Allgemeines

Oneworld Status an einem Wochenende für 1.711 €


Wer auf dem Weg zu einem Status ist und den in der oneworld Allianz auch noch zwei Jahre behalten möchte, der findet hiermit die passende Strategie. Zudem ist das Ganze an einem verlängerten Wochenende zu erliegen, Verfügbarkeiten sind bis zum Jahresende sehr gut und die Produkte sind großteils noch sehr bequem. Wie das genau geht, wie und wo Ihr das buchen könnt und noch einige Tipps am Rande, all das in diesem Beitrag.

Ziel: Oneworld Status an einem Wochenende für 1.711 € – Details

  • verfügbar bis zum Jahresende

  • Start in Skandinavien an diversen Airports (OSL, ARN, GOT, CPH)

  • Anreise am gleichen Morgen möglich (spart ein Hotel)

  • Unser Start bei NULL Statuspunkten, wer schon welche hat, kann einige Segmente rauslassen

Ablauf in einzelnen Schritten

Zuerst benötigt Ihr natürlich einen Account, in welchem sich die Meilen sammeln lassen. Dieser muss VOR dem ersten Flug eröffnet sein. BA lässt zwar nach nachträgliche Gutschreiben auch für die Flüge zu, die vor der Eröffnung erfolgten (binnen 3 Monaten), das gilt aber nicht für Partnerflüge.

Also, zuerst einen Account eröffnen im British Airways Executive Club.

1.) ACCOUNT BEI BA Executive Club eröffnen (kostenfrei)

Der British Airways Executive Club – das beste oneworld Meilenprogramm?

Nun geht es weiter mit den Flügen. Dazu einige Grundregeln. Bei BA im Executive Club sind als Grundvoraussetzungen zum erreichen des SILBER Status (oneworld Sapphire) folgende Kriterien zu erfüllen:

  • 1.) 600 Tierpoints (Erklärung dazu folgt)

  • 2.) vier BA oder Iberia Flüge

Wer sich heute einen neuen Account eröffnet (oder dieses einen Tag vor dem ersten Flug tut, der erreicht den Status nach dieser Reise und behält ihn bis an das Ende des Mitgliedsjahres + 12 weitere Monate, hat also 23 Monate und 27 Tage einen Status.

Die so genannten Tierpoints, also Statuspunkte sammelt ihr auf Business Class Flügen wie folgt.

  • Kurzstrecke 40 TP pro Flugsegment
  • Mittelstrecke 80 TP
  • Langstrecke 140 TP (es gibt noch 160er strecken, darum geht es aber hier bei dem Trip nicht)

Wir brauchen also 600 TP und 4 BA Segmente. Also mal los.

2.) Unser Routing und die passenden Flüge

Wir starten in Skandinavien. In unsrem Fall aus Stockholm. Von vielen Flughäfen könnt Ihr noch am Morgen anreisen und spart Euch eine Hotelübernachtung. Falls nicht, im Airport hat es ein Radisson Blue Terminal Hotel.

Wir fliegen also erst einmal mit Finnair nach Helsinki und steigen dort um. Ja, 1 Std. Umsteigezeit reichen in Helsinki aus. Hiermit haben wir dann die ersten 40 TP aber noch kein BA Segment, weiter geht es mit FINNAIR und einer Langstreckenmaschine, der A330 (an vielen Tagen auch die A350).

Also sind wir nun in London angekommen und wechseln das Terminal, da BA ab dem Terminal 5 startet. Auch das sollte eher kein Problem sein. Nach etwas über 2 Std. und einem Besuch in der Lounge geht es weiter. Wir fliegen in der British Airways Business Class (Club World) und dem neuen Restaurantservice nach New York.

Spät abends landen wir in New York. Hier bietet sich ein Airport Hotel an, denn schließlich wollen wir am folgenden Morgen weiter. Man kann natürlich auch hier max. 24 Std Stop in New York einbauen und in die Stadt.

Das neue TWA Terminalhotel, welches am 15. Mai eröffnet, wäre eine tolle Option. Mit Pool und Flugzeugausblick.

Am folgenden Morgen geht es dann nach Miami. Aufgrund der Statuspunkte machen wir einen kurzen Umweg über Charlotte, wer es bequemer will, kann New York – Miami auch mit einem Flat Bed Produkt in der 767 fliegen. Auch Newark oder JFK sind als Abflug möglich, es ist hier sehr davon abhängig wie viele Punkte Ihr braucht (wir haben am Ende eh 40 zuviel) und so geht es auch noch bequemer.

Aber, so sind wir schon Mittags in Miami und können an den Strand.

Somit haben wir nun die halben Tierpoints die wir benötigen schon drin, oder eben auch schon mehr. Je nachdem ob es mit dem Umweg oder direkt nach Miami ging.

DER RÜCKWEG

Nach einer oder auch zwei Nächten (oder beliebig mehr) in Miami oder Umgebung, geht es nun weiter auf den Rückweg. Damit es nicht so langweilig wird, heute mal BOSTON statt New York. Auch hier ließen sich wieder 24 Std. Stop einbauen, wenn Ihr möchtet.

Auch kann man den Tag in Miami auf einen verkürzen und hat damit 24 Std. New York, Miami, Boston und wer mag noch Helsinki oder London. Wir fliegen also wieder bis Boston und gehen dann auf die Langstrecke mit BA.

Nach Ankunft in London haben wir also 2 BA Segmente geflogen (nur die beiden Langstrecken) und jetzt 520 Punkte. Durch den langen Rückweg via Helsinki bekommen wir dann weitere Punkte. Hier ist nun die Frage wie. Fliegen wir mit Finnair, so gibt es ein Langstreckenprodukt. Fliegen wir mit BA, so gibt es eine normale Kurzstrecken Businessclass. Aber eben ein weiteres Segment.

ACHTUNG: Wer noch keine Punkte oder BA Flüge hat, der muss HEL-LHR und auch LHR-HEL mit BA fliegen, nur so sind es am Ende 4 Segmente. Wer aber schon mal BA geflogen ist oder weiss, er fliegt es noch, der kann hier Finnair nutzen.

Also geht es nun von London nach einem Frühstück in der Lounge und einer Dusche weiter nach Helsinki.

Jetzt könntet Ihr:

  • a.) direkt aus Helsinki nach Hause und den Rest einfach verfallen lassen

  • b.) zurück nach Stockholm und noch weitere 40 TP mitnehmen

  • c.) weiter nach Stockholm, wenn Ihr Euch auf New York – Miami für die bequeme Variante ohne Umstieg entschieden habt

3.) Kosten

Nun, Ihr müsst noch ein Zubringerticket nach Stockholm und/ oder einen Rückflug aus Helsinki und Stockholm buchen. Zudem müsst Ihr natürlich irgendwo wohnen, also in New York am Airport, (es geht bei etwas anderen Zeiten auch ohne NY Übernachtung) und in Miami auch.

Wer noch mehr Stops möchte, der braucht natürlich auch mehr Hotels. Theoretisch geht es auch schon nach einer Nacht in Miami zurück.

Die Kosten liegen bei 1.711 €.

4.) wie buchen?

Zunächst müsst Ihr die passenden Preise finden. Dabei empfiehlt sich eine Suche bei Google Flights.

Guide: Flugsuche mit Google Flights – so findet Ihr passende Flüge und Preise

Hier sucht Ihr aber erstmal nach dem direkten Routing. Habt Ihr dann die Tage gefunden an denen es geht, teilt Ihr es mit der Multisuche auf.

Ihr könnt auch diesen

DIREKTLINK zu Google Flights

nutzen um es dann von den Daten zu verändern.

Dazu bekommt ihr ca. 17000 Avios, welche schon wieder für 4 Kurzstreckenflüge reichen.

Hier die Beispielrechnung der Meilen.


4 Kommentare on Oneworld Status an einem Wochenende für 1.711 €

  1. Flori Lamm

    Das geht auch deutlich günstiger junger Mann……..
    Deutschland Emirate mit BA in Eco für 350…. Euronen und dann weiter mit der Mutter aller Oneworld runs….. Sri Lankan in Biz nach CGK…rechne mal
    und statt teuer USA lots of culture and beach in Indonesia
    Grüße vom Flori Lamm #florifollower

  2. Michael

    Hi,
    Hat sich da ein kleiner Fehler im Bericht eingeschlichen? Silver bei BA ist nicht Oneworld Emerald sondern Sapphire.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.