Reise, Reviews und Reiseberichte

Flug Review: LATAM Business Class in der Boeing 787 auf die Osterinseln


Wie Ihr ja vor einiger Zeit schon gelesen habt, hatten wir einen etwas ungewöhnlichen Trip auf die Osterinseln. Details dazu könnt Ihr in meinem Beitrag nachlesen.

Nachdem die Planung etwas kompliziert und dann sehr spontan war, flogen wir mit LATAM auf die Osterinseln. Diese ist auch die einzige Airline, welche hier hin fliegt. Auf dem kleinen Airport hat nur ein Flugzeug Platz, was bedeutet es kann auch nur eins unterwegs sein. Auch wenn es zwei tägliche Flüge gibt, die zweite Maschine startet erst dann in Santiago, wenn die erste unterwegs ist. Das hat am Ende einfach sicherheitstechnische Gründe. So ist man gewappnet, falls einmal eine Maschine umkehren muss.

Wir haben uns für die frühe Maschine am Morgen entschieden, um dann einige Stunden auf den Osterinseln zu haben. Dort einen Guide gebucht, der uns viele Sachen auch in kurzer Zeit zeigen konnte. Doch hier soll es mehr um den Flug gehen.

Die Kabine der Boeing 787 (8/9) bei LATAM wird in einer zwei Klassen Konfiguration angeboten. Neben der Economy Class wird auch eine echte Business Class angeboten. Diese findet Ihr übrigens auch in Europa. Wer sich das einmal anschauen möchte, der bucht sich einfach ein Ticket von Frankfurt nach Madrid und kann für knapp 160 € an vielen Terminen hin- und zurück fliegen und dazu noch 80 TP bei BA einsammeln. Grund hierfür, es ist die 5. Freedom Verlängerung. Die Maschine kommt aus Südamerika, fliegt dann nach Madrid und weiter nach Frankfurt und das letzte Leg wird ebenfalls verkauft.

LATAM Business Class in der Boeing 787 – die Maschine

Da es sich um eine Langstreckenmaschine handelt, finden sich hier echte Betten in der Business Class. Anders als bei vielen anderen Airlines aber nicht in einer Anordnung mit Einzelsitzen, sondern in einer 2-2-2 Konfiguration. Beide Maschinen, also 788 und 789 besitzen somit 5 Reihen mit 6 Sitzen in der Business Class und bieten somit 30 Passagieren Platz.

Die Sitzpläne im Detail findet Ihr bei Seatguru.

(c) Seatguru -LATAM Boeing 787-8

Hinflug: LA843, Maschine: CC-GBL

Rückflug: LA842, Maschine: CC-GBN

Beide Maschinen sind noch sehr jung. Mit einem und drei Jahren ist da noch nicht wirklich was von „alt“ zu sehen. Für die knappen 4,5 Stunden Flugzeit ist das eine sehr angenehme Option zu reisen.

LATAM Boeing 787 – Business Class Kabine

Die Sitze sind breit, super bequem und bieten durch die großen Fußstützen auch für größere Menschen ausreichend Platz. Interessant ist zudem auch, selbst bei so kurzen Flügen gibt es das komplette Bettenprogramm. Also Matratze zur Auflage auf den Sitz, dazu eine wunderbare Decke (wohl die beste in Business Class die des derzeit gibt) und ein weiches Kissen.

Latam Boeing 787 Business Class Sitze

LATAM Business Class in der Boeing 787 – der Sitz

Die Sitze lassen sich natürlich in ein komplett Flaches Bett verwandeln und bieten daher Möglichkeiten um entspannt zu schlafen. So habe ich morgens nach dem Frühstück noch gute 3 Stunden tief und fest geschlafen, was bei wenig Schlaf die Nacht davor und einem Abflug um 6:30 Uhr jetzt nicht so schlecht ist.

Wie bereits geschrieben, das ist wohl die beste Decke derzeit in Business Class. Mit einem echten Bettbezug umhüllt und dazu eine dicke und weiche Matratze- perfekt für guten Schlaf. Damit lässt es sich dann auch schnell einmal 11 Stunden nach Europa fliegen. Hier werden die 787 nach Madrid und Barcelona, aber auch teilweise nach Lissabon eingesetzt.

Die Crew ist superfreundlich und bereitet Euch gern das Bett vor, wobei ich das auch ganz gut allein kann. Schön hier, die Matratzen werden auf Wunsch schon vor dem Start vorbereitet, so lassen sich die wenigen Stunden noch maximieren, um zu schlafen.

Für die Verstellung/ Bedienung des Sitzes ist ein kleines Panel an der Seite vorhanden. Hier lassen sich Positionen wie Start, Essen und Bett direkt einstellen.

Lediglich die Steckdosen und der USB Anschluss unter der Armlehne sind etwas unglücklich gewählt, da sehr versteckt und nicht gut zu erreichen.

LATAM Business Class in der Boeing 787 – Speisen und Getränke

Selbst auf diesen relativ kurzen Flügen hat sich LATAM durchaus Mühe gegeben mit dem Essen. Auf dem Morgenflug war es ein warmes Frühstück, welches als Variante mit Omelett oder aber als kalte Platte mit Wurst und Käse gewählt werden konnte. Wie auch schon auf meinen anderen LATAM Flügen war es sehr lecker.

Auch wenn die Portionen nicht riesig sind, ich bin gut satt geworden. Getränke, weitere Brötchen oder anderes Frühstücksgebäck und dergleichen lassen sich jederzeit nachbestellen.

Auf dem Nachmittagsflug zurück nach Santiago wurde dann ebenfalls eine Menükarte angeboten, so sah das Ganze dann aus:

Meine Wahl fiel auf das Rib Eye, welches sehr lecker war. Dazu Obst, Brot und ein kleiner Salat.

LATAM Business Class Essen auf IPC-SAN

LATAM Business Class in der Boeing 787 – Meilen, Punkte, Buchung

Wie ich Euch in dem Gebucht Artikel bereits beschrieben habe, wurde es keine Meilenbuchung, sondern eine normal bezahlt. Grund war hier schlechtweg der Preis. Für 360 € pro Person für den Hin- und Rückflug in der Business Class war das ein sehr guter Deal.

Zum Meilensammeln eignet sich das Programm von British Airways, der BA Executive Club. (Beschreibung hier) Mit diesen beiden Flügen auf die Osterinseln erreicht Ihr bereits 140 + 140 TP, also 280.

Ab 600 TP bekommt Ihr den Status SILBER, was dem oneworld Sapphire entspricht und Euch zukünftig Vorteile wie Lounge Zugang, Prio Check in, Fast Track und mehr bietet. Seid Ihr zum Beispiel auch mit einem oneword Carrier nach Südamerika beflogen, zum Beispiel Frankfurt – London – Santiago und das auch in Business, so bekamt Ihr hierfür nochmals 360 Tierpoints und habt damit in Summe mit 640 den Status sicher.

Suchen und buchen könnt Ihr solche Tickets übrigens mit Google Flights (Anleitung findet Ihr hier in den Guides) und dann auf der Expedia Seite einfach buchen.

HIER BEI GOOGLE Flights suchen

HIER BEI EXPEDIA SUCHEN UND BUCHEN

Warum Expedia? Zumindest meine Erfahrungen sind dort nur positiv, gerade wenn es Ausfälle oder Verspätungen gibt. Zudem erreicht Ihr einen deutschen Supports, welcher bei fehlenden Spanischkenntnissen durchaus hilfreich ist. Auch bucht Expedia ggf. um, das können auch andere Airlines sein.

IPC Airport auf den Osterinseln

Sonnenaufgang auf dem Weg auf die Osterinseln

Mehr Infos zu den Osterinseln findet Ihr hier:

Osterinseln – Einreiseformular, Nationalpark Tickets und mehr Infos

Maschine
Sitz
Speisen und Getränke
Service
Final Thoughts

Overall Score 4.1


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.