Reise

TravelHack: Warum ein Zug vor dem Flug den Flugpreis deutlich reduzieren kann (und ob Ihr den Zug auch nutzen müsst)


Wer oft unterwegs ist und Flüge bucht, der kennt den „Trick“ auch schon. Viele andere in diversen Foren und Gruppen sind immer wieder überrascht wie und vor allem darum das so ist und funktioniert. Weiterhin die Frage, ob man den Zug dann auch nutzen muss.

Generell gilt erst einmal, Flüge müssen auf einem Ticket so abgeflogen werden, wie diese gebucht sind. Heißt, fliegt Ihr von Stockholm über Frankfurt nach New York, könnt Ihr nicht einfach in Frankfurt einsteigen. Ausnahmen wie Tickets in Italien ausgestellt oder ganz wenige Sonderregelungen bei Airlines lassen wir hier einmal außen vor.

Mehr dazu wie das mit dem später zusteigen und vorher Aussteigen ist, habe ich bereits in einem anderen Beitrag aufgeschrieben.

Leserfrage: Kann ich einfach vorher aussteigen oder später zusteigen?

Doch nun zu unserer eigentlichen Frage. Grund des Beitrages heute ist die Tatsache, dass diese Frage in den letzten Tagen so einige Male in der Facebook Gruppe kam.

Warum ist also QDU, QKL, ZWS, KJR oder QUL günstiger im Vergleich zu FRA?

Erstmal müssen wir klären, was diese ominösen Airport Codes überhaupt sind.

  • QDU – Düsseldorf Hauptbahnhof

  • QKL – Köln Hauptbahnhof

  • ZWS – Stuttgart Hauptbahnhof

  • KJR – Karlsruhe Hauptbahnhof

  • QUL- Ulm Hauptbahnhof

Jetzt fliegt natürlich nichts vom Düsseldorfer Hauptbahnhof. Da zum Beispiel Lufthansa aber dennoch gern Reisende aus der Region befördern und als Kunden gewinnen möchte, bietet Sie in Zusammenarbeit mit der Bahn solche „Flüge“ an. Dabei wird das erste Segment, also Düsseldorf Airport nach Frankfurt Airport mit der Bahn unter einer Lufthansa Flugnummer durchgeführt.

Ein Beispiel in Zahlen – Frankfurt nach New York mit und ohne Zug

Nehmen wir an Ihr wohnt in Frankfurt oder Umgebung und möchtet im September nach New York. Jetzt bucht Ihr Euch einen Flug von Frankfurt nach New York mit Lufthansa auf der direkten Maschine LH400 und auch direkt zurück LH401. Für diesen Flug müsstet Ihr heute 435 € bezahlen. (in Eco)

Jetzt suchen wir etwas anderes, nämlich einen dieser „ominösen Bahnhofs“Flughäfen“ nach New York. Und siehe da, wir sind auf den gleichen Flügen ex Frankfurt, also auch der LH 400 und 401.

Kostet auf den gleichen Flügen 88 € oder 21% weniger, dazu bekommt Ihr noch ein Bahnticket von Stuttgart Hauptbahnhof nach Frankfurt und von Frankfurt zum Hauptbahnhof Stuttgart zurück.

Warum ist das so?

Nun, eine direkte Verbindung ohne Umsteigen ist nun einmal teurer und bequemer. Müsst Ihr Umsteigen, ist das mit Aufwand verbunden und das wird mit einem geringeren Preis belohnt.

Was, wenn Ihr den Zug nicht (vollständig) nutzen könnt?

Wie eingangs erwähnt ist es ein Flugsegment und diese müsst Ihr in der Reihenfolge des Tickets nutzen. Da es aber keine Zugangskontrollen bei der Bahn gibt, kann auch niemand sagen wie und ob Ihr in dem Zug saßt. Generell gilt das Ticket auch nur für diesen Zug und nicht den davor oder danach.

Nehmen wir unser Beispiel. Der Flug ab Frankfurt startet um 11 Uhr. Der Zug soll laut unserem Fahrplan um 7.06 Uhr ankommen. Nun solltet Ihr also nicht um 6 Uhr am Check In Schalter auftauchen.

Auch ist ein Blick auf die Seite der Bahn oder in die App nicht ganz falsch, um am Abflugtag zumindest zu sehen ob der Zug (in dem Ihr ja sitzt) pünktlich ist oder gar ausgefallen.

Wird im Zug kontrolliert?

Klar wird es das. Aber eben nicht rückgemeldet an die Lufthansa (Stand 01/2020). Solltet Ihr also nicht in dem Zug sein, aber eben erst nach dessen Ankunft in Frankfurt ankommen, dann ist es durchaus möglich.

Was passiert mit dem Gepäck?

Das wird erst in Frankfurt eingecheckt. Dafür könnt Ihr den Rail-Checkin nutzen und Direkt auf dem Durchgang zwischen Bahnhof und Airport Terminal das Gepäck abgeben. Müsst es aber eben auch nicht und könnt jederzeit auch alle andren Check in Schalter nutzen.

Auch auf dem Rückweg bekommt Ihr Eure Gepäckstücke ganz normal am Airportgepäckband.

Fazit

Ja, kann man also machen und auch nutzen, wenn man denn weiß was man da tut. So passt es manchmal (nicht immer) und je nach Reiseklasse ist die Ersparnis auch durchaus hoch. Wer eh aus der Richtung des Bahnhofs kommt kann sogar noch die Bahn ab dem „Zuhausebahnhof“ nutzen.


2 Kommentare on TravelHack: Warum ein Zug vor dem Flug den Flugpreis deutlich reduzieren kann (und ob Ihr den Zug auch nutzen müsst)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.