Reise, Reviews und Reiseberichte

Review: EVA Airways – neuste Business Class im 787-9 Dreamliner


vielleicht, ja vielleicht ist es die beste Business Class in der (Star-)Allianz. Wer an Star Allianz denkt, der denkt unweigerlich an Singapore als einen der starken Partner. Auch wird als „beste Business Class“ immer mal wieder an SQ gedacht. Ich sehe das ja nicht so. Weder die (alte) –> Business Class in der Boeing 777, noch die –> neue im Airbus A350 sind die „besten“. Sicher sind das gute Produkte, den Hype kann ich persönlich aber nicht wirklich teilen. Auch der –> A350ULR als Ultralangstreckenvariante konnte mich auf der Strecke SINGAPUR nach New York nur bedingt begeistern. Aber Geschmack ist bekanntlich verschieden. Was hingegen toll ist, die 787-10 Business Class bei Singapore Airlines.

Doch nun genug zu den anderen Airlines der Allianz und hin zum eigentlichen Grund des Beitrags. Wie Ihr im GEBUCHT Artikel zum Asienwochenende schon gelesen habt ( hoffe ich doch 🙂 ), hatte ich ein besonderes Vergnügen die Tage. Bei meinem kurzen Hüpfer von Taipeh nach Hong Kong habe ich mir den Flug ausgesucht, der mit dem nagelneuen Dreamliner, der Boeing 787-9 von Eva Air geflogen wird. Wie üblich nutzen die Airlines neue Flugzeuge zuerst auf Kurzstecken um Crews zu trainieren und möglichst viele Starts und Landungen zu haben.

So also auch heute und daher auf nach Hongkong.

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Flugdaten

Taipeh (TPE) nach Hongkong (HKG)

Flug BR 871

Flugzeug: Boeing 787-9, Dreamliner, Reg. B-17882

Auslieferung an EVA: Oktober 2018

Brandneu trifft es daher gut, kaum drei Monate ist die Maschine im Besitz der EVA Airways und pendelt seitdem in Asien umher. So geht es nach Tokio, Osaka oder eben auch nach Hongkong. Dabei ist es ganz gut planbar, mal außergewöhnliche Umstände außen vor.

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Kabine

Die neue Business Class Kabine ist ein Sprung nach vorn. Das bedeutet nicht, dass die alte schlecht ist, auch diese ist in einer 1-2-1 angeordnet und die hatte ich auf meinem Weg von Wien die Tage. Dieser Sitz ist aber meiner Meinung nach nochmals etwas besser. Für die Airline ist es durchaus auch von Vorteil, denn die Sitze sind versetzt, sparen somit Platz. Vereinfacht ist es eine versetzte Anordnung. Ein Sitz am Fenster, einer am Gang. Der eine hat die Ablage am Fenster (und damit den Fußraum des Hintermannes unter der Ablage), der andere sitzt eben dort.

EVA Airways – neue Business Class im Dreamliner, Boeing 787-9- Kabine

Auch sonst wirkt die Kabine dezent, nicht zu überladen und dennoch mit etwas Farbe versehen. Einfach schlichtweg ein schöner Flieger.

EVA Airways – neue Business Class im Dreamliner, Boeing 787-9- Kabine während des Fluges

Wer also zusammen unterwegs ist und nebeneinander sitzen möchte, der kann das gern machen und wählt die Sitze in der Mitte. Allein ist der Fensterplatz perfekt, wobei die ungeraden Reihen direkt am Fenster sind, ich hatte heute den Platz 5A. Ich sitze da lieber, im Vergleich zu dem Gangplatz und der Ablage am Fenster, ist aber sicher auch Geschmacksache.

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Sitz

Je nachdem wo Ihr also sitzt, habt Ihr etwas mehr oder weniger Schutz zu den anderen Passagieren. Aber… auch die Gangplätze haben, wie jeder Sitz, noch eine kleine Wand, welche Ihr einfach nach vorn ziehen könnt. Hier einmal beide Varianten im Vergleich.

Einen Nachteil hat der Sitz jedoch. Wenn der Tisch ausgeklappt ist, dann lässt sich in den Sitzen direkt am Fenster nicht aufstehen. Nicht tragisch, da genug Ablagefläche vorhanden ist und daher das Tablett oder was sonst auf dem Tisch steht direkt daneben Platz hat, geht aber eben nicht einzuklappen oder zur Seite zu schieben.

Sonst ist es aber ein außergewöhnlich schöner Sitz, viel Platz im Fußraum und auch heruntergeklappt als Bett nicht zu schmal (zumindest meine ich das bei meiner Größe/ meinem Umfang)

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Sitz und Bett

 

Das ist übrigens die Decke für die Kurzstecke. Auf den langen Strecken hat EVA ein dickes und kuschliges, großes Bettdeck inklusive Füllung und keine einfache Decke.

Auch bei der Bedienung hat man sich Gedanken gemacht, Steckdosen sind an der Seite und frei zugänglich und quer, endlich, so kann man auch höhere Netzteile vernünftig einstecken, oder eben einen Adapter.

Zusammengefasst ist es ein sehr, sehr schöner Sitz. Farblich, vom Konzept und der Bedienung passt es alles wunderbar zusammen,

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Inflightentertainment

Auch langweilen muss sich niemand. OK, ich brauchte auch keinen Fernseher, also zumindest kein Programm. in 99% der Fälle bin ich mit Ausblick und Flightmap zufrieden, wie auch in Hotels- also da ohne Flightmap :-).

Eva Air Boeing 787-9 Business Class – Inflightentertainment

 

Dennoch gibt es hier einen großen Monitor, ausreichend Programme, Filme und Fernsehsender. Dazu kommen Spiele, der Katalog über den Bordverkauf und… ach ja, WLAN.

Das ist sogar ganz ordentlich schnell und mit iPass nutzbar. Somit bieten Euch die üblichen Verdächtigen wie CPHTravelWifi oder Airlinecheckins unbegrenztes Wlan zu knapp 10 EUR im Monat.

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Speisen und Getränke

Diese sind natürlich hier nicht wirklich aussagekräftig, denn es war ein Flug von 1,5 Stunden. Dennoch wurden zweimal heiße Tücher gebracht, mehrfach Getränke nach Wunsch und ein sehr leckeres warmes Essen. Aber auch so ein kurzer Flug hinderte EVA AUR nicht daran, Menü- und Getränkekarten auszuteilen.

Viel mehr ist aber auch auf der kurzen Strecke nicht drin. Wenn die Dreamliner später auf den geplanten Langstreckenverbindungen unterwegs sind, gibt es natürlich einen veränderten Service.

Aber eines musste dann, obwohl ich keinen Alkohol trinke, dennoch sein. Auf allen 787 bietet EVA etwas Besonderes, ein Bier. Nicht irgendeins, sondern das JASMIN TEA ALE. Dieses war durchaus lecker und sehr zu empfehlen und gibt es eben nur auf diesem Flugzeugtyp.

EVA Airways – Business Class im 787-9 Dreamliner – Menü und spezielles Bier

Zum Schluss noch ein paar gesammelte Bilder… Fazit dann unten bei der Bewertung.

Kabine
Sitz
Service
Entertainment & Wifi
Final Thoughts

Das könnte es werden, das beste Produkt der Star Allianz auf der Langstrecke in Business Class. Eva Airways war schon immer weit vorn, nicht nur bei den Liebhabern von Krug. Mit Einführung des neuen Sitzes für die 787-9 Flotte ist es noch weiter nach vorn gegangen. Die alten Maschinen werden nicht umgerüstet, diese haben ein schönes Produkt. Dennoch- wer wählen kann, sollte sich für die 787 entscheiden.

Overall Score 4.8

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.