Reise, Reviews und Reiseberichte

Review: St. Regis Hong Kong – Metropolitan Suite


Hong Kong, eine meiner Lieblingsstädte und aus verschiedenen Gründen bin ich da ziemlich oft. Oft wohne ich im Grand Hyatt, doch diesmal nicht. Nachdem nun endlich das neue St. Regis geöffnet hat stand etwas Neues auf der Liste.

St. Regis war schon früher die Luxus-/ Boutiquehotelmarke der SPG Hotels. Nach dem Zusammenschluss mit Marriott sind diese nun im Marriott Konzern als eine von vielen Marken integriert. Doch das tut der Exklusivität keinen Abbruch. Noch immer ist St. Regis eine der luxuriösesten Marken im Konzern.

Im Gegensatz zu vielen anderen Häusern der Marke, in der eher der „alte“ (was nicht negativ gemeint ist) und mondäne Stil gelebt wird, wandelt sich St. Regis gerade und Hong Kong ist eines der ersten Häuser im neusten Design. Moderner, frischer, keineswegs angestaubt und wunderschön. Das Haus selbst erinnert ein bisschen an das Park Hyatt Bangkok oder New York. Auch vor dem Ritz Carlton Hong Kong, welches sich nur einen Steinwurf entfernt befindet und das höchste Hotel der Welt ist, muss sich das neue St. Regis keineswegs verstecken.

Review: St. Regis Hong Kong – Lage und Anreise

Das Hotel befindet sich in zweiter Reihe und hat damit einen eingeschränkten Blick (im Vergleich zum Grand Hyatt zum Beispiel). Dennoch gibt es Zimmer und Suiten mit Hafenblick, andere schauen durch die Gebäude auf andere Teile des Hafens oder in die Stadt.

Die Anreise vom Flughafen Hong Kong dauert ca. 30 Minuten mit dem Auto. Fahrt Ihr mit dem Airport Express in die Stadt, so sind es von der Haltestelle dort noch ca. 10 Minuten mit dem Auto. Dieser Weg lohnt meist nicht. Dank Uber (hier gibt es einen Gutschein für Eure erste Fahrt) ist die Anreise ganz unkompliziert und entspannt.

Review: St. Regis Hong Kong – Hotel

Auch ich komme heute mit dem Uber, wenn auch nicht vom Flughafen, sondern von der anderen Seite des Hafens, dem Hyatt Regency. (Review: Hyatt Regency Tsim Sah Tsui)

Das Hotel hat eine recht versteckte Hotelvorfahrt. Hat der Fahrer aber die einmal gefunden, dann laufen sofort unzählige Menschen auf das Auto zu. Einer für das Gepäck, der nächste öffnet die Tür und die Chef-Buttlerin erwartet mich schon. Man hat mich einfach gegoogelt und somit ein (fast aktuelles) Bild in den sozialen Netzwerken entdeckt. So werde ich mit Namen angesprochen, ohne auch nur ein Wort gesprochen zu haben.

Sie begleitet mich direkt nach oben. Erst geht es in die Lobby in der zweiten Etage, dann aber ohne Stopp in die Suite.

St. Regis Hong Kong – Lobby

Alle Gäste werden direkt in den Zimmern eingecheckt. Das St. Regis Hong Kong ist das erste Haus, welches dieses eingeführt hat. Somit machen wir uns nach einer kurzen Erklärung zu den Restaurants, direkt auf nach oben in die 20. Etage, genauer die Metropolitan Suite Nr. 2009.

Weil die Frage immer wieder kommt, warum es Upgrades gibt. Nein, ich möchte nicht mit dem Status angeben, dennoch ist die Info welchen Status ein Gast besitzt hilfreich, um es einordnen zu können. Gebucht habe ich ein Standardzimmer. Bei Marriott habe ich (damals nach 800 Nächten) den Platinum Lifetime Status bekommen, welcher heute Titanium Elite Lifetime im neuen BONVOY Programm heißt. Auch ohne „Lifetime“ bekommen Statuskunden Upgrades bis hin zu Suiten, aber eben nicht diese. Daher auch hier einmal wieder ganz herzlichen Dank!

Im Wohnzimmer der Suite ist bereits alles vorbereitet. Die Chef-Buttlerin des Hotels, öffnet die App auf dem iPad, scannt Pass und Kreditkarte und ich unterschreibe mit dem Stift auf dem Display, direkt nachdem Wünsche nach der Zeitung am Morgen oder Getränken abgefragt wurden.

Auch ein Begrüßungsgeschenk wartet schon im Zimmer, welches nicht der einzige Statusvorteil bleiben wird.

St. Regis Hong Kong – Willkommensgruß

Review: St. Regis Hong Kong – die Metropolitan Suite

Bei dieser Suite handelt es sich nicht um die Standardsuite, welche es sonst im Rahmen eines Status als Upgrade geben sollte. Diese größere Suite bietet noch mehr Platz, wobei selbst Standardzimmer mit > 50 qm die Größe von manchen Wohnungen haben. Doch wieder zurück zur Suite hier. Direkt nach dem Betreten steht Ihr im Wohnzimmer. Auf der rechten Seite geht es zur Minibar und einer grandiosen Kaffeemaschine. Selbst das Aufschäumen von Milch ginge hier, würde nicht der Buttler jederzeit Getränke bringen. (Mehr zu dem Service weiter unten)

St. Regis Hong Kong – Minibar

Ebenfalls hier an der Seite befindet sich ein Gäste-WC. Besonders praktisch, falls Ihr Besuch habt, ein Meeting abhalten möchtet. So muss niemand in Euer Badezimmer und auch wenn Ihr gemeinsam reist, ist so ein zweites Bad sehr praktisch.

St. Regis Hong Kong – Metropolitan Suite Wohnzimmer

Das Wohnzimmer selbst ist wunderbar groß und sehr hübsch eingerichtet. Neben einem großen Esstisch, welcher sich auch gut zum Arbeiten eignet, gibt es ausreichend Sitzmöglichkeiten, selbst für viel Besuch. Die Farben- was überhaupt auf das ganze Hotel zutrifft, sind wunderbar wohnlich und warm gewählt. Schnell entsteht ein Gefühl von „zu Hause“ und schon nach wenigen Stunden möchte ich eigentlich gar nicht mehr weg.

Sowohl das Wohnzimmer wie auch Schlafzimmer und Bad sind mit Hi-Fi Technik und einem TV ausgestattet. Im Badezimmer versteckt sich dieser im Spiegel gegenüber der Badewanne, so lässt sich auch in der Wanne TV Schauen, wer es denn möchte.

Alle Bildschirme lassen sich einfach via Bluetooth oder Chromecast verbinden und so kann, wer mag, seine eigenen Inhalte dort schauen.

Auch an einem Sound System wurde nicht gespart. B&O Soundsysteme finden sich in der Suite, auch hier einfach Smartphone verbinden und Lieblingsmusik genießen.

Das Schlafzimmer schließt sich direkt an und ist durch zwei Schiebetüren getrennt. Wie auch im Wohnzimmer lassen sich alle Rollos und Gardienen auf Knopfdruck elektrisch schließen und wieder öffnen. St. Regis hat darauf geachtet, dass hier keine Lücken oder Lichtspalte entstehen, wer nicht mit einer Schlafbrille schlafen möchte, der kann dieses eben auch in einem komplett abgedunkelten Zimmer tun.

Die Klimaanlage ist zudem sehr leise und vermeidet jeden Luftzug, was sonst manchmal während des Schlafens störend wirken kann. Doch schauen wir einmal weiter in das Schlafzimmer. Zwei Seiten sind mit raumhohen Fenstern versehen und verschaffen Euch auch hier wieder Ausblick und Tageslicht.

Ein absolutes Highlight, das St. Regis Bett. Zusammen mit einer extrem hochwertigen und kuschligen Bettwäsche, großartigen Matratzen und ausreichend Kissen bietet es einen wundervollen Schlaf. Für mich weiterhin eines der wichtigsten Dinge bei meiner Hotelauswahl, das Bett und die Bettwäsche. Zudem ist- mir persönlich- das Duvet extrem wichtig und ich mag diese typischen amerikanischen Bettdecken überhaupt nicht. Zudem erwartet Euch ein Kissenmenü, aus diesem lassen sich je nach Bedarf Nackenkissen, Allergiker Kissen und viele mehr aussuchen.

St. Regis Hong Kong – Metropolitan Suite Schlafzimmer

Neben Ladesteckern und Steckdosen überall, steht hier auch nochmals eine Möglichkeit zur Verfügung Eure Musik dort abzuspielen, direkt neben dem Bett.

Nach dem Aufwachen drückt Ihr einfach auf den Knopf, es öffnen sich die Vorhänge und die Sonne scheint Euch ins Gesicht. Welch ein Morgen.

Einzig der Ausblick ist etwas begrenzt im Hotel. Dieses befindet sich in der zweiten Reihe, also in etwa hinter dem Grand Hyatt (den Ausblick gibt es hier) und dem Renaissance. Durch die Lage meiner Suite an einer Ecke des Gebäudes, habe ich aber dennoch Ausblick.

Doch einen Raum habe ich bisher nur ganz kurz erwähnt, das Badezimmer. Genau genommen besteht dieses auch wieder aus mehreren „Zimmern“. Rechts und links nach dem Öffnen der großen zweiflügligen Tür erwarten Euch die Ankleidebereiche für die Dame und den Herren.

St. Regis Hong Kong – Metropolitan Suite Badezimmer

 

Anschließend daran folgen die abgeschlossene Toilette, eine große Regendusche und das eigentliche Badezimmer.

Die Badewanne mit Ausblick. Entweder Blick in die Stadt/ auf den Hafen oder aber auf den Fernseher, welcher sich im Spiegel direkt vor der Badewanne befindet. Auch hier lassen sich wieder eigene Inhalte abspielen, so gibt es wenn Ihr möchtet Eure Lieblingsserie während des Bades.

 

Review: St. Regis Hong Kong – Buttler Service

Eine der tollsten Sachen bei den St. Regis Hotels ist der Buttler Service. Bereits bei der Ankunft stellt sich „Euer“ Buttler direkt vor und übernimmt das einchecken und alle Formalitäten. Wenn gewünscht packt dieser auch den Koffer aus, bügelt bei Bedarf Eure Sachen auf und hängt diese in den Schrank. Vor der Abfahrt dann wieder anders herum, so ist wieder alles perfekt eingepackt.

Auch ist er für alles da, was Ihr benötigt. Angefangen von einem persönlichen Weckruf mit einem frisch gebrühten Kaffee am Morgen, über das Öffnen der Vorhänge und alle weiteren Fragen. Auch am Tag ist der Buttler nur einen Anruf oder eine WhatsApp entfernt. Er bringt Kaffee oder Tee (die jeweils inklusive sind, auch wenn eine Maschine noch zusätzlich im Zimmer steht), bietet Hilfestellung bei Fragen und organisiert Restaurantbesuche.

Die Einführung des WhatsApp Kanals schafft neben der E-Mail und dem Telefon nochmals eine schnelle Kommunikationsmöglichkeit. So war binnen Sekunden ein Termin in einem naheliegenden Barber Shop organisiert, ein Taxi bestellt oder die Wegbeschreibung vorbei gebracht. Einfach ganz wunderbar. Dieser Service steht allen Gästen (ungeachtet der Kategorie der Zimmer) zur Verfügung.

Zu dem Frühstück und dem Afternoon Tea gibt es noch einen weiteren Beitrag in den kommenden Tagen, vielleicht auch etwas später.

Ach etwas doch noch.

Manchmal sind es die ganz kleinen Dinge. Ich hatte mein Telefon zum Laden am Bett eingesteckt und das Kabel am kommenden Morgen ausgezogen und dort aber an dem USB Stecker gelassen. Als ich wieder kam war es nicht nur aufgewickelt, sondern auch mit einem „St. Regis“ Klebeband versehen, welches ich jetzt dran lasse und es so auch weiterhin zusammenwickeln kann.

Review: St. Regis Hong Kong – Buchung mit Gutschein und Geschenken

Buchen lässt sich das Haus über die üblichen Kanäle.

HIER VIA EXPEDIA BUCHEN

Ich empfehle Euch aber eine Buchung via Virtuoso bzw. dem neuen STARS Programm von Marriott. Hier erwarten Euch kostenfrei folgende Benefits:

– Kostenloses Frühstück für bis zu 2 Gäste
– Kostenfreies Internet
– Hotel Credit von 100 US$ (oder Gegenwert)
– Welcome Amenity
– Je nach Haus zudem früher Check In und später Checkout
– Upgrades und vieles mehr

Solltet Ihr eine Virtuoso Buchung machen wollen, geht das über diesen Link:

VIRTUOSO BUCHUNGEN

Für alle anderen Anfragen (Stars und weitere Vorteile) schreibt mir gern eine Mail.

E-Mail Hotelbuchungsanfrage Virtuoso – STARS

Das St. Regis Hotel in Hong Kong ist eines der ersten mit dem neuen Konzept. Weniger pompös, dafür lieber ein sehr unaufdringlicher Luxus. Die Buttler erstmals ohne schwarzen Anzug und weiße Handschuhe, auch hier etwas moderner.

Insgesamt hatte ich einen absolut grandiosen Aufenthalt und komme ganz sicher in einigen Wochen wieder.

Hotel
Suite
WiFi
Service
Final Thoughts

Das St. Regis Hotel definiert den Luxus neu. Allein durch viele kleine Dinge, die auf den ersten Blick weder erwartet werden und auf der anderen Seite dann doch große Freude herbeiführen. Solltet Ihr die Chance haben, übernachtet einmal dort. Es lohnt sich ganz sicher.

Overall Score 4.7

Virtuoso Vorteile sichern

Suchen und Buchen

1 Kommentar on Review: St. Regis Hong Kong – Metropolitan Suite

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.