Reise, Reiseregionen

Review: Mövenpick Resort Kuredhivaru Malediven – Die Villa


Transparenz: Bei meinem Aufenthalt auf den Malediven wurde ich für eine der Nächte von Mövenpick eingeladen. Anreise, Wasserflugzeug und weitere Nächte habe ich regulär bezahlt.

Nachdem Ihr nun schon lesen konntet, wie die Anreise mit dem Wasserflugzeug war und auch vorab schon einige Bilder der Villen gesehen habt, hier nun doch etwas ausführlicher ein Review zu der

OVER WATER VILLA im Mövenpick auf den Malediven.

Mövenpick Resort Malediven – Villen

Insgesamt gibt es im Hotel drei Zimmerkategorieren, wobei sich die Villen noch einmal nach der Lage unterschieden, also der Frage ob Ihr den Sonnenaufgang oder den Untergang sehen wollt, in die Mitte der Villen schauen oder eher nach draußen. Meine gebuchte Over Water Villa war bei meiner Anreise bereits fertig.

Mövenpick Resort Malediven – Rezeption

Also kurz die Formalitäten erledigt und schon wurde ich mit dem Buggy zum Eingang gebracht.

 

Mövenpick Resort Malediven – Buggy

Bevor wir die Villen erreichen, geht es noch kurz an dem Seafood-Restaurant vorbei, eines der Restaurants auf dem Atoll. Alle Gäste essen entweder hier, oder in einem der anderen Restaurants, denn groß weg ist auch eher schwierig. Die nächste Insel ist etwas über 30 Minuten mit dem Boot entfernt.

Mövenpick Resort Malediven – Seafood Restaurant

Alle Villen besitzen ein Wohn-/Schlafzimmer, eine riesige Terrasse mit eigenem Pool und direktem Zugang zum Meer und einen wunderbares Bad. Doch schauen wir uns das einmal im Ruhe an. Zunächst einmal sind da die Beach Residenzen. Wie der Name schon sagt direkt am Strand, eigener Zugang und riesig groß. Auch diese besitzen einen eigenen Pool und eignen sich perfekt für Familien und Paare, oder aber für Freunde. Warum? Nun, die Residenzen haben drei Schlafzimmer. Mit Twin und King betten können so nicht nur Freunde und Bekannte zusammen wohnen, auch die Kinder haben bei Familienreisen Ihr eigenes Zimmer.

Dabei haben trotz direktem Strand auch diese einen Pool, dazu ein riesiges Wohnzimmer und einen extra SPA Raum. Der Behandler kommt also direkt in Eure Villa falls Ihr das möchtet und führt die Behandlung hier durch. Ich persönlich bevorzuge den Weg in den SPA, aber das ist sicher Geschmacksache.

Meine Behausung für die kommenden Tage war eine der Villen, welche direkt über dem Wasser gebaut sind und einen wunderbaren Blick auf das Meer haben. Trotz der „nebeneinander Bebauung“ bekam ich von den Gästen ringsherum nahezu nichts mit. Durch die Bauweise sind die Villen so weit voneinander abgeschirmt, dass es hier kaum Berührungspunkte gab.

Doch schauen wir einmal etwas weiter in meine Villa. Schon beim Öffnen der Tür etwas besonders. Sobald der Blick etwas weiter nach unten schweift… Meer. Man kann den Fischen beim Vorbeischwimmen zuschauen, direkt aus dem Eingangsbereich. Die dicke Glasscheibe gibt den Blick frei.

Mövenpick Resort Malediven – direkter Meerblick

Neben einem begehbaren Kleiderschrank auf der linken Seite, welcher die Größe eines kleinen Zimmers hat, geht es dann auch gleich weiter. Den Kopf wieder etwas weiter hoch, und schon erblicke ich das Meer. Nicht mehr unten durch die Glasscheibe, sondern hinweg über den eigenen Pool und direkt auf das blaue Meer.

Mövenpick Resort Malediven – Terrasse und eigener Pool

Mövenpick Resort Malediven – Hängematte mit Ausblick

Genau diesen Ausblick finde ich auch direkt aus dem Bett, dem Bad und dem Wohnzimmer. Die Terrasse ist nicht nur mit dem Pool ausgestattet, sondern bietet neben Liegen, Tisch und Stühlen eine Hängematte mit, Ihr ahnt es sicher, Meerblick. Diesmal gleich nach unten wie nach oben und damit ein perfekter Platz für ein Nickerchen.

Doch schauen wir neben der Terrasse durchaus nochmal in die Villa. Das Wohn- und Schlafzimmer ist, wie der Rest der Villa, schick und modern eingerichtet. Auf Papier und Kunststoff wird weitgehend verzichtet. Wasser findet sich in selbst abgefüllten Glasflaschen, Hotelprospekte gibt es keine, alle Infos finden sich auf dem TV. Das ist auf der einen Seite komisch, ich habe das Menü auch erst gesucht, aber dann nachvollziehbar. Jedes Papier was man hier gar nicht erst druckt und hat, muss man auch nicht entsorgen.

Im Wohnzimmer selbst findet sich neben Couch und Sessel auch noch das Bett. Ein großes und bequemes Bett in einer klimatisierten Villa. Den Strom für die Klimaanlagen produziert man hier, wie vieles mehr, auch direkt selbst. Solar und Wasserkraft sind die Zauberworte, denn irgendwo muss das alles herkommen.

Mövenpick Resort Malediven – Wohnzimmer

Mövenpick Resort Malediven – superbequemes Bett, tolle Bettwäsche

Auch bei dem Badezimmer setzt sich der Stil fort. Der Ausblick auch hier, schon morgens beim Zähneputzen einfach wunderbar. Was will man mehr…

Mövenpick Resort Malediven – Badezimmer

Doch nun, schnell zu einem anderen Highlight. Die tägliche Stunde und damit die Ration Schokolade wartet. Wie bei Mövenpick üblich, gibt es auch hier auf den Malediven eine Stunde am Tag Schokolade und Leckereien soviel Ihr Essen könnt. Dafür wird im Café ein Büfett aufgebaut, an dem sich die Gäste eine Stunde lang kostenfrei bedienen können.

Mövenpick Resort Malediven – Schokolade satt, jeden Tag eine Stunde lang.

Hier zum Schluss, für diesen Beitrag, noch einige Eindrücke aus dem Resort.

Mövenpick Resort Malediven – Sonnenuntergang am Strand

Mövenpick Resort Malediven – der Perfekte Platz, Schaukel mit Meerblick

Eines noch… An dem Bleistift im Zimmer befindet sich am Ende eine kleine Kappe, in Ihr Samen… so könnt Ihr ein kleines Stück mit nach Hause nehmen, dort einpflanzen und habt auch weiter eine schöne Erinnerung.

Related Post

Resort
Villa
Angebote
Wifi
Service
Final Thoughts

Es war ein wunderbarer Aufenthalt. Das neu eröffnete Hotel der Mövenpick Gruppe (Accor) ist nicht nur an einem perfekten Ort, sondern passt sich hervorragend an. Die Zimmer, besser die Villen sind absolut beeindruckend und bieten einen fantastischen Aufenthalt. Solltet Ihr einmal die Malediven als Reiseziel auswählen, schaut Euch dieses Resort unbedingt an.

Overall Score 4.7

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.