Reviews und Reiseberichte

The First Wing – eine echte und großartige Verbesserung in London Heathrow


London Heathrow, einige lieben den Flughafen, andere hassen ihn allein schon wegen der langen Wege, großen Terminals und teilweise nervigen Sicherheitskontrollen. Wer im Terminal 5, dem „Heimatterminal von British Airways“ abfliegt, für den bietet sich nun ein ganz neues und unglaublich angenehmes Erlebnis bei der Abreise.

Zwei Voraussetzungen müssen dazu erfüllt sein, oder besser gesagt eine von den beiden reicht.

  • Ihr seid in der British Airways First Class unterwegs
  • oder Ihr habt einen oneworld Emerald Status

Das kann somit der British Airways Gold Status sein, aber auch der airberlin Platinum, ein Iberia oder Cathay Status oder eben ein vergleichbarer Status bei einer Mitgliedsairline der oneworld. Wie ihr den erreichen könnt, habe ich in meinem Meilenbeitrag geschrieben.

oneworld Meilen sammeln und gutschreiben lassen

Weiterhin muss Euer Flug in London beginnen. OK, muss er nicht unbedingt, wenn Ihr es dennoch ausprobieren wollt geht es auch anders. Als ich vor einiger Zeit in London im Terminal 3 ankam, besuchte ich erst die

American Ankunftslounge (außerhalb des Sicherheitsbereiches)

und fuhr danach mit dem Heathrow Express weiter ins Terminal 5. Das ist nicht der übliche Weg, denn innerhalb des Sicherheitsbereiches und ohne Einreise nach Großbritannien (was aber als Deutscher mit biometrischem Pass kein Problem ist) fahren Busse. So kommt Ihr auch bei einem Wechsel des Terminals schnell von einem zu allen anderen Terminals.

Doch so kam ich also im Terminal 5 in London an, so als hätte ich London besucht und flöge nun zurück. Der First Wing befindet sich auf der rechten Terminal Seite ganz am Ende. Schon von Weitem ist es sehr gut sichtbar. Gedeckte Farben, hochwertige Materialien, hier hat British Airways wirklich einiges in Umbau und Konzeption investiert und einen exklusiven Bereich gebaut. Einen Bereich, wo das Einchecken unkomplizierter und angenehmer werden soll. Ist das gelungen?

First Wing in London – der Ablauf

Zuerst begebt Ihr Euch also zum Check In, oder falls Ihr schon eine Bordkarte habt gleich hinter der Wand zur Kontrolle der Bordkarten. Wenn Ihr mit einem weiteren Gast unterwegs seid, dann kann der auch mit, selbst wenn sie oder er keinen entsprechenden Status oder ein entsprechendes Ticket besitzt. Bei Familien mit Kindern ist das etwas anders, hier ist der Status für alle Personen nötig, oder die Anzahl der mitnahmefähigen Gäste (einen Gast als BA Gold, zwei Gäste als BA Gold Guest List) muss stimmen. Ab und an drückt auch sicher jemand ein Auge zu, aber das ist die offizielle Regelung.

Der Check in war superschnell.

Null Wartezeit und ich wollte nur meine Bordkarte ausgedruckt haben, eingecheckt war ich schon in Chicago. Dann rechts durch die Kontrolle der Bordkarte, ein Lächeln und weiter.

Jetzt wird es hell und freundlich, wie im ganzen „First Wing“. Es ist alles sehr hell, sehr modern gehalten und so auch die hier aus zwei Bahnen bestehende, exklusive Sicherheitskontrolle. Null Wartezeit auch hier, superfreundliches Personal (was in London an der Siko auch durchaus anders sein kann) und binnen Sekunden war auch diese Sicherheitskontrolle erledigt. Auch wer im Transit ist benötigt eine neue Sicherheitskontrolle. Gerade zu Stoßzeiten kann ich mir durchaus vorstellen lieber schnell einzureisen, Treppe hoch und über den First Wing wieder rein. Könnte in einigen Fällen sogar schneller und stressfreier sein.

Also geht es durch den Gang. Einen wunderbar mit riesigen Bildschirmen ausgestatteten Gang, welcher Euch direkt in die First Class Lounge führt. Hier ist nun auch die Erklärung, warum man vorn so strikt ist bei der Anzahl der Gäste, denn diese sind ohne weitere Kontrolle direkt in der British Airways First Class Lounge und würde vorn am Eingang keine Kontrolle stattfinden, wäre das hier ein Zugang zur Lounge.

Wer in den Concorde Room möchte, weil er in First Class unterwegs ist und mit British Airways fliegt, der verlässt gleich wieder links die Lounge und ist mit wenigen Schritten in der noch exklusiveren Lounge, eine die nicht mit einem Goldstatus/ Emerald zu nutzen ist, eine die ein First Class Ticket erfordert, oder eben 5.000 Tierpoints pro Jahr und die British Airways Concorde Room Card.

Hier noch ein paar Bilder aus der First Class Lounge


1 Kommentar on The First Wing – eine echte und großartige Verbesserung in London Heathrow

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.