel
Zimmer
Service
WiFi Geschwindigkeit
Final Thoughts

Solltet Ihr einmal in Paris unterwegs sein oder einen Besuch planen, schaut Euch die Raten für das Hyatt durchaus einmal an. Die Lage ist perfekt um die Stadt zu erkunden, Cafés und Restaurants zu besuchen und eine entspannte Zeit haben. Schaut unbedingt nach Zimmern mit Ausblick, der ist es durchaus wert.

Overall Score 3.8

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.