Reise, Reiseregionen

Osterinseln – Einreiseformular, Nationalpark Tickets und mehr Infos


Ich war in den letzten Tagen auf den Osterinseln, ein wunderbares Fleckchen Erde!

Weil aber viele gefragt haben und es bisher wenig Infos dazu hab (ich hab auch erst etwas gesucht und dann mit Hilfe eines Locals dann doch gefunden), dachte ich mir ich schreibe es mal auf.

Im Wesentlichen geht es um die Fragen nach der Anreise, dem Einreiseformular und dann der Frage, wie Ihr an die Nationalparktickets kommt und was diese kosten. Daher fangen wir einmal an, bevor ich in einem anderen Beitrag das Erlebnis Osterinsel noch etwas genauer beschreiben werde.

Osterinseln – Anreise

Die Osterinseln liegen in der Mitte vom nix. Eine Anreise ist nur mit einer Airline und nur von zwei Flughäfen möglich, wobei für Europäer eigentlich nur einer in Frage kommt. Anreisen könnt Ihr aus Europa je nach Menge der gewünschten Umstiege. Direkte Verbindungen von Europa nach Santiago (von wo es dann mit der einzigen Verbindung weiter geht) gibt es direkt aus London, Madrid, Paris und Rom.

Solche Karten selbst erstellen? Einfach dem Guide folgen… dafür auf das Bild klicken

Also braucht Ihr einen Flug aus Europa zu einem der vier Flughäfen, dann geht es auf die Langstrecke und dort weiter nach IPC, dem Airport der Osterinseln. Alternativ könnt Ihr natürlich beliebige Ziele in Südamerika auswählen und dann kontinental weiterreisen und es mit anderen Städten verbinden.

In meinem GEBUCHT! Artikel habe ich Euch beschrieben, wie ihr mit wenigen Tricks und Meilen über tausend Euro für die teuren Flüge innerhalb Südamerikas sparen könnt.

Angekommen in Santiago gibt es zwei Flüge auf die Osterinseln. Da immer nur eine Maschine zwischen den beiden Airports unterwegs sein darf, fliegen diese zu folgenden Zeiten hin bzw. zurück.

  • Hinflug aus Santiago: Abflug 6:30 oder 9:30 Uhr, Ankunft dann 9:55 oder 12:55 Uhr (LA843/841)

  • Rückflug von den Osterinseln: Abflug dort 11:45 oder 14:45 Uhr, Ankunft in SCL dann 18:25 oder 21:25 Uhr (LA844/842)

Geflogen werden diese Verbindungen immer mit einer 787-9.

Schön daran, es gibt somit eine Langstreckenbestuhlung in einer Zwei-Klassen Variante. Fünf Reihen Business in einer 2-2-2 mit flachen Betten, danach noch Sitze mit etwas mehr Platz aber dennoch Eco (3-3-3 Anordnung).

Ach ja, die zweite Alternative, welche ich eingangs nannte, ist eine Anreise über Tahiti. Diese ist aber aus Europa nochmals deutlich komplizierter.

Osterinseln – Einreiseformular

Vor der Abreise auf die Osterinseln müsst Ihr in Santiago spätestens ein Einreiseformular ausfüllen. Dieses bekommt Ihr als Papier bei dem Check in dort. Wer aber etwas Zeit sparen möchte und es unkompliziert mag, der kann das Formular auch online ausfüllen.

Zwei Sachen auf die Ihr achten solltet:

  • Erst das Onlineformular ausfüllen

  • dann die folgende E-Mail durch Klick auf den CONFIRM BUTTON dort bestätigen

  • erst dann bekommt Ihr das richtige Formular

HIER GEHTS ZUM ONLINEFORMULAR für die EINREISE auf die Osterinseln

und, Ihr müsst ein Hotel angeben. Solltet Ihr einen Tagestrip machen (das geht, siehe mein GEBUCHT! Beitrag), dann sucht Euch eins aus und gebt bei Reservierungsnummer einfach NONE ein.

Das Formular muss dann NICHT ausgedruckt werden. Ihr könnt es einfach als pdf oder mit der Mail auf dem Handy speichern und bei der Ausreise vorzeigen. Der Beamte nutzt einfach die Nummer, um die Daten aufzurufen. Auch wenn am Check in empfohlen wird es auszudrucken, braucht nicht.

Osterinseln – Ankunft und Tickets Nationalpark

Nach Ankunft auf den Osterinseln… HERZLICH WILLKOMMEN übrigens, geht es über den niedlichen und kleinen Airport dann los. Im Ankunftsbereich des Airports gibt es (manchmal) einen Schalter, an dem könnt und müsst Ihr die Tickets für den Nationalpark kaufen. Dieses Ticket gilt 10 Tage und nur damit kommt Ihr zu den meisten und berühmten Statuen. Klar, einige lassen sich auch von weiter weg und ohne Eintritt fotografieren, aber an viele kommt Ihr einfach nicht dran.

Doch jetzt kommen auch hier wieder einige wichtige Punkte.

1.) Hat der Schalter im Airport geschlossen oder ist nach Ankunft noch keiner da, müsst Ihr DRINNEN warten. Geht Ihr erst einmal raus, geht es nicht wieder zurück in den Bereich des Gepäcks und Ihr kommt nicht zum Schalter.

2.) Weiterhin braucht Ihr BARGELD. Eine Kartenzahlung geht wohl manchmal, aber meist nicht. Es gibt zudem im oder am Airport KEINEN Geldautomaten.

ALTERNATIVE:

Ist der Schalter aber ganz geschlossen, so müsst Ihr in den Ort fahren. Nur da gibt es ganz versteckt beides, einen Geldautomaten und auch ein weiteres Büro. Dazu braucht es ein Taxi oder einen anderen Dienstleister. Vom Airport sind es ca. 1,5km. Dort angekommen geht rechts neben dem Fahrradverleih ein kleiner Weg auf einen Hof und ganz rechts findet sich dann eine kleine Tür zu dem Büro.

einfach auf das Bild klicken, dann kommt Ihr direkt zu MAPS.

Osterinseln – Was kosten die Tickets?

Bezahlen lässt sich in zwei Währungen. Entweder in US$ oder aber in lokaler Währung.

ERWACHSENE:

  • 80 US$, also etwa 71,20 €

  • Als lokale Währung: 54.000 CLP

Kinder zahlen dabei die Hälfte.

Das Geld könnt Ihr am einfachsten mit am Flughafen Santiago bereits abholen. Mit einer Kreditkarte ohne Auslandsgebühren oder weltweit verfügbarem kostenlosen Bargeld ist das sicher eine gute Idee.

Die SANTANDER KREDITKARTE oder BARCLAYS VISA habe ich Euch beide in den verlinkten Beiträgen beschrieben.

Mit diesem Ticket, welches Ihr an den jeweiligen Nationalparks vorzeigen müsst, bekommt Ihr dort Zugang.

Hotels für die Insel könnt Ihr Euch hier direkt bei

EXPEDIA OSTERINSEL HOTELS

ansehen. Flüge findet Ihr am schnellsten via Google Flights (Mein Guide als Hilfe hier) oder bei

MOMONDO


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.