Allgemeines, Reise

Know Traveller, Redress und Vielflieger- Nummer. Was bedeuten diese?


Vor wenigen Tagen habe ich Euch etwas zu den „SSSS“ auf der Bordkarte geschrieben.

Artikel: Was tun bei den „SSSS“ auf der Bordkarte?

Den vier Buchstaben die immer wieder zu Angst, Besorgnis und Stress führen. Nicht unbedingt berechtigt, aber dennoch verschafft es vielen von Euch ein mulmiges Gefühl wenn diese „SSSS“ auf der Bordkarte auftauchen.

Einer der Gründe warum dieses auf Eurer Bordkarte erscheint kann aber auch sein, dass Ihr in der Vergangenheit Probleme bei der Einreise in die USA hattet. Das muss noch nicht mal an Euch gelegen haben. Manchmal sind einfach Verwechslungen ein Grund, oder Personen mit gleichen/ ähnlichen Namen und Probleme bei diesen Personen.

Gerade wenn die Namen nicht selten sind und der-/diejenige vielleicht noch auf einer „Watchlist“ oder schlimmer der „no-fly“ Liste steht, habt Ihr jedes Mal wieder Probleme und unnötigen Ärger bei der Einreise und das ohne einen persönlichen Grund zu liefern.

Nachdem ich vor einigen Jahren regelmäßig zu dem „SSSS“ kam und immer und immer wieder extra durch die Kontrolle musste, kam von einem freundlichen Border Petrol Officer in New York einmal der entscheidende Tipp.

„Beantragen Sie doch eine redress Nummer“

Doch bevor wir das tun und ich Euch erklären es es damit auf sich hat, hier noch einige kleine Erklärungen zu den unterschiedlichen Nummern in Eurer Buchung. Es gibt drei Arten von Nummern, welche Ihr als Passagier eintragen könnt.

  • Frequent Traveller Nummer
  • Known Traveller Nummer
  • Redress Nummer

All diese Nummer sind wichtig, haben aber nicht wirklich was miteinander zu tun und haben alle eine andere Bedeutung. Fangen wir mit der einfachsten an, der

Vielflieger-Nummer

Diese Zahlenkombination ist Eure persönliche und nicht übertragbare Nummer in einem Vielfliegerprogramm.

Die Nummer ist in Eurem Vielfliegeraccount, auf der Karte oder in allen Dokumenten des Programms angegeben

Das kann jedes beliebige Meilenprogramm sein, in jedem wo Ihr Euch anmeldet habt Ihr so eine Nummer. Was ein Meilenprogramm ist und wofür das gut ist sich dort anzumelden, das habe ich in meinem Beitrag „Wo soll ich meine Meilen gutschreiben lassen“ bereits ausführlich erklärt. Lest das gern dort direkt einmal nach.

Die KNOWN TRAVELLER NUMMER

Diese Zahlenkombination hat nichts mit Eurem Status oder dem Vielfliegerprogram zu tun, sondern dient der eindeutigen Identifikation des Reisenden bei einreisen in die USA. Ihr müsst dazu an einem der Programme wie GLOBAL ENTRY zur USA EINREISE teilnehmen. Habt Ihr dieses nicht, auch nicht schlimm, dann bleibt diese Nummer eben leer.

Seid Ihr aber bei GLOBAL ENTRY zur einfachen Einreise in die USA angemeldet, so profitiert Ihr auch von „TSA pre“. Was das nun wieder ist? Es sind besondere Schalter für die Sicherheitskontrollen, das spart nicht nur Zeit weil Ihr nicht alles auspacken oder ausziehen müsst, sondern erleichtert das Fliegen. Ihr seid also „bekannt“ und Eure Daten schon alle einmal erfasst. Das hat nichts mit ESTA, also der Einreiseerlaubnis zum Visafreien Reisen in die USA zu tun.

Um diese Nummer herauszufinden geht Ihr in den Global Entry Login und findet da unter „Mitgliedsnummer“/ PASS ID eine Zahl. DAS ist Eure persönliche Known Traveller Number.

Nachdem wir nun schon zwei Nummern erklärt haben, noch eine dritte und damit die wichtige die Ihr hier beantragen könnt.

REDRESS Number

Diese Nummer erspart Euch Probleme bei der Einreise. Wer also schon einmal Proleme hatte und diese zukünftig vermeiden möchte, der kann eine solche Nummer online oder auf dem Postwege beantragen. Der Antrag und die Bearbeitung sind kostenfrei und bieten die Möglichkeit Informationen an das DHS zu übermitteln. Hierzu geht Ihr bitte auf den LINK zum Online Antrag.

Antrag auf Redress Nummer – Online Formular

Die Bearbeitung des Antrages dauert einige Wochen. Nach Abschicken des Antrags könnt Ihr auf der STATUS UPDATE SEITE prüfen, wie weit die Bearbeitung ist und ob schon eine Entscheidung vorliegt.

Nachdem der Antrag entschieden ist und Ihr Eure Nummer vorliegen habt, tragt Ihr diese zukünftig in JEDE Buchung ein, damit Ihr bei der Einreise in die USA keine Probleme habt.

Das bedeutete nicht zwingend, dass Ihr nie wieder ein SSSS auf der Bordkarte haben werdet, aber es mindert die Chance deutlich. Seit meinem Antrag vor Jahren auf diese Nummer und dem Eintragen in jede Buchung und jedes Vielfliegerprofil, hat sich mein Problem gelöst, ich hatte die „SSSS“ nicht wieder.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.